13.03.2020 - 18:28

Statistiken für sich nutzen WhatsApp: So finden Sie heraus, was der Messenger über Sie weiß

Von

Genauer hinschauen lohnt sich beim Messenger-Dienst. Denn es gibt Funktionen, die verraten, was WhatsApp über Sie weiß.

Foto: iStock / petekarici

Genauer hinschauen lohnt sich beim Messenger-Dienst. Denn es gibt Funktionen, die verraten, was WhatsApp über Sie weiß.

WhatsApp hat viel mehr Funktionen, als Sie vielleicht meinen. Mit nur zwei Klicks finden Sie zum Beispiel heraus, was der Messenger alles über Sie weiß. So geht’s!

Schreiben, Bilder versenden und Co.: WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messengerdiensten weltweit. Aber wussten Sie auch, was die Datenkrake alles über Sie speichert? Sie können es selbst und ganz einfach herausfinden. Und das Beste: Sie können dieses Wissen für sich nutzen.

WhatsApp: So finden Sie ganz leicht heraus, was der Messenger über Sie weiß

Es gibt viele versteckte Funktionen bei WhatsApp. Kennen Sie zum Beispiel den Menüpunkt "Daten- und Speichernutzung" in den Einstellungen? Nicht wichtig, meinen Sie? Gucken Sie mal, wie Sie mit nur zwei Klicks viel über den eigenen Account und das persönliche Chat-Verhalten erfahren.

WhatsApp speichert jede Nachricht

WhatsApp gehört zu Facebook. Gespeichert werden alle ein- und ausgehenden Nachrichten, Voice-Mails sowie alle WhatsApp-Anrufe, und zwar interessanterweise in einer Statistik. Diese finden Nutzer unter Daten- und Speichernutzung.

Tippen Sie auf Netzwerk-Nutzung, und schon haben Sie einen Überblick über alle gesendeten und empfangenen Chat-Medien und Nachrichten. So können Sie erkennen, wie viele Daten insgesamt gesendet und empfangen wurden. Datenschutz-Tipp: Diese Statistik lässt sich bei Bedarf auch zurücksetzen.

WhatsApp: Speicherplatz überblicken und ausmisten

Wussten Sie außerdem, was der Messenger unter Speichernutzung speichert? Hier finden Sie alle Gruppen-Chats und Chatverläufe mit Kontakten – und zwar aufgelistet nach verbrauchtem Speicherplatz. Wer genauere Statistiken sehen möchte, klickt dafür einfach auch auf einen einzelnen Chatverlauf. Dort stehen Informationen zu verbrauchten Megabyte für Fotos, Textnachrichten oder Sprachnachrichten.

Ordnung schaffen kann man, wenn man auf "Verwalten..." tippt: Hier können einzelne Dateitypen geleert und somit Speicherplatz geschaffen werden. Praktisch, denn so können die Chats mit dem meisten Speicherplatz erkannt werden. Beispiel: Wer mit bestimmten Personen viele Voicemails austauscht, kann mit dem Löschen der Sprachnachrichten in diesem Chat schnell wieder Platz schaffen. Praktisch, oder?

Quelle: focus.de

Lesen Sie hier neun praktische WhatsApp-Tricks, die kaum einer kennt. Beim Messengerdienst hat sich in diesem Jahr bereits einiges geändert. Bei WhatsApp kommt jetzt der Dunkelmodus . Auch neue Emojis für alle sind da. Vorsicht ist dagegen bei falschen "Arzt-Tipps" und Panikmache vor dem Coronavirus geboten.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe