28.11.2019

Wie nenne ich mein Kind? Babynamen 2020: Diese Namen liegen im Trend

Von

Der Name begleitet uns ein Leben lang und sollte mit Sorgfalt gewählt werden. Hier lesen Sie die Trends in Sachen Babynamen für 2020.

Foto: levkr/iStock

Der Name begleitet uns ein Leben lang und sollte mit Sorgfalt gewählt werden. Hier lesen Sie die Trends in Sachen Babynamen für 2020.

Einen schönen Babynamen zu finden, der auch noch trendy ist, ist gar nicht so leicht. Wir verraten die beliebtesten Babynamen 2020 für Jungen und Mädchen.

Mit dem neuen Familienmitglied kommen viele Entscheidungen auf einen zu. Eine davon ist die Namensfindung. Eltern haben die Qual der Wahl. Schließlich soll der Name etwas Besonderes sein, gleichzeitig jedoch nicht so außergewöhnlich, dass er erfunden klingt und später zum Hänseln anregt. Bei den angesagten Babynamen 2020 ist das garantiert nicht der Fall! Für 2020 hat Namensforscher Knud Bielefeld jetzt seine Prognose auf beliebte-vornamen.de veröffentlicht.

Jedes Jahr wird die Liste von Trend-Namen für Kinder veröffentlicht. Einige Namen sind wahre Dauerbrenner. Dazu zählen zum Beispiel Emma bei den Babynamen für Mädchen und Ben bei den Babynamen für Jungen. Viele Jahre haben diese zwei Namen die Rangliste angeführt. Bei den Mädchen übernimmt 2020 ein anderer Klassiker die Führung.

Babynamen für Mädchen 2020

Die Babynamen-Hitliste 2020 ist also nicht allzu überraschend. Bei den Mädchen waren in den letzten Jahren auch Namen wie Emilia, Mia und Ella schwer angesagt. Generell scheinen altmodische Namen wieder voll im Trend zu sein.

  1. Hannah/Hanna
  2. Emma
  3. Emilia
  4. Mia
  5. Ella
  6. Lina
  7. Clara/Klara
  8. Leni
  9. Lea
  10. Sophia/Sofia

Babynamen der Jungen 2020

  1. Ben
  2. Paul
  3. Leon
  4. Henri/Henry
  5. Finn/Fynn
  6. Felix
  7. Matteo
  8. Luis/Louis
  9. Theo
  10. Noah

Sollten Sie sich für einen dieser Namen entscheiden, ist die Chance groß, dass im Kindergarten oder in der Schule noch eine Zahl dazu kommt, weil so viele Kinder diese Namen tragen. Die Top Drei von 1900 bis heute sind bei den Mädchen übrigens Anna, Emma und Marie. Bei den Jungs Paul, Felix und Max.

Außergewöhnliche Babynamen in Deutschland

Übrigens: Neue Namen werden in Deutschland an der Universität Leipzig in der Namensberatungsstelle geprüft. Diese Beratungsstelle gibt dann eine Empfehlung an die zuständigen Behörden. Folgende Namen wurden offiziell erlaubt und sind damit eintragungsfähig:

  • London (für Mädchen und Jungen)
  • November (für einen Jungen)
  • Emanuele (für einen Jungen)
  • LouAnn (für ein Mädchen)
  • Emelie-Extra (für ein Mädchen)

Wer während der Schwangerschaft vielleicht noch nicht wusste, welches Geschlecht das Baby hat und dann auch kurz nach der Geburt noch keine Namensidee hat, hat einen Monat Zeit, um noch einen zu finden und diesen dem zuständigen Standesamt zu melden.

_______________________

Mit der "Cheese Challenge" machte kürzlich ein unsinniger Internet-Hashtag-Trend seine Runde. Doch ein Arzt warnt: Das Bewerfen von Baby-Gesichtern mit Scheibenkäse ist Misshandlung!

Fünf Monate hatten Eltern geglaubt, ein Mädchen zu bekommen. Nach acht Mal 8-mal Ultraschall: Immer ist es ein Mädchen, zur Welt kommt doch ein Junge war klar, es wird ein Mädchen. Bei der Geburt stellte sich heraus: Es ist ein Junge. Gefreut haben sie sich trotzdem – verstanden haben sie es allerdings nicht.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen