19.08.2019

Gute Wetteraussichten Nach den Unwettern: Der Sommer kommt (noch einmal) zurück!

Die Ruhe nach dem Sturm: Nach den starken Gewittern dürfen wir uns nun noch mal auf ein spätsommerliches Wochenende freuen.

Foto: iStock/TeleMakro Fotografie

Die Ruhe nach dem Sturm: Nach den starken Gewittern dürfen wir uns nun noch mal auf ein spätsommerliches Wochenende freuen.

Starke Gewitter sorgten am Wochenende für jede Menge Schäden und Verkehrschaos. Doch Besserung ist schon in Sicht – wir dürfen uns auf 30 Grad freuen.

Heftige Unwetter fegten am Wochenende über Deutschland: Umgestürzte Bäume, Oberleitungsstörungen und ein vom Blitzeinschlag beschädigtes Stellwerk sorgten für Chaos vor allem in Mittel- und Süddeutschland, speziell in Hessen. Doch Besserung steht glücklicherweise an! Nach den starken Gewittern kommt der Sommer (noch einmal) zurück: Es erwartet uns nun ruhiges Spätsommerwetter und steigende Temperaturen.

Starke Gewitter sorgen für Chaos in Mittel- und Süddeutschland

Auch einen Tag nach den heftigen Gewittern kam es zu Problemen beim Bahnverkehr. Pendler mussten speziell in Hessen mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Im südhessischen Walldorf hatte am Sonntag ein Blitz in das örtliche Stellwerk eingeschlagen, der Zugverkehr zwischen Frankfurt und Mannheim wurde gänzlich eingestellt. An vielen anderen Orten lagen umgestürzte Bäume auf den Gleisen und behinderten vor allem den Regionalverkehr.

Auch der Frankfurter Flughafen musste auf die heftigen Gewitter reagieren und annullierte bis Sonntagabend 26 Flüge, vor allem mit Zielen in Deutschland.

Verletzte und Sachschäden im Rhein-Main-Gebiet

Durch den heftigen Wind stürzte in Mainz ein Baum auf zwei Menschen, die zwar zunächst eingeklemmt, aber glücklicherweise nicht schwer verletzt wurden. Außerdem entstanden im Rhein-Main-Gebiet erhebliche Sachschäden, denn unzählige Dächer wurden abgedeckt, Strommasten knickten um und Keller standen unter Wasser. Hunderte Rettungskräfte rückten aus und waren stundenlang auf den Beinen.

Aussichten: Der Sommer kommt (noch einmal) zurück

Doch die Wetteraussichten versprechen zum Glück Besserung! Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Main kündigt für die nächste Woche meist ruhiges Spätsommerwetter mit schwachem bis mäßigem östlichen Wind und wieder ansteigende Temperaturen bis 30 Grad an!

Zunächst steht den Menschen in der Südosthälfte unseres Landes teils gewittriger Regen bevor und auch im Nordwesten Deutschlands muss bei 16 bis 26 Grad bis Mittwoch mit Schauer und Gewitter gerechnet werden. Teils kräftiger Dauerregen breitet sich bis nach Franken und den Erzgebirgsraum aus. Über der Mitte und dem Norden ist das Wetter teils heiter, teils wolkig und nur an der Nordsee sowie in Küstennähe sind kurze Schauer angesagt.

Am Donnerstag klettert das Thermometer auf 22 bis 27 Grad und Freitag noch etwas weiter auf 24 bis 29 Grad. Deutschland zeigt sich verbreitet heiter oder sonnig und meist niederschlagsfrei. Nur im Süden sind über dem Bergland und ganz im Norden vereinzelte Schauer oder Gewitter zu erwarten.

Beste Aussichten für das kommende Wochenende

Am kommenden Wochenende wird dann nochmal die 30-Grad-Marke überschritten. Heiteres und sonniges Wetter ist für fast ganz Deutschland angekündigt. Nur über dem südlichen Bergland besteht geringes Gewitterrisiko. An der Küste und im höheren Bergland können immerhin bis zu 24 Grad genossen werden und am Rhein werden 30 Grad erwartet.

Genießen sie die anstehenden sonnigen Tage und tanken Sie so viel Licht wie möglich – wer weiß, wann uns der Herbst schließlich endgültig umarmt mit seinen bunten Farben, aber eben auch deutlich kühleren Temperaturen.

______________________

Lesen Sie hier, welcheGartenarbeit im August jetzt ansteht und von welchen Giftpflanzen im Garten Sie besser die Finger lassen!

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen