10.04.2019

Sie können sonst krank werden Das dürfen Sie nie machen, wenn Sie eine Avocado öffnen

Avocados sind lecker und einfach zu verzehren: einfach aufschneiden, fertig. Oder? Falsch: Sie können einen großen Fehler beim Öffnen der Frucht machen, von dem Sie krank werden können...

Foto: iStock/tashka2000

Avocados sind lecker und einfach zu verzehren: einfach aufschneiden, fertig. Oder? Falsch: Sie können einen großen Fehler beim Öffnen der Frucht machen, von dem Sie krank werden können...

Avocados sind lecker: Wer sie genießen will, schneidet sie einfach schnell auf, und schon kann's losgehen. Doch halt: Wer dabei einen Fehler begeht, kann richtig krank werden...

Vor zwanzig Jahren waren sie noch eine Seltenheit im Gemüseregal, heute sind sie aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken: Avocado erfreuen sich großer Beliebtheit, megagesund sind sie auch noch – deshalb werden sie auch als Superfood bezeichnet. Wussten Sie aber auch, dass Avocado richtig krank machen können, wenn Sie beim Öffnen einen fatalen Fehler begehen? Eigentlich sogar schon vor dem Aufschneiden...

Avocado öffnen: Diesen Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden

Eigentlich ist es ganz einfach und nachvollziehbar, wenn man darüber nachdenkt. Denn was machen Sie ganz automatisch, bevor Sie beispielsweise einen Apfel essen? Richtig, Sie waschen ihn ab. Und genau das sollten Sie auch mit der Avocado tun! Nun werden Sie sagen: Moment, die Schale esse ich bei diesem Superfood aber ja gar nicht mit. Auch richtig, nur: Sie schneiden durch die Schale durch ins Fruchtfleisch (die Avocado gehört zu den Früchten, ist aus botanischer Sicht sogar eine Beere!). Und das allein kann schon ausreichen, um geringe Mengen an Erregern aller Art dort hineinzutransportieren.

Laut einer Studie der US-amerikanischen "Food and Drug Administration" (FDA) ist die Schale von Avocados häufig von Bakterien befallen. 1614 Avocados wurden dafür untersucht – das Ergebnis: bei 17 Prozent wurden Listerien auf der Außenhaut nachgewiesen, die bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem schwere Infektionen wie Hirnhautentzündungen und Blutvergiftungen auslösen können. Auch ältere Menschen und Kinder sind anfälliger. Sogar Salmonellen wurden gefunden, allerdings nur bei weniger als einem Prozent der Früchte.

Rückruf von Avocados wegen Gesundheitsgefahr

Erst Ende März 2019 hatte die aus den USA stammende Henry Avocado Corporation freiwillig Avocados zurückgerufen, die möglicherweise kontaminiert waren und im Einzelhandel verkauft werden sollten. Bei einer Routineuntersuchung waren Listeria Monocytogenes gefunden worden – jene Erreger, die zu schweren Krankheiten führen können.

Die Seite "nach-welt.com" berichtet auch von weiteren Gefahren: "Obwohl gesunde Personen nur kurzfristige Symptome wie hohes Fieber, starke Kopfschmerzen, Steifheit, Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall haben, kann die Listerieninfektion bei schwangeren Frauen zu Fehlgeburten und Totgeburten führen."

Die Avocados des US-Unternehmens werden zwar nicht bei uns in Deutschland verkauft, doch der Fall zeigt: Es kann immer und überall zu einem solchen Befall der Früchte führen. Es muss ja auch nicht immer gleich ein gefährlicher Krankheitserreger sein: Auch Chemikalien und Pestizide sowie weitere Bakterien landen nicht selten auf der Schale – und die muss man ebenfalls nicht unbedingt in die Frucht hineinschneiden.

So minimieren Sie das Gesundheitsrisiko

Was also tun, um vom Genuss einer Avocado möglichst nicht krank zu werden? Die Antwort liegt auf der Hand: Waschen Sie sie davor gründlich ab! Am besten unter fließendem Wasser rundherum abreiben, mit einem Küchenpapier vorsichtig abtrocknen, anschließend Hände mit Seife waschen.

Laut FDA sollte die Frucht übrigens möglichst bald nach dem Schälen gegessen werden, damit die Erreger, die möglicherweise vorhanden sind, sich nicht noch ausbreiten können.

Wenn Sie das beherzigen, können Sie Ihre Avocado aber nach wie vor genießen!

Im Salat oder Smoothie, gefüllt, sogar als Eiscreme – Avocado wird immer beliebter, ihre Verwendung immer vielseitiger. Hier finden Sie eine große Auswahl an raffinierten Avocado-Rezepten.

Sie können übrigens auch selbst Avocado züchten: Lesen Sie hier, wie Sie das Superfood anbauen..

Und hier gibt's noch sechs Tipps und Tricks rund um die Avocado.

Seite