30.03.2020

Aldi, Lidl, Real und Co. Prämien in der Corona-Krise: Diese Supermärkte würdigen die Leistungen ihrer Mitarbeiter

Auch die Mitarbeiter von Aldi sollen einen Bonus für ihren unermüdlichen Einsatz in der Corona-Krise erhalten.

Foto: imago images / Sven Simon

Auch die Mitarbeiter von Aldi sollen einen Bonus für ihren unermüdlichen Einsatz in der Corona-Krise erhalten.

Sie halten den Laden sprichwörtlich am Laufen: Die vielen Tausend Mitarbeiter in den Supermärkten, die in der Corona-Krise dafür sorgen, dass die Bevölkerung in Deutschland weiterhin gut mit Lebensmitteln versorgt wird. Für ihren unermüdlichen Einsatz bekommen sie von ihren Arbeitgebern nun Prämien.

Alle Angestellten in den Supermärkten leisten derzeit in der Corona-Krise Unglaubliches. Dankbare Worte erreichten die Mitarbeiter bereits auf den unterschiedlichsten Kanälen. Doch nun sollen endlich Taten in Form von Prämien folgen. Erste Supermärkte, wie Rewe und Tochtergesellschaft Penny preschten vor und belohnten ihre Mitarbeiter mit einem Bonus. Nun zieht auch der Discounter Aldi nach.

Aldi zahlt Mitarbeitern einen Bonus in der Corona-Krise

Die Angestellten der Supermärkte leisten in der Corona-Krise Schwerstarbeit, um die gewohnte Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Für Ihre Anstrengungen sollen sie nun auch von ihren Arbeitgebern zusätzlich entlohnt werden. So kündigte Aldi an, auch seinen Mitarbeitern einen Bonus für den unermüdlichen Arbeitseinsatz zahlen zu wollen. Aldi Nord und Aldi Süd gaben dazu am Freitag bekannt, dass sie für diese Maßnahme 20 Millionen Euro ausgeben wollen. Aus steuerrechtlichen Gründen soll der Bonus auch bei Aldi in Form von Warengutscheinen ausgeschüttet werden. Je nach Tätigkeit sollen die Prämien pro Kopf zwischen 100 und 250 Euro liegen.

Prämien für Mitarbeiter in Corona-Zeiten: Erste Supermärkte danken für ihren Einsatz

In Frankreich wurden bereits steuerfreie Bonuszahlungen für Verkäufer angekündigt. Nun macht es Deutschland nach, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtete. Gleich vorn mit dabei ist Rewe. Das Unternehmen möchte 20 Millionen Euro als Prämien ausschütten, teilte ein Sprecher des Konzerns mit. Das Geld erhalten alle Mitarbeiter, ganz gleich, welche Stellung sie haben und ob sie in Voll- oder Teilzeit arbeiten.

Die Angestellten bekommen den Bonus als Guthaben auf ihre Mitarbeiterkarten. In dieser Form profitieren sie vom Netto-Betrag und haben keine steuerlichen Verluste.

Dazu erklärte der Rewe-Sprecher: "Das sind schnelle und unbürokratische erste Sofortmaßnahmen, um unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine klare Botschaft zu geben: Wir sagen nicht nur Danke für ihren unermüdlichen Einsatz in dieser schwierigen Ausnahmesituation, sondern wir honorieren ihr Engagement zugleich in finanziell spürbarer Weise". Damit kommt Rewe als erstes dem Vorschlag des Handelsverbandes Deutschland, Sonderzahlungen für Mitarbeiter/innen zu leisten, nach.

________________

Noch hat die Corona-Pandemie kein Ende gefunden. Einkaufen müssen Sie aber trotzdem. Schützen Sie sich und die Alltagshelden im Supermarkt weiterhin. Sie können dies am besten tun, wenn Sie wissen, wie Sie sich während der Corona-Krise im Supermarkt richtig verhalten.

Auf unserer Themenseite erfahren Sie alles zu dem DiscounterALDI.

Möchten Sie sich auch bezüglich der Krise ausführlich weiter informieren? Dann klicken Sie sich durch unsere informative Themenseite zum Coronavirus.

In diesen Tagen besonders wichtig, um sich und andere zu schützen:

Richtig Hände waschen

Richtig Hände waschen

Beschreibung anzeigen

Mehr zum Thema können Sie auch in unseren Videos erfahren:

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen
Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen
Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen