21.10.2019 - 14:39

Prognose zur vierten Jahreszeit Regen über Regen: Der Winter fällt ins Wasser

Dieser Winter hat voraussichtlich keinen Schnee für uns zu bieten, sondern leider sehr viel Regen.

Foto: imago images / Jan Eifert

Dieser Winter hat voraussichtlich keinen Schnee für uns zu bieten, sondern leider sehr viel Regen.

Der Sommer hat uns mal wieder ordentlich eingeheizt und auch der Herbst hat mit seinen schillernden Farbwechseln so einiges zu bieten. Doch womit wird uns das Winterwetter dieses Jahr überraschen?

Der letzte Sommer hatte wieder Rekordwerte zu bieten und ließ Mensch, Tier und Natur unter der Hitze und Trockenheit ächzen. Manch einer sehnt sich vielleicht schon nach den kühlen Wintermonaten mit reichlich Schnee und Besinnlichkeit. Wäre es nicht mal wieder schön, zu Weihnachten knirschenden Schnee unter den Winterstiefeln zu spüren? Doch die US-Meteorologen prophezeien uns leider ganz viel Regen in der vierten Jahreszeit.

Laut Prognose: Dieser Winter wird richtig nass

Es soll zwar kalt werden, wenn der Winter kommt, allerdings bleiben die Kältewellen wohl in Osteuropa, heißt es beim Wetterdienst Accuweather. Bei uns wird es der Prognose zufolge dagegen wohl vornehmlich eins werden – nämlich nass, richtig nass! Die Natur könnte ausgiebigen Regen nach dem zweiten sehr trockenen Sommer in Folge jedoch gut gebrauchen.

Der Wetterexperte Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met wagt zu unserem Winterwetter diese Vorausschau: "Bei uns dagegen soll es reichlich Regen geben, sogar so viel Regen, dass die große Trockenheit, die in den tiefen Bodenschichten herrscht, endlich beendet wird. Von den britischen Inseln bis nach Skandinavien soll es direkt zum Winteranfang auch zahlreiche Stürme geben“.

Wohl keine weiße Weihnacht

Diesen Trend für das Wetter untermauert auch die US-Wetterbehörde NOAA. Es wird also leider wieder nichts mit einem Spaziergang im Schneegestöber und Schlitten fahren zu Weihnchten. Stattdessen könnte es laut Jung auch "vielleicht sogar Hochwasser" geben. Immerhin – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und vielleicht gibt es zu Weihnachten doch noch ein kleines Wetter-Wunder.

Immerhin wird die Natur nach der langanhaltenden Trockenheit aufatmen können. Doch Frost ist ebenso wichtig. Bleiben wir gespannt, was das Wetter in den nächsten Monaten bringen wird.

Die ersten Winter-Wetter-Prognosen lassen jedenfalls auf einen Rekord-Winter schließen, allerdings ganz gegenteilig von dem, was man im ersten Moment denken könnte: Viel zu warm soll es werden.

_______________________________

Wenn es draußen mal wieder richtig schmuddelig wird, dann kann man es sich auch vor dem Fernseher gemütlich machen. Für Inspirationen sorgt unsere TV-Sendungen- Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen