07.03.2019

Menschenverachtend Warum werfen Eltern mit Scheibenkäse auf ihre Babys?

Einem Baby eine Scheibe Käse ins Gesicht werfen? So menschenverachtend ist die Cheese Challenge, findet ein Kinderarzt...

Foto: iStock/ChristinLola

Einem Baby eine Scheibe Käse ins Gesicht werfen? So menschenverachtend ist die Cheese Challenge, findet ein Kinderarzt...

Mit der "Cheese Challenge" macht der neueste unsinnige Internet-Hashtag-Trend seine Runde. Doch ein Arzt warnt: Das Bewerfen von Baby-Gesichtern mit Scheibenkäse ist Misshandlung!

Wenn Social-Media-Nutzern langweilig wird, springen sie auf die neueste Challenge auf, um sich gegenseitig herauszufordern, die bisher unter dem jeweiligen Hashtag vorhandenen Beiträge mit einem weiteren zu toppen. Dabei reichen die Internet Challenges von positiven Aktionen wie dem #iwokeuplikethis-Trend, bei dem sich Frauen, darunter auch viele Prominente, ohne Makeup zeigen und für natürliche Schönheit plädieren, bis hin zu lebensgefährlichen Aktionen wie der #birdbox-Challenge, bei der sich Fans der Netflix-Dystopie “Bird Box” (2018) mit verbundenen Augen körperlichen Herausforderungen stellen.

Der jüngste Hashtag-Trend nennt sich Cheese Challenge (#cheesechallenge) und darunter finden sich auf Youtube, Instagram, Twitter, Facebook und Co Bilder und Videos von Menschen, die nichts ahnenden Babys und Kleinkindern eine Scheibe Schmelzkäse ins Gesicht werfen und anschließend hämisch lächeln. Nicht nur wir finden diesen vermeintlichen Scherz menschenverachtend und respektlos. Auch ein Kinderarzt verurteilt die Cheese Challenge als Misshandlung von Babies...

Das steckt hinter der Cheese Challenge

Wie schon bei anderen Internet Challenges in den sozialen Medien begann auch die Cheese Challenge mit einem Post, der dann ungeahnt Feuer fing. Urheber der Cheese Challenge ist der Twitter-User “unclehxlmes”, der vor mehr als einer Woche ein Video veröffentlichte, auf dem einem Kind eine Scheibe Käse ins Gesicht geworfen wurde. Bis er den Beitrag wieder löschte und sich bei der Mutter des Kindes entschuldigte wurde das Video auf Twitter mehr als zehn Millionen Mal angeklickt. Zunächst hatte der User behauptet, auf dem Video sei sein Bruder zu sehen.

Tatsächlich aber hatte “unclehxlmes” das Video bei Facebook von einer anderen Seite geklaut und als seine Aufnahme ausgegeben. Dies gestand er als die Medien auf den viralen Hit aufmerksam wurden. Letzten Freitag löschte er das Video.

Das sagt ein Kinderarzt zur Cheese Challenge

Wir wollen der Verbreitung dieses respektlosen und menschenverachtenden Trends in dieser Form nicht beisteuern und verweisen nur auf besonders unangenehmen Beispiele, wenn man sich ein Bild von den Videomitschnitten machen will, in denen Kleinkinder nach der Käseattacke verblüfft in die Kameras blicken und man hinter der Kamera das schallende Gelächter ihrer Eltern vernimmt.

Kinderarzt Dr. Thomas Buck setzte sich mit der Cheese Challenge auf Anfrage des Senders RTL auseinander und fand klare Worte: “Es ist eine Misshandlung. Nur weil ein kleines Kind sich nicht wehren kann, mache ich das doch nicht.” Und weiter: “Es ist eine Missachtung jeglichen Respektverhaltens. Eltern haben eine Vorbildfunktion.”

Mittlerweile haben Fans der Cheese Challenge auch begonnen, Erwachsene, Großeltern, Katzen und andere Lebewesen mit Scheibenkäse zu bewerfen… das macht es auch nicht besser.

---

Aktuell treibt auch die verstörende Momo-Challenge wieder ihr Unwesen in den sozialen Medien.

Wir finden, es gibt genug positive Challenges wie etwa die #10yearchallenge, bei der man die eigenen Veränderungen mit Bildern von vor zehn Jahren festhält. Oder auch die oben erwähnte #wokeuplikethis Challenge, bei der sich Frauen, unter anderem Frauke Ludowig, ohne Makeup zeigen.

Seite