12.01.2020

Waschmaschine, mit der Hand? So waschen Sie Turnschuhe richtig

Von

Turnschuhe in der Waschmaschine waschen? Für viele Modelle kein Problem.

Foto: Shutterstock/Africa Studio

Turnschuhe in der Waschmaschine waschen? Für viele Modelle kein Problem.

Egal ob weiße oder bunte Sneaker: Turnschuhe sind immer im Trend. Wie Sie Ihre Lieblingsschuhe richtig waschen und was Sie vermeiden sollten.

Weiße oder bunte Sneaker sind vor allem im Frühling und im Sommer aus dem Kleiderschrank nicht wegzudenken. Sie sind immer modern, geben einen guten Halt, auch auf längeren Fußwegen, und sind vielseitig zu stylen.

Doch auch die Lieblingsschuhe werden nach vielem Tragen mit der Zeit schmutzig. Mit der richtigen Reinigung sehen sie aber wieder aus wie neu. Wie Sie Turnschuhe richtig waschen und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier.

Turnschuhe richtig waschen: So geht's

Zunächst sollten Sie schauen, aus welchem Material die Sneaker sind. Denn Leder sollten Sie zum Beispiel auf keinen Fall in die Waschmaschine packen. Es würde die Oberfläche zu sehr aufrauen und kaputt machen.

Turnschuhe aus Stoff können dagegen problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Hier sollten Sie aber einige Hinweise beachten:

  • Groben Schmutz sollten Sie vorher mit Tuch und Bürste entfernen
  • Nehmen Sie Schnürsenkel und Einlegesohlen aus den Schuhen heraus
  • Entfernen Sie ggf. Applikationen (Strass, Nieten, Glitzer, Leder)
  • Waschen Sie Schuhe und Schnürsenkel in einem Wäschesack
  • Legen Sie noch einige Handtücher in die Waschmaschine dazu

Der letzte Tipp bewirkt, dass das Material beim Schleudern nicht zu stark beschädigt wird, weil Handtücher den Schuh in der Waschmaschine abfedern.

Sneaker gehören nicht in den Trockner

Sie können die Turnschuhe ganz normal bei 30 Grad waschen, Schuhe aus dem Stoff Mesh, wie Sneaker der Marken Chucks oder Superga sogar bei 40 Grad. Mehr Temperatur sollte es aber nicht sein, da das Material und die Dämpfung zu stark drunter leiden und der Schuh sogar einlaufen könnte. Am besten den "Kurz"-Waschgang wählen und nur geringes Schleudern einstellen.

Beim Waschmittel können Sie auf handelsübliches zurückgreifen, zum Beispiel Vollwaschmittel. Weichspüler besser vermeiden, weil er Stoffe porös machen kann. Die "Stiftung Warentest" hat die Tops und Flops bei Vollwaschmitteln ermittelt. Hier können Sie nachsehen, welche das sind. Übrigens: Mit welchen Hausmitteln Sie Ihre Waschmaschine reinigen, erfahren Sie hier.

In den Trockner gehören die Sneaker nach der Wäsche nicht ­– der Schuh kann einlaufen, deformiert werden oder der Kleber löst sich. Vergessen Sie trotzdem nicht, Ihre Schuhe nach der Wäsche richtig trocknen zu lassen. Das funktioniert gut am offenen Fenster oder auf dem Balkon. Nicht aber auf die Heizung stellen, das führt zu unschönen Wasserflecken!

Leder-Turnschuhe mit Bürste reinigen

Turnschuhe aus Leder müssen Sie leider mit der Hand reinigen. Dazu benötigen Sie eine Bürste, zum Beispiel aus Rosshaar.

Mischen Sie etwas Wasser mit Seife und benetzen Sie die obere Seite der Sneaker mit der Lauge. Reiben Sie sie etwas mit der Bürste ein, kurz einziehen lassen und anschließend mit einem Tuch vorsichtig abwischen. Passen Sie auf, dass nicht zu viel Feuchtigkeit in die Innenseite des Schuhs eindringt.

Besonders viel Pflege brauchen weiße Sneaker. Diese Turnschuhe können Sie auch in der Waschmaschine waschen, dann aber nicht mit andersfarbiger Wäsche. Oft beschleicht einen aber das Gefühl, dass sie nicht richtig sauber werden oder trotzdem verfärben.

Zahnpasta und Natron als Wunderwaffen

Dann macht es oft mehr Sinn, diese Schuhe auch mit der Hand zu reinigen. Und dabei gibt es eine Wunderwaffe: Zahnpasta! Ja, Sie haben richtig gelesen. Denn die Mikropartikel verhelfen nicht nur dem Gebiss zu mehr Strahlen, sondern auch Ihren Sneakern. Nicht nur Schuhe kriegt man wieder blitzblank: Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Badewanne wieder weiß bekommen.

Zunächst nehmen Sie aber etwas Spülmittel und reiben es mit etwas Wasser und einer Bürste auf den Schuh ein. Dabei auch nicht die weiße Sohle vergessen. Sobald es anfängt zu schäumen, tupfen Sie den Sneaker mit einem Tuch ab. Das gleiche machen Sie nun mit Zahnpasta und etwas Wasser. Abtrocknen ­– und danach werden Ihre weißen Sneaker wieder wie neu aussehen.

Eine ähnliche Wirkung erzielt übrigens Natron. Das Backtriebmittel einfach mit etwas Spülmittel und Wasser mischen, ebenfalls mit einer Bürste auf den Schuh auftragen und reiben. Wenn Schaum auftritt, den Schuh abtrocknen. Fertig!

-----------

Lesen Sie auch, wie Sie mit Hausmitteln Laminat sowie Parkett oder Marmor reinigen.

Auf unserer Themenseite Haushaltstipps finden Sie weitere spannende Artikel.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen