18.03.2020

Von wegen Notfallvorrat anlegen Hartz-IV-Empfänger in der Corona-Krise: Warum sie vor einem Problem stehen

Nicht jeder kann es sich leisten, einen Notvorrat anzulegen. Besonders häufig betrifft dieses Problem Hartz-IV-Empfänger.

Foto: iStock/RapidEye

Nicht jeder kann es sich leisten, einen Notvorrat anzulegen. Besonders häufig betrifft dieses Problem Hartz-IV-Empfänger.

In Deutschland sieht es aktuell so aus, dass jeder, der kann, noch schnell seinen Vorratsschrank aufstockt, bevor es einen möglicherweise selbst mit einer Quarantäne trifft. Tatsächlich können das nicht alle Menschen tun, denn finanziell kann sich das nicht jeder leisten.

Es kann jeden jederzeit treffen. Ist man plötzlich infiziert oder besteht ein Verdacht auf Ansteckung mit dem Coronavirus, muss man zu Hause bleiben. Deshalb bereiten sich derzeit viele Menschen auf eine mögliche Zeit in Quarantäne vor. Sie legen sich einen Notvorrat an Lebensmitteln und Hygieneprodukten zu, wobei leider viele Ängstliche maßlos übertreiben. Während die einen wie wild hamstern, stehen einige Geringverdiener derzeit vor einem großen Problem. Besonders Hartz-IV-Empfänger sind betroffen. Sie verfügen oftmals nicht über die nötigen finanziellen Mittel, um sich einen Notfallvorrat anzulegen.

Notfallvorrat in der Corona-Krise: Darum sind Hartz-IV-Empfänger benachteiligt

Keiner sagt, dass in diesen Zeiten gehamstert werden muss, als gäbe es keinen Morgen mehr. Sich aber einen kleinen Notfallvorrat zuzulegen, empfiehlt selbst das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) – unabhängig davon, um welche Krise es sich handelt. 20 Liter Flüssigkeit und etwa 14 Kilo Nahrung sollte für jeden Menschen eingeplant werden. Während die einen das einfach mal so anschaffen, ohne großartig etwas auf ihrem Konto zu bemerken, stellt diese Anschaffung geringverdienende Menschen, Senioren mit einer schmalen Rente und vor allem die Bürger, die Hartz IV beziehen, vor eine große Schwierigkeit, wie Merkur bereits berichtete.

Mit einem monatlichen Regelsatz von 150,60 Euro schafft es nicht jeder Hartz-IV-Empfänger, sich diesen Notvorrat zuzulegen. Denn laut den Angaben von Merkur bedarf es circa 300 Euro, um die vom BBK geratene Mengen an Lebensmitteln für vier Personen kaufen zu können. Bereits im Mai 2017 wurde beschlossen, dass Hartz-IV-Empfänger keinen Zuschuss erhalten, um sich für den Notfall zu rüsten. Grund dafür ist die Tatsache, dass das Anlegen eines solchen Notfallvorrates lediglich eine Empfehlung, aber keine Verpflichtung ist.

Notfallvorrat für Hartz-IV-Empfänger nicht leistbar – manchmal können Freunde und Familie helfen

Es ist traurig, dass sich manche weniger gut verdienende Menschen in unserer Gesellschaft jetzt wohl nicht nur, wie jeder andere auch, Gedanken um eine mögliche Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus machen müssen, sondern auch Sorge tragen, die Lage finanziell nicht stemmen zu können. Oftmals bleibt ihnen nur die Möglichkeit, ihre Familie oder Freunde um Unterstützung zu bitten und zu hoffen, dass die Erkrankung Covid-19 sie nicht trifft oder eine Quarantäne möglichst spät einsetzt, nachdem sie sich über einen längeren Zeitraum hinweg immer ein bisschen etwas an den empfohlenen Notfall-Lebensmitteln zurückpacken konnten.

Kennen Sie schon unseren Coronavirus Sars-CoV-2:-Ticker? Dieser hilft Ihnen, während der Krise immer über die aktuelle Lage Bescheid zu wissen.

Wenn Sie sich derzeit beispielsweise fragen, ob Sie noch spazieren gehen sollten oder was mit Ihrem Hund während der Quarantäne passiert, finden Sie auf unserer Themenseite Coronavirus zu vielen dieser Fragen Antworten.

Sie möchten sich einen kleinen Notvorrat anlegen, haben aber derzeit dazu nicht die finanziellen Mittel und möchten ein wenig sparen? Dann haben wir für Sie zehn Tipps, wie Sie im Alltag am besten Geld sparen.

Sehen sich sich dazu auch gleich noch unser Video an:

7 Tipps, wie Sie im Alltag am besten Geld sparen

7 Tipps, wie Sie im Alltag am besten Geld sparen

Beschreibung anzeigen
Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen