13.12.2019 - 15:10

Kein Fall für die Tonne Beschädigte Antihaftbeschichtung – so retten Sie Ihre Pfannen und Töpfe

Zerkratzte Pfannen mit Antihaftbeschichtung lassen sich ganz einfach retten – mit einem Trick.

Foto: Detry26

Zerkratzte Pfannen mit Antihaftbeschichtung lassen sich ganz einfach retten – mit einem Trick.

Nur weil die Antihaftbeschichtung Ihres Kochgeschirrs nicht mehr das hergibt, was sie ursprünglich mal leistete, heißt es nicht, dass Sie Ihre Pfannen und Töpfe entsorgen müssen. Denn es gibt einen Trick, der sie zu einem gewissen Maß wieder instand setzen kann.

Eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung ist äußerst praktisch. Nichts setzt mehr an, nur weil man zu wenig Öl verwendet hat – das lästige Schrubben entfällt. Ja sogar das Braten ganz ohne Fett wird mit ihr möglich. Doch auch die Wunderpfanne erreicht irgendwann einmal den Punkt, an dem sie nicht mehr voll funktionsfähig ist, weil die Antihaftbeschichtung Schaden genommen hat. Doch das Wegwerfen der Pfanne kommt nicht infrage, denn sie ist zu retten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Antihaftwirkung bei Pfannen und Töpfen wiederherstellen können.

Beschichtete Pfannen und Töpfe verlieren ihre Antihaftbeschichtung – das können Sie tun

Sie sind das Kochgeschirr der heutigen Zeit – wohl keiner will sie mehr missen. Die Pfannen und Töpfe mit Antihaftbeschichtung verhindern bei normaler Nutzung zuverlässig, dass etwas anbrennen oder anhaften kann. Außerdem haben sie den Vorteil, dass man mit ihnen ohne Zugabe von Fett kochen und backen kann – sehr praktisch zum Abnehmen. Möchte man doch etwas Öl als Geschmackträger in seiner Speise haben, verstärkt es die Antihaftbeschichtung zusätzlich.

Doch für die beschichteten Pfannen und Töpfe ist die richtige Pflege von Nöten, damit sie mit ihnen lang Freude am Braten und Kochen haben. Um die Lebensdauer der Antihaftbeschichtung zu erhöhen, können die folgenden leicht anwendbaren Pflegetipps hilfreich sein:

  • Verwenden Sie kein Metallbesteck beim Rühren im Topf und Wenden des Garguts in der Pfanne. Denn dieses verursacht Kratzer, die die Antihaftbeschichtung ruinieren. Nehmen Sie stattdessen einen Pfannenwender aus Holz oder Plastik und zum Rühren beispielsweise einen Holzlöffel.
  • Bei der Reinigung sollten Sie auf kratzende Topfschwämme verzichten. Tauschen Sie am besten ebenso die Reinigungsmittel mit Scheuereffekt gegen sanfte Geschirrspülmittel aus.
  • Bei der Lagerung sollten Sie beachten, Küchentücher zwischen die Pfannen zu legen, wenn sie kleinere in die großen stellen. Auf die Tücher können Sie verzichten, wenn Sie die großen Pfannen einfach auf die kleinen stellen. Denn dann berühren die oberen nicht die Innenflächen der unteren.
  • Erhitzen Sie ihre beschichteten Töpfe und Pfannen niemals über 240 Grad Celsius, denn dann kann die Beschichtung meist von der Mitte ausgehend abplatzen.

Beschichteten Pfannen und Töpfen ein zweites Leben schenken

Ist Ihnen nun doch schon einer dieser Fehler passiert, ist das nicht weiter schlimm. Denn noch ist ihr beschichtetes Kochgeschirr kein Fall für die Tonne, es ist noch zu retten, sofern die Kratzer nicht so groß sind. Probieren Sie den folgenden Tipp des Portals "Quick and Dirty Tips" aus. Dieser kann ihre Pfanne und ihren Topf mit Antihaftbeschichtung ein Stück weit wieder funktionstüchtig machen:

  1. Vermischen Sie 120 ml Essig mit 240 ml Wasser und fügen Sie dieser Mischung noch 2 EL Backpulver hinzu.
  2. Geben Sie das Gemisch in die Pfanne oder den Topf, deren Antihaftbeschichtung Sie retten möchten. Kochen Sie alles 10 Minuten lang.
  3. Schütten Sie den Sud aus und wischen sie die Innenfläche des Topfes oder Pfanne mit ein bisschen Pflanzenöl aus.

Nun können Sie sich wieder ins Koch- und Bratvergnügen stürzen ohne einen lästigen Abwasch mit Schrubben am Ende bewältigen zu müssen. Sollte Ihnen später erneut auffallen, dass die behandelte Antihaftbeschichtung Ihrer Pfanne oder Ihres Topfes wieder nachlässt, können Sie den beschriebenen Vorgang auch jederzeit noch einmal wiederholen. Aber: Bei tiefen Furchen hilft auch diese Notrettung nicht mehr. Daher gilt: Kochgeschirr von Anfang an immer gut pflegen!

Noch mehr hilfreiche Haushaltstipps, beispielsweise sechs Tricks, wie Sie Ihre Backbleche mit Hausmitteln reinigen können, finden Sie auf unserer Themenseite. Dort können Sie zum Beispiel nachlesen, was Feinstrumpfhosen noch so alles können und warum Sie diese bei der Hausarbeit unbedingt einsetzen sollten!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen