31.01.2020

62 neue Emojis Neues Jahr – und endlich neue Emojis für alle!

2020 gibt es endlich noch mehr Auswahl bei den Emojis, um Textnachrichten lebendiger zu gestalten.

Foto: imago images / Rene Traut

2020 gibt es endlich noch mehr Auswahl bei den Emojis, um Textnachrichten lebendiger zu gestalten.

In diesem Jahr kommen sage und schreibe 62 neue Emojis auf uns zu. Welche Symbole neu sind und ab wann Sie damit rechnen können, erfahren Sie hier.

Seien wir ehrlich – das Leben wäre doch nur halb so schön ohne die kleinen technischen Spielereien. Und gleich zu Beginn von 2020 sollten bei diesen Neuigkeiten zumindest bei allen Emoji-Vielnutzern die Herzen höher schlagen, denn bald können 62 neue Emojis genutzt werden und so noch viel mehr Leben in die Textnachrichten an Familie und Freunde bringen.

62 neue Emojis ab März

In unserer schriftlichen Kommunikation über das Smartphone sind die bunten kleinen Bildchen einfach nicht mehr wegzudenken – sie helfen uns, unsere Gefühlslagen und Stimmungen auch ganz ohne Sprache zu vermitteln. Nun wurde das neue Emoji-Unicode Update 13.0 angekündigt, welches in der finalen Version ab dem 10. März zur Verfügung steht und 62 neue Emojis zu bieten haben wird.

Da Entwickler bis dahin eine Testdatei herunterladen und sich auf den Emoji-Code stürzen können, ist es nicht ausgeschlossen, dass man in den nächsten Monaten bei WhatsApp, Facebook und Twitter über die neuen Emojis stolpern wird.

Diese Emojis sind neu

Nicht immer gleich auf Anhieb weiß man, wofür man so viel Auswahl und zum Teil vielleicht auch etwas abgedrehte Emojis braucht – doch wir sind uns sicher, dass der Tag kommen wird, an dem wir beispielsweise den neuen Dodo benutzen werden. Sie wissen nicht, was ein Dodo ist? Es handelte sich dabei um einen flugunfähigen Vogel, der nur auf der Insel Mauritius lebte. Er soll bereits um 1690 ausgestorben sein. Schon allein diese Erklärung bietet also genug Grund, den Dodo auch mal als Emoji in eine verzwackte Kommunikation einfließen zu lassen. Doch auch eine Robbe, eine schwarze Katze, ein Zauberstab oder auch eine Fliege werden ihren festen Platz in der Emoji-Abteilung finden. Und was die Fans des Dschungelcamps vielleicht besonders freuen wird – auch eine Kakerlake gesellt sich in Form eines Emojis in die bunte Mischung. Zusätzlich zu den neuen Emojis wird es noch 55 neue Geschlechts- und Hautton-Varianten geben.

Für den ersten Überblick:

Natürlich können die Emojis später bei Twitter oder auf dem Smartphone immer etwas anders ausssehen, da sie meist von den Web-Plattformen oder den Herstellern noch etwas modifiziert werden. Wann genau die neuen Emojis auf das eigene Smartphone kommen, ist noch unklar. Voraussichtlich werden sie mit größeren Betriebssystem-Updates im September oder Oktober bei Apple, Samsung und Co ausgespielt. Da gilt es dann nur noch, den Überblick zu behalten. Mit der neuen Version 13.0 wird das Emoji-Universum nämlich 1.809 Symbole umfassen.

___________________

Auch bei WhatsApp hat sich etwas geändert – Diese Funktionen sind neu!

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen