23.07.2019

"In die Geschichtsbücher eingehen" Rekord-Hitzewelle im Anmarsch: Wie schlimm wird der Sommer noch?

Es wird wieder heiß in Deutschland, die nächste Hitzewelle rollt auf uns zu. Und die könnte sogar den allzeit Temperatur-Rekord knacken.

Foto: iStock/ Marccophoto

Es wird wieder heiß in Deutschland, die nächste Hitzewelle rollt auf uns zu. Und die könnte sogar den allzeit Temperatur-Rekord knacken.

Wieder rollt eine Hitzewelle auf Deutschland zu. Die Experten warnen vor Rekord-Temperaturen. Wie schlimm wird der Sommer in diesem Jahr noch?

Der Countdown läuft: Die nächste große Hitzewelle rollt auf uns zu – und das Hoch Yvonne hat es wirklich in sich. In Deutschland werden in den kommenden Tagen erneut teils sehr hohe Temperaturen erwartet. Erfahren Sie hier mehr über die Hitzewelle, die laut Experten sogar den Temperatur-Rekord knacken und in die Geschichtsbücher eingehen könnte.

Wetterdienst warnt: Rekord-Hitzewelle im Anmarsch

Für Dienstag bis Donnerstag sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in vielen Regionen 32 bis 38 Grad Celsius voraus. Im Westen und Südwesten kann es laut Prognosen örtlich sogar noch heißer werden.

Donnerstag wird es besonders heiß

Besonders kritisch soll es laut der Meterologen am Donnerstag werden. Am heißesten Tag der Woche werden Temperaturen um die 40 Grad erwartet. Im Ruhrgebiet, im Raum Köln, an der Mosel und im Saarland seien dann sogar 41 Grad möglich. Im Rhein-Main-Gebiet seien mit erwarteten 40 Grad außergewöhnlich hohe Temperaturen möglich.

Wird der Hitzerekord gebrochen?

Am Donnerstag könnte somit der Hitzerekord aus dem Jahr 2015 eingestellt werden. Damals hatten Sensoren im bayerischen Kitzingen 40,3 Grad Celsius gemessen.

"Hitzewelle geht in die Geschichtsbücher ein"

Insgesamt vier Tage hintereinander sollen Temperaturen von mehr als 40 Grad möglich sein. Die Experten warnen vor einer extremen Wärmebelastung am Tag und Tropen-Nächten. Andreas Friedrich, Sprecher vom DWD, sagt: "Wenn diese Vorhersagen eintreffen, würde diese Hitzewelle in die Geschichtsbücher eingehen", und er erklärt weiter: "So etwas habe ich als Meteorologe noch nicht gesehen."

Machen Sie sich bereit: Die Hitze kommt! Hier gibt's coole Tipps für heiße Tage.

Ab Montag steigen die Temperaturen

Die Hitze wird ab Montagnachmittag zuerst Spanien erreichen und danach Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg und Deutschland in Beschlag nehmen. Auch Großbritannien und Skandinavien bekommen etwas ab.

Tagsüber wird also kräftig geschwitzt. Aber auch des Nachts sollen die Temperaturen vielerorts nicht unter 25 Grad fallen. Vielen fällt das Schlafen bei Hitze besonders schwer. Hier gibt's einfache Tipps für eine gute Nacht trotz hoher Temperaturen.

Wie schon im Juni dürfte der DWD in den nächsten Tagen Hitzewarnungen für Teile Deutschlands herausgeben. Gibt es noch Chancen, der Rekord-Hitze zu entkommen? Und Experte Friedrich sagt: "Man kann nur hoffen, dass die Modelle nicht eintreten und es zu neuen Berechnungen mit einer Vorhersage mit ein, zwei Grad weniger kommt."

Darum macht Hitze tatsächlich dumm

Beschreibung anzeigen

Rekord-Temperaturen auch in Belgien und den Niederlanden?

Auch unsere europäischen Nachbarn leiden unter den Temperaturen. In der französischen Hauptstadt Paris sollen es dem Wetterdienst Météo France zufolge am Donnerstag sogar bis zu 42 Grad werden. Im Laufe der Woche werden im ganzen Land Spitzenwerte um die 40 Grad erwartet. Eine kostenlose Hotline soll die Bürger über die Gluthitze informieren.

In Belgien und den Niederlanden werden ebenfalls bis zu 43 Grad im Schatten erwartet. Das gab es dort seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie.

In den nächsten Tagen hilft es also nur, sich ein schattiges oder kühles Plätzchen zu suchen und ausreichend Wasser zu trinken, denn ein Flüssigkeitsmangel kann schwerwiegende Folgen haben. Aber Achtung, passen Sie beim Gebrauch von Klimaanlagen auf! Gerade bei großer Hitze werden wir schneller krank. Erfahren Sie hier mehr über die Sommergrippe.

Wann wird es wieder kühler?

Die Hitze wird bis mindestens Freitag im ganzen Land zu spüren sein und auch danach gibt es wohl nur für den Westen eine leichte Abkühlung. Aber auch dann werden noch Temperaturen um 30 Grad erwartet. Im Osten müssen die Menschen weiter bei rund 35 Grad schwitzen. Wann die ganz große Hitze auch dort verschwunden sein wird, können die Experten heute noch nicht sagen.

Weiterhin fehlen wird im ganzen Land der Regen. Zwischenzeitlich kann es am Wochenende örtlich zu Gewittern kommen, aber es bleibt trotzdem viel zu trocken.

Erfahren Sie hier, welche Kleidung gegen Schwitzen hilft. Und welche Lebensmittel bei Hitze und gegen Schwitzen besonders zu empfehlen sind.

Außerdem: Was ist eigentlich mit hitzefrei am Arbeitsplatz? Hier mehr dazu lesen.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen