06.09.2019

Vorbildlicher Kollege Huch! Bei Easyjet dürfen manchmal auch Passagiere ans Steuer

Das gibt's auch nicht jeden Tag: Der Pilot tauchte nicht auf – also flog ein Passagier die Easyjet-Maschine nach Spanien.

Foto: imago images / Arnulf Hettrich

Das gibt's auch nicht jeden Tag: Der Pilot tauchte nicht auf – also flog ein Passagier die Easyjet-Maschine nach Spanien.

Verrückt: Da der Pilot für einen vorgesehenen Flug nach Spanien nicht auftauchte, übernahm kurzerhand ein Passagier das Steuer und flog die Maschine.

Beinahe hätten die Easyjet-Fluggäste, gebucht auf einen Flug von Manchester in das spanische Alicante, ziemlich lange Gesichter gezogen, da ihr Pilot nicht auftauchte und der Flieger entsprechend nicht starten konnte. Glücklicherweise erklärte sich ein Passagier bereit, die Maschine zu fliegen.

Passagier fliegt Easyjet-Maschine

Die Anzeige zum Status der Fluges wechselte auf "verspätet", als klar war, dass der eigentlich für den Flug vorgesehene Pilot nicht kommen würde. Doch die Fluggesellschaft und die restlichen Passagiere hatten Glück im Unglück. Unter den Reisenden, die in den Urlaub nach Spanien wollten, befand sich nämlich auch Michael Bradley. Bradley war zusammen mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn unterwegs und sein Job rettete allein viel Zeit und Nerven.

Der Familienvater ist nämlich ebenfalls Pilot für die Fluggesellschaft Eaysjet und bot spontan an, das Flugzeug selbst nach Alicante zu fliegen. Der Arbeitgeber brauchte nur 38 Sekunden, um ihn zurückzurufen und den angebotenen Gefallen des Mitarbeiters dankend anzunehmen. Der Pilot hatte seine für den Flug notwendige Lizenz und seinen Ausweis dabei und so stand dem spontanen Aushilfsjob nichts mehr im Weg.

Der ganze Urlaubsflieger applaudiert

Alle waren sichtlich erfreut, dass es nun losgehen konnte. Die Passagierin Michelle Potts hielt diesen Vorfall mit einem Facebook-Post fest und ihr verdanken wir es, dass dieser sehr kollegiale Einsatz bekannt geworden ist.

Michael Bradley machte noch eine kurze Ansage, bevor der Flug startete und die Passagiere applaudierten asugelassen.

Auch der Arbeitgeber Easyjet bedankte sich herzlich für den Einsatz und lobte damit das Engagement der Crew. Natürlich seien alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten worden, versicherte Easyjet zudem.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen