12.02.2020

Erste Einschätzungen Welche Schadenssumme hinterlässt Orkantief "Sabine"?

Orkan Sabine sorgt bundesweit für Schäden
Mo, 10.02.2020, 10.50 Uhr

Orkan Sabine sorgt bundesweit für Schäden

Beschreibung anzeigen

Die Sturmfront hat Deutschland kalt erwischt. Zahlreiche Einsatzkräfte hatten in den vergangenen beiden Tage viel zu tun. Das Ausmaß der Verwüstung wird nun sichtbar und kann bereits in ersten Zahlen angegeben werden…

Die letzten Tage haben uns ein sehr stürmisches Wetter beschert: Orkantief "Sabine" war gestern und vorgestern über Deutschland hinweggefegt und hatte dabei Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h an den Tag gelegt. Nun ist der Wintersturm fast vorüber, doch er hat Verwüstungen hinterlassen, die eine enorm hohe Schadenssumme verursachten.

Wie viel kosten die durch Orkantief "Sabine" verursachten Zerstörungen?

Umgestürzte Bäume, Schäden an Häusern und Autos, beschädigte Werbetafeln, ein abgeknickter Baukran, unterspülte Keller – dies ist nur ein Auszug davon, was Sturm "Sabine" angerichtet hat. Diese Schäden werden teuer: Ersten Schätzungen zufolge werden rund 600 Millionen Euro benötigt, um die Sturmschäden zu beseitigen, wie die Versicherungsmathematiker der Kölner Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) bekanntgaben. Die größten Schäden sind im Süden des Landes zu verzeichnen.

Schäden durch Orkantief "Sabine" hätten schlimmer sein können

Trotzdem sind die Versicherungsgesellschaften noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Denn die Schäden durch "Sabine" hätten durchaus höher ausfallen können, wenn nicht rechtzeitig die richtigen Maßnahmen getroffen worden wären, so der Versicherungsmakler Aon. Beispielsweise hatte die Fluggesellschaft Eurowings Flüge eingestellt. Auch die Deutsche Bahn hatte ihren Betrieb vorübergehend ausgesetzt, ebenso wurde der Fährbetrieb für kurze Zeit auf Eis gelegt.

Zudem ist Sturm "Friederike", der uns erst vor etwas mehr als zwei Jahren heimgesucht hatte, stärker gewesen. Um die Sturmschäden dieses Unwetters zu beseitigen, kamen Kosten in einer Höhe von ca. 900 Millionen Euro auf. Zu hoffen ist, dass die Schadenssumme für Orkantief "Sabine" nicht noch höher steigt, denn schließlich ist die Windböen-Warnung noch bis heute Abend ausgesprochen.

Das Ausmaß war wirklich heftig. Sogar Schulen blieben teilweise geschlossen, als "Sabine" wütete. Desweiteren hatten viele Probleme mit dem Auto , denn Sturm "Sabine" legte den Verkehr lahm. Bei all dem bleiben Schnee, knackige Minusgrade und Dauerfrost bei uns bislang aus. Experten sagen, wie der sogenannte Winter weitergeht, und geben erste vorsichtige Frühlings- und sogar Sommertrends.

Sind auch Sie von den Sturmschäden betroffen und haben nun Ärger mit der Versicherung, sollten Sie in diesem Fall, wie in vielen anderen, Ihr gutes Recht kennen. Informieren Sie sich gern dazu auf unserer Themenseite Ratgeber Recht.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen