Aktualisiert: 22.03.2020 - 15:55

Quietschfrei Türen ölen – so einfach geht's mit diesen Hausmitteln

Quietschende Türscharniere müssen wir uns nicht antun. Ganz einfach mit verschieden Hausmitteln können wir die Türen ölen!

Foto: iStock/drpnncpp

Quietschende Türscharniere müssen wir uns nicht antun. Ganz einfach mit verschieden Hausmitteln können wir die Türen ölen!

Damit quietschende Türen nicht Ihre Nerven ruinieren, beheben Sie diesen Störfaktor, indem Sie die Türen ölen. Wie leicht das geht und was Sie dazu brauchen, lesen Sie hier!

Eine quietschende Tür kann ganz schön nerven. Besonders wenn es sich um eine Tür handelt, die Sie häufig öffnen und schließen müssen. Wer sich mit dem unangenehmen Geräusch nicht abfinden möchte, kann dagegen etwas tun. Mit nur wenigen Minuten Ihrer Zeit und einem geeigneten Hausmittel können Sie Ihre betroffene Tür ölen und lassen damit wieder Ruhe bei sich einkehren!

Tür ölen mit Hausmitteln – so wird's gemacht

Zum Türen Ölen braucht man kein Fachmann zu sein, und teure Produkte aus dem Baumarkt können Sie sich sparen. Greifen Sie stattdessen zu etwas, das Sie zu Hause haben, um Ihre Tür zu ölen. Mit diesen Tipps, über die Focus online bereits berichtete, machen Sie lästigem Türquietschen endlich ein Ende:

  1. Türen ölen mit Öl: Diese Lösung, um die Türgeräusch wegzubekommen, ist ganz einfach. Nehmen Sie etwas Speiseöl und träufeln Sie eine kleine Menge auf einen Lappen. Anschließend reiben Sie das Scharnier gründlich damit ein. Statt Speiseöl können Sie auch gern Motor- oder Fahrradöl verwenden.
  2. Türen ölen mit Haarspray: Genauso einfach ist die Anwendung mit dem Stylingprodukt, das Sie garantiert zuhause haben. Mit Haarspray besprühen Sie einfach das Türscharnier, sodass es nicht mehr lärmt. Doch Achtung: Damit Ihre Tapete nebendran keinen Schaden nimmt, sollten Sie ein Blatt Papier, eine Zeitung, ein Stück Pappe oder ähnliches davorhalten.
  3. Türenölen mit Butter: Genau, die Butter gehört in diesem Fall nicht aufs Brot, sondern an das Türscharnier. Reiben Sie es kräftig mit diesem Fett ein, dann wird Ihre Tür sicher nicht mehr quietschen. Es gelingt alternativ auch mit Vaseline oder Wachs.

Noch zwei wertvolle Tipps zu guter Letzt: Wenn Sie eine dieser Maßnahmen regelmäßig durchführen und damit Ihre Tür pflegen, wird es gar nicht erst zum Quietschen der Türangel kommen. Außerdem verstärkt sich die Wirkung, wenn Sie bei der Anwendung einer der drei Vorschläge die Tür vorher aus den Angeln genommen haben. Ist Ihnen das zu aufwendig, können Sie auch einfach jemanden zum Assistenten machen, der die Tür kurz für Sie anhebt. Durch diese beiden Maßnahmen können Sie die Scharniere und die Zapfen gründlich einölen.

Möchten Sie nicht nur Ihre Türen ölen, sondern beispielsweise Ihren Duschvorhang waschen oder unangenehme Gerüche in der Toilette wegkriegen, dann finden sie solche Tipps auch auf unserer Themenseite Haushaltstipps.

Wussten Sie schon, was Sie mit Salz alles anstellen können, außer damit Ihre Speisen zu würzen? Nein? dann haben wir im Video sechs Tipps mit Salz für Sie:

6 Haushaltstipps mit Salz
6 Haushaltstipps mit Salz
Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe