05.02.2020

Hautkrebs kann tödlich sein Solarienverbot: Das fordern Hautärzte und die Deutsche Krebshilfe

Hautkrebs kann durch Besuche im Solarium ausgelöst werden. Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) fordern ein Verbot von Solarien.

Foto: imago images / Kraehn

Hautkrebs kann durch Besuche im Solarium ausgelöst werden. Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) fordern ein Verbot von Solarien.

Viele Menschen schätzen die leichte Bräune und den Hauch eines Urlaubsfeelings an einem Besuch im Solarium. Doch die Schattenseite wird nur allzu gerne verdrängt. Die elektronische Sonne kann Hautkrebs auslösen. Die Krebshilfe fordert nun ein bundesweites Verbot von Solarien.

Nach der Arbeit noch schnell ins Solarium – den kalten und regnerischen Winter für ein paar Minuten hinter sich lassen und den Körper zwischen den grellen Solariumröhren aufwärmen. Zu schnell vergisst man allerdings bei diesem kurzen Vergnügen, dass Besuche im Solarium Hautkrebs auslösen können. Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) fordern nun ein bundesweites Verbot von Solarien.

Krebshilfe fordert Verbot von Solarien

In der gemeinsamen Mitteilung der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) heißt es, dass Solarien europaweit für circa 3400 Fälle von schwarzem Hautkrebs verantwortlich seien. Ungefähr 800 Fälle davon endeten tödlich.

Zwar sei die Nutzung von Solarien für Kinder und Jugendliche in Deutschland bereits seit 2009 verboten, doch das Nutzungsverbot werde laut Krebshilfe-Chef Gerd Nettekoven nur äußerst unzureichend eingehalten. Die Zahlen des "Nationalen Krebshilfe-Monitorings zur Solariennutzung (NCAM)" würden belegen, dass es im Jahr 2018 circa 140.000 Jugendlichen gelungen sei, Zugang zu einem Solarium zu bekommen.

Gebräunte Haut ist kein Zeichen für Gesundheit

Der Dermatologe und Vorsitzende der ADP, Eckhard Breitbart, hat zu Solarien eine klare Meinung, denn es sei ein "wahnwitziger Trugschluss, dass gebräunte Haut immer noch als gesund und schön gilt". Denn schließlich sei jeder Bräunungsprozess immer ein Hilfeschrei der Haut. Dementsprechend lautet sein Fazit: "Jede Solariennutzung führt zu gesundheitlichen Schäden."

Laut der Krebshilfe erkranken jedes Jahr ungefähr 37.000 Menschen in Deutschland am schwarzen Hautkrebs. Die internationale Krebsforschungsagentur (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätze nicht nur die natürliche UV-Strahlung als die höchste Risikogruppe der krebsauslösenden Faktoren ein, sondern eben auch die UV-Strahlung, die künstlich in Solarien erzeugt werde, so die Mitteilung.

Die wichtigsten Fakten über Krebs in Deutschland

Die wichtigsten Fakten über Krebs in Deutschland

Beschreibung anzeigen

Jeder kann aber selbst schon viel dafür tun, Hautkrebs-Symptome zu erkennen: mit der ABCDE-Regel. Mehr zum Thema Krebs lesen Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen