Aktualisiert: 24.08.2020 - 09:27

Für mehr Hygiene im Bad Duschvorhang waschen: Das sind die besten Tipps

Ihren Duschvorhang sollten Sie regelmäßig reinigen – das geht ganz schnell und einfach mit diesen Tipps.

Foto: iStock.com / nicolamargaret

Ihren Duschvorhang sollten Sie regelmäßig reinigen – das geht ganz schnell und einfach mit diesen Tipps.

Ein verdreckter Duschvorhang ist nicht nur eklig, sondern auch unansehnlich. Dabei ist es ganz einfach, dieses hilfreiche Badutensil keimfrei zu halten und stets wie neu aussehen zu lassen.

Jeden Tag wird er beim Duschen nass, anschließend klebt er schlimmstenfalls feucht am inneren Badewannenrand oder wirft Falten, zwischen denen sich allerhand Schimmel breitmachen kann. Schon circa nach einem Monat, nachdem Sie Ihr Bad mit einem neuen Duschvorhang verschönert haben, kann dieser unansehnlich werden. Entdecken Sie beispielsweise gelbe Ränder am unteren Rand des Vorhanges, bräunliche Verfärbungen aufgrund von Seifenresten oder sogar Schimmelflecken, wird es Zeit für eine gründliche Reinigung Ihres Duschvorhangs. Dafür haben wir Ihnen eine einfache Anleitung erstellt. Tipps, mit denen Sie den Verunreinigungen auf dem Vorhang vorbeugen können, schließen sich an.

Duschvorhang in der Waschmaschine reinigen – so geht's

Ihren Duschvorhang sollten Sie mindestens zwei Mal im Jahr – am besten aber vierteljährlich – waschen, um ihn regelmäßig von Keimen, Bakterien und Pilzen zu befreien. Die wohl einfachste Variante den Duschvorhang zu reinigen, ist, ihn in der Waschmaschine zu waschen – vorausgesetzt, er ist aus Stoff. Duschvorhänge aus Plastik reinigen Sie am besten mit der Hand. Tipps zu dieser Reinigung finden Sie weiter unten in diesem Artikel.

Nun zunächst zur Reinigung des Duschvorhanges in der Waschmaschine. Bei dieser Reinigungsaktion sollten Sie ein paar Hinweise beachten. Damit Sie nichts übersehen, haben wir Ihnen den Ablauf zusammengefasst:

  1. Nehmen Sie den Duschvorhang von der Duschstange ab. Dabei ergibt sich gleich einmal die Gelegenheit, die Duschstange mit einem feuchten Lappen von Staub zu befreien.
  2. Geben Sie den Stoff-Duschvorhang in die Waschmaschine. Aus hygienischen Gründen sollte auf die Zugabe von weiteren Textilien verzichtet werden. Fügen Sie anschließend ein wenig Feinwaschmittel hinzu und wählen Sie das 30 °Grad-Feinwäscheprogramm aus, wenn nichts anderes vom Hersteller auf dem Etikett empfohlen wurde. Um die Struktur des Gewebes zu erhalten, setzt das Schleuderprogramm bei dieser Wäsche aus.
  3. Bevor Sie nun die Wäsche starten, geben Sie in das Weichspülerfach 50 ml Essig. Durch diese Zugabe werden alle Keime beseitigt, die sonst bei einer 30 °Grad-Wäsche aufgrund der geringen Temperatur überleben würden. 50 g Natron können außerdem hilfreich sein, wenn der Duschvorhang stark verdreckt ist. Dieses geben Sie aber direkt in die Waschtrommel.
  4. Holen Sie den Duschvorhang direkt nach Beendigung der Wäsche aus der Maschine und hängen Sie ihn entweder komplett ausgebreitet über den gesamten Wäscheständer oder bringen Sie ihn sofort wieder an die Duschstange an und lassen ihn dort trocknen. Achtung: Der Duschvorhang sollte auf keinen Fall an einer Wand festkleben. Lassen Sie ihn über den Badewannenrand hängen.
  5. Manche Duschvorhänge lassen sich anschließend bügeln. Darüber gibt das Etikett Auskunft. Sollte Ihr Duschvorhang zum Bügeln geeignet sein, empfiehlt sich dieser Schritt. Denn durch das Bügeln auf der niedrigsten Stufe Ihres Bügeleisens wird die Imprägnierung wieder gestärkt.

Die Imprägnierung kann übrigens auch dadurch gestärkt werden, wenn Sie Babyöl auf den Duschvorhang geben. Auch ein Salzwasserbad von 12 Stunden kann dazu beitragen.

Duschvorhang per Hand säubern – auch ganz einfach

Haben Sie einen Duschvorhang aus Plastik, helfen Ihnen die folgenden Tipps, um diesen sauber zu halten. Zu welchem Reinigungsmittel Sie dabei greifen, bleibt Ihnen überlassen.

  • Duschvorhang mit Essig reinigen: Wie schon in den obigen Tipps kommt auch hier Essig zum Einsatz. Mischen Sie ungefähr 250 ml Essig mit einem halben Liter Wasser und geben Sie die Mischung flächendeckend auf Ihren Duschvorhang. Ist der Duschvorhang wieder mit Wasser abgespült, sind nicht nur Keime weg, sondern auch der Kalk.
  • Duschvorhang mit Natron reinigen: Geben Sie zu 50 g Natron genau so viel Wasser, dass ein cremiges Gemisch entsteht, das Sie auf dem gesamten Duschvorhang verteilen. Nach etwa einer dreiviertel Stunde können Sie die Natron-Paste abspülen und haben wieder einen sauberen Vorhang.
  • Duschvorhang mit Zitronensäure- oder Backpulver reinigen: Bringen Sie das Pulver mit doppelt so viel Wasser leicht zum Schäumen. Tragen Sie es mit einem Schwamm auf dem Vorhang auf. Spülen Sie die selbstgemachte Reinigungsmasse wieder ab. Achtung: Bei der Zitronensäure sollten Sie dafür kaltes Wasser verwenden, sonst bildet sich Calciumcitrat, welches Ablagerungen verursachen kann.
  • Duschvorhang mit Badreinigungsmitteln reinigen: Besprühen Sie Ihren Duschvorhang mit einem handelsüblichen Badreinigungsmittel, mit dem Sie auch die Armaturen reinigen würden. Lassen Sie dies kurz einwirken und spülen Sie es anschließend mit warmem Wasser gründlich wieder ab.

Vorbeugende Maßnahmen – damit Ihr Duschvorhang möglichst lang sauber bleibt

Zu guter Letzt verraten wir Ihnen noch ein paar Tricks, die Sie nach dem täglichen Duschen anwenden können, um Ihren Duschvorhang länger frisch und sauber zu halten:

  • Spülen Sie Ihren Duschvorhang mit warmem Wasser ab, um Seifenrückstände zu entfernen.
  • Breiten Sie Ihren Duschvorhang so weit wie möglich aus, sodass er keine Falten wirft.
  • Lassen Sie den Duschvorhang, wenn das Wasser abgetropft ist, außen aus der Badewanne hängen.
  • Lüften Sie ausreichend nach jedem Duschen das Badezimmer, um Schimmelbildung zu verhindern.

Es gibt noch mehr zu putzen im Bad: Duschkabine reinigen: So geht’s ganz einfach mit Hausmitteln . Außerdem: Wie Sie Ihre Badewanne wieder weiß bekommen . Und: So einfach reinigen Sie Fliesen und Fugen.

Vom Bad in die Küche: Um die gesamte Wohnung sauber zu bekommen, gibt es nicht nur im Badezimmer einiges zu tun. Auch in der Küche steht einiges an. Möchten Sie beispielsweise wissen, wie Sie den Gefrierschrank abtauen? So klappt`s am besten!

Noch mehr Haushaltstipps finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe