16.12.2019 - 12:55

Milde Temperaturen erwartet Frühlingshaftes Wetter in der Woche vor Weihnachten

Für den Weihnachtsmarktbesuch in der Woche vor Weihnachten gibt es zweistellige Temperaturen und Sonne.

Foto: imago images / Ralph Peters

Für den Weihnachtsmarktbesuch in der Woche vor Weihnachten gibt es zweistellige Temperaturen und Sonne.

Wann wird es endlich kalt? Weihnachten naht und damit am 24. Dezember Schnee fällt, sollten die Temperaturen am besten schon mal sinken. Doch es kommt ganz anders…

Nicht mehr lang und dann ist Weihnachten. Jetzt so kurz vor dem Fest versuchen wir uns mit Weihnachtsplätzchen, ein bisschen Glühwein und einem Weihnachtsmarktbesuch in festliche Stimmung zu bringen. Doch so richtig will diese bei vielen nicht aufkommen, denn das Wetter spielt so gar nicht mit. Eine Woche vor Weihnachten kommt es zu frühlingshaften Temperaturen.

Fast wie Frühling – mildes Wetter kurz vor Weihnachten

Die Woche startet zwar noch etwas regnerisch, aber danach kommt der Sonnenschein. Während am Montag vor allem in der Mitte Deutschlands Regen fällt, der dann nordwärts zieht, kommt im Süden des Landes schon die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen liegen bei 7 bis 13 Grad.

Am Dienstag gibt es dann bis zu sagenhafte 16 Grad im Rheinland – das so kurz vor Weihnachten! Doch auch der Rest Deutschlands bekommt überall zweistellige Temperaturen, denn das kälteste sind 10 Grad im Norden. Es bleibt trocken, und das freundlich-milde Wetter erinnert definitiv an Frühling.

Am Mittwoch wird die Luft wieder ein wenig kälter. Im Norden sind 7 bis 9 Grad zu erwarten. Trotzdem können Teile Deutschlands immer noch bis zu 13 Grad erreichen. Ein paar Regenwolken ziehen zwar von Richtung Saarland und Rheinland-Pfalz in Deutschlands Mitte, aber in den übrigen Teilen des Landes scheint ab und zu die Sonne und es bleibt trocken.

Nach dieser ganz leichten Abkühlung klettert das Thermometer am Donnerstag auch gleich schon wieder herauf – auf bis zu 14 Grad im Rheinland. 8 Grad sind es immerhin noch im Norden. Gelegentlich lässt sich die Sonne am Tag blicken.

Dieses Wetter erwartet uns am 4. Adventswochenende

Der Freitag bildet mit 7 bis 14 Grad den Abschluss der milden Arbeitswoche. Doch etwas Regen löst die Sonne ab. Am Adventswochenende und zum Winteranfang am 22. Dezember wird es dann ein klein wenig ungemütlicher. Regen fällt und im Süden kommt es zum Sturm. Die Temperaturen liegen bei knapp 10 Grad. Das ist aber kein Winteranfang wie er im Buche steht und schmälert zugleich die Chance, dass uns zum Fest am Dienstag die weiße Pracht erfreut.

Wie wird das Wetter an Weihnachten?

Auch wenn der Wunsch nach weißen, märchenhaften Weihnachten groß ist, er wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch dieses Jahr wieder nicht erfüllen. Auch am 31. Dezember wird es voraussichtlich nicht schneien. "Nach aktuellem Stand gibt es nicht nur grüne Weihnachten, sondern auch einen grünen Jahreswechsel. Die Chancen auf Schnee zu Silvester sind ebenfalls sehr schlecht", erklärte Wetterexperte Dominik Jung vom Wetterportal "wetter.net" der "BILD"-Zeitung.

Ob Sonne, Regen oder Schnee: Sie lassen sich das Weihnachtsfest doch nicht vom Wetter vermiesen, oder? Gefeiert wird ja schließlich sowieso und für ein tolles Fest mit der Familie sind die Temperaturen doch egal. Damit das Fest aber gelingt, gibt es noch einiges vorzubereiten. Brauchen Sie noch Hilfe bei dem, was Sie kochen, backen oder schenken wollen? Oder benötigen sie noch Dekotipps? Dann schauen Sie auf unserer Themenseite Weihnachten vorbei.

Bereits früh war dieses Jahr klar: Den schönen weißen Winter wird es bei uns nicht großartig geben. Schon im Oktober stand fest, es wird Regen über Regen geben: Der Winter fällt ins Wasser.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe