10.01.2019

Eine Frau und ihr Abnehmplan Von 122 auf 64 Kilo in elf Monaten: Wie Josie das geschafft hat

Josie mit 122 Kilogramm – und rechts daneben Josie mit 64 Kilogramm. Phänomenal, oder? Lesen Sie, wie die junge Frau es geschafft hat, so viel abzunehmen.

Foto: instagram.com/nolongerfatjosie

Josie mit 122 Kilogramm – und rechts daneben Josie mit 64 Kilogramm. Phänomenal, oder? Lesen Sie, wie die junge Frau es geschafft hat, so viel abzunehmen.

Josie ist erst 16 Jahre alt, als sie beschließt, endlich abzunehmen. Wie sie es geschafft hat, ihr Gewicht zu halbieren, erzählt die junge Frau hier.

Als Josephine Desgrand 16 Jahre alt ist, wiegt sie 122 Kilogramm. Viel zu viel, findet sie. Und beschließt, etwas dagegen zu tun. Nicht zum ersten Mal, wie die Schülerin aus Australien zugibt. Aber das erste Mal nicht nur halbherzig – und mit dem festen Willen, nicht aufzugeben.

Sie schafft es, in elf Monaten 62 Kilogramm abzunehmen – also rund die Hälfte ihres einstigen Körpergewichts. Ihre Erfolgsgeschichte hält sie in zahlreichen Fotos auf Facebook und Instagram fest. Der bezeichnende Name: nolongerfatjosie (übersetzt: nicht länger die fette Josie)! Wie die junge Frau das gemacht hat, was für sie die schlimmsten Hürden waren, wie es ihr heute geht und was sie anderen rät, die ebenfalls abspecken wollen, erzählt sie BILD der FRAU.

Junge Frau nimmt 62 kg ab – so hat sie ihr Körpergewicht halbiert

Seit wann bist Du übergewichtig – und was waren die Gründe dafür?

Ich habe mit etwa 12 Jahren angefangen zuzunehmen. Ich war schlicht faul – und ich habe mein Essen immer zu schnell hinuntergeschlungen.

Wie oft hast Du zuvor schon versucht abzunehmen? Und warum hat es früher nicht geklappt?

Ich habe es schon viele Male probiert, bin aber immer gescheitert, weil ich zu extrem war: ich habe einfach nicht genug essen, und dann wieder viel zu viel. Außerdem habe ich die falschen Dinge zu mir genommen – ich dachte, Fruchtsäfte und Smoothies seien ziemlich gesund, bis ich gemerkt habe, dass sie voll mit Zucker sind, was mir natürlich überhaupt nicht geholfen hat. Es hat einige Anläufe gebraucht, bis mir klar wurde, dass es keine Diät ist, die ich umsetzen muss, sondern eine Änderung meines Lebensstils.

Wie hat es letztlich geklappt, ernsthaft und stringent abzunehmen?

Ich habe meine Leibesfülle immer gehasst und wollte sie unbedingt loswerden, aber ich habe offenbar nie die richtige Motivation gefunden. Ich habe mir immer gesagt: 'morgen oder nächste Woche'. Irgendwann habe ich dann entschieden, nicht länger darauf zu warten, dass meine Motivation einfach kommt – und habe ohne sie anfangen!

Was war die traurigste Erfahrung in der Zeit, in der Du übergewichtig warst?

Einer Gruppe Mädchen beim Kleidershoppen zusehen, wie sie niedliche Outfits anprobieren. Natürlich habe ich Shopping verachtet. Die einzige Kleidung, die mir passte, war die aus Läden für ältere Damen. Ich habe es vermieden, mit meinen Freunden einkaufen zu gehen, weil ich da immer die coolen, angesagten Läden zu sehen kriegte und wusste, dass nichts darin mir passen würde.

"Die Zuckerentwöhnung war schrecklich"

Was war das Schwierigste beim Abnehmen?

Die ersten Wochen war das Schlimmste. Meine Zuckerentwöhnung war schrecklich. Ich war ein emotionales Wrack. Ich habe viel geweint, ich hatte Kopfschmerzen, es ging mit einfach elend. Ich habe einfach nur an mein Ziel gedacht und mich von einem Tag zum anderen geschleppt. Und dann war es ganz erstaunlich festzustellen, wie schnell sich mein Körper daran gewöhnt und darauf reagiert hat, ohne Zucker klarzukommen.

Wie wolltest Du abnehmen? Was war Dein Plan?

Ich habe mich entschieden, den Zucker komplett wegzulassen. Mein Gewichtsverlust hat sich definitiv hauptsächlich auf Diät bezogen. Es war ja nicht so, dass ich davor täglich Schokolade oder riesige Mengen an Junk Food zu mir genommen habe – aber als ich angefangen habe, nichts mehr mit Zucker zu mir zu nehmen, war mir schnell klar, dass er einfach in den meisten verarbeiteten Lebensmitteln vorkommt.

Was war die erste richtig gute Erfahrung?

Mein erstes Training! Es war hart und hat nur etwa 20 Minuten gedauert, aber ich habe es geschafft – und mich unaufhaltsam gefühlt!

Fortschrittfotos sind die perfekte Motivation

Wie oft warst Du kurz vor dem Aufgeben? Und wie hast Du Dich motiviert?

Dieses Mal habe ich nicht aufgegeben. Ich war entschlossen. Ich habe gesagt, ich esse keinen Zucker mehr – und hab's nicht mehr gemacht. Meine Motivation waren Fortschrittfotos – ich habe alle paar Tage Fotos gemacht und immer geschaut, wie weit ich schon gekommen bin. Ich habe angefangen, mich lebendig zu fühlen, meine Haut fing an zu schimmern, ich hatte einfach so viel Energie in mir und fühlte mich unglaublich gut.

Wie fühlst du dich heute – wie lautet dein Lebensmotto?

Ich liebe mein Leben. Bitte nicht falsch verstehen, ich habe mein Leben auch vorher schon geliebt, aber ich habe jetzt so viel mehr Selbstvertrauen und kann Dinge tun, die ich noch nie gemacht habe. Ich sage immer: 'Wenn ich es kann, kann es jeder!' Das Leben ist so kurz, schöpfe es voll aus.

Hast Du ein paar Tipps für andere, wie sie das auch schaffen können?

Der Anfang ist immer am schwierigsten. Wer die ersten Wochen geschafft hat, wird feststellen, dass er süchtig nach der Umstellung wird – und sich großartig fühlen. Und vor allem lernt man, sich selbst zu lieben – es ist so wunderbar, was passiert, wenn man wirklich etwas für sich tut und sich um seinen Körper kümmert.

__________________

Auch diese Amerikanerin hat es geschafft, rund 50 kg abzunehmen. Wie, hat sie BILD der FRAU erzählt .

Andrea Ballschuh hat in gerade einmal 35 Tagen 6 Kilogramm abgenommen. Wie sie das gemacht hat.

Andrea Ballschuhs Kollegin Kerstin Linnartz hat den gleichen Weg wie Josie gewählt, um Pfunde zu verlieren: sie isst zuckerfrei – und hat abgenommen, ohne zu hungern.

Die beiden Frauen sind nicht die einzigen Promis, die viel abgespeckt haben – schauen Sie mal:

Stars, die viel abgenommen haben

Stars, die viel abgenommen haben

Stars, die viel abgenommen haben

Beschreibung anzeigen

Viele Diätformen samt Tipps und Infos finden Sie auf unserer Themenseite rund um Diäten.

Seite