18.11.2019

Plastikverzicht McDonald's: Dem McFlurry geht es an den Löffel

Wer kennt diesen Anblick nicht nach dem Besuch im beliebten Fast-Food-Restaurant McDonald's? Die Kette will dem Verpackungsmüll jetzt aber an den Kragen.

Foto: imago images / Geisser

Wer kennt diesen Anblick nicht nach dem Besuch im beliebten Fast-Food-Restaurant McDonald's? Die Kette will dem Verpackungsmüll jetzt aber an den Kragen.

Die Zeiten ändern sich und auch vor der Fast-Food-Kette McDonald's macht das neue Umweltbewusstsein keinen Halt. Wie das Unternehmen das Thema nun angehen möchte, erfahren Sie hier.

Wer kennt es nicht? Der Hunger überkommt einen und man kehrt auf die Schnelle beim Fast-Food-Riesen McDonald's ein. Nachdem man mit gefülltem Magen da sitzt, sieht man erst einmal, wie schlecht die eigene Umweltbilanz ist, denn auf dem Tablett stapeln sich Unmengen an Müll. Doch das soll nun besser werden – McDonald's will nun seinen Plastikmüll reduzieren.

McDonald's: Verzicht auf überflüssiges Plastik

Das EU-Parlament hat bereits gehandelt und ein Verbot des Verkaufs verschiedener Plastikprodukte ab 2021 durchgesetzt. Unter dieses Verbot werden dann beispielsweise Strohhalme, aber auch Einweggeschirr aus Plastik fallen. McDonald's möchte nun schon vor der gesetzten Frist gegen die Plastikflut vorgehen und trifft damit bestimmt auch bei seinen Kunden auf offende Ohren. In einer Pressemitteilung gab das Unternehmen nun bekannt, welche Maßnahmen bereits ab dem Jahr 2020 umgesetzt werden sollen.

Dem beliebten Eis "McFlurry" geht es an den Löffel

Besonders bei den süßen Nachspeisen möchte McDonald's das überflüssige Plastik einsparen. So wird das Mix-Eis "McFlurry" demnächst ohne den Plastiklöffel und den Plastikdeckel angeboten. Nach eigenen Informationen des Fast-Food Unternehmens sollen bereits durch diesen kleinen Schritt 1.000 Tonnen Plastik jährlich eingespart werden.

Auch die beliebten Shakes sollen demnächst in einem umweltverträglichereren Becher angeboten werden. Nur an dem Ersatz für die Plastikstrohhalme müsse man noch bis 2020 feilen. "Wir wissen um unsere Verantwortung. Deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, nach und nach verschiedene Produkte auf nachhaltigere Verpackungslösungen umzustellen", sagt der Vorstandsvorsitzende von McDonald's Deutschland, Holger Beeck.

McDonald's: Die Veränderungen starten bereits dieses Jahr

Neben den Maßnahmen, die McDonald's für das Jahr 2020 auf der Agenda hat, gibt es bereits kleine Schritte, um der Verpackungsflut Herr zu werden. Nach und nach sollen etwa die Chicken McNuggets nicht mehr in einem kleinen Karton auf dem Tablett stehen, sondern in einer Papiertüte serviert werden. Die Umstellung wird in den Filialen vorangetrieben. Auch die Plastikhalter an den Luftballons sollen bald der Vergangenheit angehören.

Die Kunden und die Umwelt werden es dem Fast-Food-Riesen sicherlich danken. Auch Frosta will mehr für die Umwelt tun – Frosta will ab Januar 2020 plastikfrei sein.

_____________________________

Alles rund um ihr gutes Recht erfahren Sie auf unserer Themenseite Ratgeber Recht.

Sie hat viel für ein neues Bewußtsein für die Umwelt getan und fesselt damit auch die Welt der Promis und Politiker – Greta Thunberg und Barack Obama: "Wir sind ein Team".

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen