Aktualisiert: 29.01.2021 - 13:03

Dem Beauty-Doc verfallen Bogdanoff-Zwillinge: Sie glauben nicht, wie gut die mal aussahen

Die Zwillingsbrüder Bogdanoff bei einem Event im Februar 2020. Seitdem waren sie – Corona-bedingt – kaum mehr in der Öffentlichkeit zu sehen. Halt, mit einer Ausnahme. Ausgerechnet...

Foto: Getty Images / Marc Piasecki

Die Zwillingsbrüder Bogdanoff bei einem Event im Februar 2020. Seitdem waren sie – Corona-bedingt – kaum mehr in der Öffentlichkeit zu sehen. Halt, mit einer Ausnahme. Ausgerechnet...

Haben die Masken auf? Nein, die Zwillingsbrüder Igor und Grichka Bogdanoff sehen wirklich so aus! Zu verdanken haben sie das unzähligen – nun ja, Schönheits-OPs. Ausgerechnet bei DIESER erfolgreichen TV-Show waren die beiden neulich wieder einmal zu sehen...

Verschnibbelt bis zur Unkenntlichkeit – aber immerhin alterslos... Die französischen Zwillingsbrüder Igor und Grichka Bogdanoff sind ein klarer Fall von Beauty-Doc-Opfern. Das ist umso tragischer, als dass die beiden einmal richtig gut aussahen. Sinn für Humor scheint das Grusel-Duo immerhin zu haben. Oder wie ist das sonst zu verstehen, dass sie neulich ausgerechnet in dieser Show zu sehen waren...?

Igor & Grichka Bogdanoff: In dieser Show traten die Brüder auf

Auch in Frankreich gibt es das TV-Format "The Masked Singer", dort unter dem Namen "Mask Singer" – wie in Deutschland läuft die Show ebenfalls sehr erfolgreich, so dass im vergangenen Herbst bereits die zweite Staffel ausgestrahlt wurde. Mit an Bord waren die Brüder Bogdanoff – ausgerechnet in einer Sendung, in der es bekanntermaßen darum geht, sich durch Maskierung unkenntlich zu machen. Das dürfte beim ein oder anderen Zuschauer für Erheiterung gesorgt haben – sehen die Zwillinge ja im richtigen Leben schon so aus, als hielten sie ihre Gesichter unter Fratzen dauerversteckt...

Sei es, wie es sei: Für ein Duett in der "Mask Singer"-Show versteckten sich Igor und Grichka Bogdanoff in Papageien-Kostümen, wurden allerdings schon in der zweiten Folge entlarvt. Ob es an ihrem Sangestalent oder der Maskierung – in diesem Fall sind die Kostüme gemeint – lag, ist nicht überliefert. Der Moment, als sich die beiden zu erkennen gaben, dürfte jedenfalls recht amüsant gewesen sein: 'Noch eine Maske darunter?' – haben bestimmt nicht nur wir gedacht...

So gut sahen die Brüder vor ihren Beauty-OPs aus

Dabei sahen Igor und Grichka Bogdanoff in den 1980ern noch so aus wie auf dem Instagram-Foto: eigentlich richtig gut! Wann genau die extrovertierten Zwillinge sich zum ersten Mal unters Messer legten, und vor allem: wie häufig, darüber lässt sich nur mutmaßen. Es müssen jedenfalls zahlreiche Eingriffe gewesen sein: an Wangen und Kinn, an Lippen und rund um die Augenpartie – die beiden scheinen an ihren entstellten Gesichtern nichts ausgelassen zu haben.

Schenkt man den 71-Jährigen Glauben, haben sie allerdings noch nie auf "eine sogenannte kosmetische Chirurgie" zurückgegriffen, wie Grichka Bogdanoff 2017 im Interview mit dem französischen TV-Sender "Télé-Loisirs" im wahrsten Sinne des Wortes vollmundig behauptet. Er und sein Bruder seien experimentierfreudig, es handele sich folglich um Experimente mit "weitaus fortgeschritteneren" Praktiken als nur Botox-Injektionen. Auch von einem Geheimlabor ist die Rede – wen wundert's, dass es also wohl geheim bleiben muss. Vielleicht auch besser so...

Kennen Sie schon die Katzenfrau? Jocelyn Wildenstein soll sich für 4 Mio. US-Dollar "verschönern" lassen haben – um wie eine Raubkatze auszusehen...

Das Leben der Bogdanoffs: So schillernd wie ihr Aussehen

Apropos Glauben schenken: Das ist so eine Sache bei den Bogdanoff-Brüdern. 1949 in Südfrankreich geboren, studierten die Zwillinge zwar Mathematik, moderierten dann in ihrem Heimatland vornehmlich in den 1980er-Jahren populärwissenschaftliche TV-Sendungen, die gerne in die Science-Fiction-Ecke abdrifteten. Und schon immer zelebrierten sich die beiden als etwas ganz Besonderes – die Zeitung "Zeit" zitierte sie so: "Mit drei Jahren konnten wir Klavier spielen, mit sechs Auto fahren, mit 14 haben wir das Abitur bestanden, und mit 16 hatten wir den Pilotenschein."

Als die Fernsehkarriere zu bröckeln begann, verlagerten sich Igor und Grichka Bogdanoff auf das Schreiben von Fach-Artikeln zu neuen physikalischen Theorien, erlangten gar beide den Doktortitel. Doch ihre Abhandlungen wurden kurze Zeit später als pseudo-intellektueller Unsinn abgetan, Experten distanzierten sich von den Ergüssen der Zwillinge. Peinlich für viele involvierte Wissenschaftler, ein großartiger Karriere-Schub für die Bogdanoffs.

Ach ja, vor rund eineinhalb Jahren waren die Zwillinge passenderweise zu Gast bei Jean Paul Gaultiers "Fashion Freak Show". Dort verrieten sie im Interview mit "RTL", dass sie sogar hellseherische Fähigkeiten besäßen: "Wir haben eine natürliche Beziehung mit allem, was sich mit den Dingen befasst, die noch kommen. Auch der Menschheit."

Und dann sehen die beiden so aus? Wer mag da ernsthaft daran glauben, Igor und Grichka Bogdanoff könnten in die Zukunft sehen...

_____________

Ähnlich alterslos, weil total verschnibbelt, ist auch dieser türkische Superstar. Schauen Sie sich Ajda Pekkan mal genauer an.

Noch ein Beauty-Doc-Opfer – zum Glück nicht entstellt, dafür aber sehr prominent: Diese Frau kennen Sie! Es ist ... vor 20 Jahren.

Verrückt, wie weit manche Menschen gehen: Es gibt Fans, die sich operieren lassen, um wie ihr Star auszusehen.

Ein Glück gibt es auch Promi-Frauen jenseits der 50, die nicht entstellt sind, auch wenn der Beauty-Doc möglicherweise hier und da mal eingegriffen hat...

Stars über 50
Stars über 50

Schönheit liegt nun mal im Auge des Betrachters. Haben Sie eine andere Auffassung davon als die Bogdanoff-Brüder? Wir auch. Aber ein wenig fürs Aussehen tun ist ja grundsätzlich nicht verkehrt – und mit Make-up-Tipps können wir dienen. Die sind mehr wert als jeder Gang zum Schönheits-Chirurgen...

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe