13.09.2018 Anzeige

Dekoration So sorgen Sie zu Hause für eine wunderschöne Herbststimmung

Farben und Materialien spielen bei der herbstlichen Einrichtung eine ganz besondere Rolle. Mit wenigen Akzenten tauchen Sie Ihr Zuhause in Herbststimmung

Foto: iStock/KatarzynaBialasiewicz

Farben und Materialien spielen bei der herbstlichen Einrichtung eine ganz besondere Rolle. Mit wenigen Akzenten tauchen Sie Ihr Zuhause in Herbststimmung

Lassen Sie die satten Rot-, Orange-, Gelb- und Erdtöne des Nachsommers in Ihr Zuhause einziehen: Dafür müssen die Wohnzimmerwände weder neu tapeziert noch gestrichen werden. Bereits einige Wohnaccessoires können die Raumatmosphäre völlig verändern.

Wir können jeder Jahreszeit etwas abgewinnen: Der goldene Herbst sorgt draußen für ein wahres Farbspektakel und wir werden langsam gemütlicher. Die Cardigans und Schals werden wieder aus den Schränken geholt und wir schlüpfen liebend gerne in unsere flauschigen Haussocken. Nach einem langen, heißen Sommer, in dem wir jede freie Minuten draußen verbringen wollten, freuen wir uns jetzt auf Ruhe, Komfort, kuschelige Wärme sowie die Zufriedenheit und das Wohlgefühl, zu Hause zu sein.

Diese herzerwärmenden Herbstgefühle lassen sich durch Farben, Stoffe und Materialien auch in den eigenen vier Wänden integrieren. Es lohnt sich, die herbstliche Stimmung durch saisonale Dekoration sowie bestimmte Materialien nach Hause zu holen. Idealerweise setzt das diesjährige Trend-Interior weiterhin auf Natur – Möbel aus hellem sowie dunklem Holz, Steinaccessoires und Wolldecken sorgen für eine authentische Atmosphäre, auf die auch der neue skandinavische Wohntrend „Lagom“ setzt und die perfekt zum Herbst passt.

Herbstfarben erhellen das Gemüt

Natürlich bringt ein goldener Herbst immer auch sinkende Temperaturen, Wind, Nässe und Matsch mit sich – gerade dann können die leuchtenden Herbstfarben die Stimmung aufhellen. Ab September trauern viele dem Sommer hinterher und fühlen sich müde und energielos. Rot, Orange und Gelb wirken auf den Menschen aktivierend, aufmunternd belebend und aufbauend. Vor allem Orange strahlt Wärme aus und regt Morgenmuffel dazu an, angespornt in den Tag zu starten. Sie holen sich mit herbstlichen Dekorationen also nicht nur die Farben der Jahreszeit nach Hause, sondern auch neue Vitalität. Rottöne, wie Tomatenrot und Bordeaux, und Orange gehören übrigens zu den wichtigsten und einflussreichsten Wohntrends des Jahres.

Doch nicht nur Rot, Orange & Co. passen jetzt zur Herbststimmung: In diesem Jahr kommen wir natürlich nicht an violetten Tönen vorbei, denn die Trendfarbe des Jahres, Ultra Violet, inspiriert nicht nur die Modewelt, sondern auch Einrichtungstrends. Für eine harmonische Herbststimmung können gedeckte Violetttöne beispielsweise durch Bettwäsche, Teelichter und Tischgedecke inszeniert werden. Auch die meisten beliebten Herbstblumen leuchten in violetten Tönen, beispielsweise Herbst-Eisenhut, Herbstastern und Hortensien. Obwohl Violett eine auffällige Farbe ist, vermittelt sie in Innenräumen eine wunderbare Ruhe, die einladend, mystisch und schützend wirkt.

Rot, Orange, Braun und Gelb unterstreichen kombiniert mit satten Grüntönen eine naturverbundene Herbstatmosphäre. Sanftes Grün gehört zu den wichtigsten Farbtrends, sowohl in der Mode, als auch im Interieur. Vor allem bei Geschirr sowie Vasen, Schalen und Teelichtern können Sie jetzt auf Tannen-, Oliv- und Moosgrün setzen. Diese Farben harmonieren bestens auf Holzmöbeln und können wunderschön mit anderen Naturmaterialien dekoriert werden.

Als Basis für eine herbstliche Raumgestaltung eignen sich vor allem Erd- und Brauntöne, mit denen wir Geborgenheit verbinden – genau das, was wir in unserem Zuhause beim nassen Herbstwetter brauchen. Harmonierende Brauntöne, die perfekt zu skandinavischen Designs passen, verkörpern Rustikalität sowie Ruhe und sorgen für eine ausgeglichene Wohnatmosphäre – die ideale Grundlage also, um aus den Naturmaterialien des Herbstes (z. B. Hölzer, Zapfen, Laubblätter, Kastanien und Moos) rustikale Dekorationen zu basteln. Weiterhin beliebt bei Inneneinrichtern sind graue Teppiche, denn diese sind zurückhaltend, neutral, elegant und lassen die herbstlichen Farbakzente besonders intensiv im Raum hervorstechen.

Die Herbstfarben sollten aber keinesfalls zu plakativ sein: Sanfte Farbverläufe auf Tellern, Tischdecken, Vorhängen usw. wirken viel natürlicher und beruhigender.

Mit Wohnaccessoires für eine gemütliche Herbststimmung sorgen

Im Herbst beginnt die Zeit, in der wir uns einfach einkuscheln wollen, beispielsweise in weiche und plüschige Decken aus (Baum-)Wolle, Kunstfell oder Samt – die angesagteste Textiloberfläche derzeit. Kissen dienen auf der Couch als letzter Schliff. Sie sind das Gemütlichkeit ausstrahlende Wohnaccessoire schlechthin und die Bezüge können saisonal einfach ausgetauscht werden. Dadurch sorgen Sie bereits für eine gewisse Abwechslung in Ihrer Inneneinrichtung: Wie wäre es jetzt mit Bezügen in den entsprechenden Herbstfarben oder Igel-, Eichhörnchen- oder Laubaufdruck?

Beschränken Sie sich dabei nicht nur auf kleine Zierkissen für das Wohn- und Schlafzimmer. Voll im Trend liegt bei Inneneinrichtern derzeit Poufs und Bodenkissen, die als knautschige Hocker dienen und den Raum gemütlich auflockern. Kuscheldecke, Sofa- und Stuhlkissen sowie Bodenkissen sollten farblich abgestimmt sein, um für eine harmonische Gesamtatmosphäre zu sorgen. Gleichmäßig im Raum verteilte Kerzen runden das gemütliche Ambiente ab. Setzen Sie außerdem typische Herbstblumen, z. B. die dekorative Lampionblume, in Szene. Wahres Geschick beweisen Sie bei farbig abgestimmten Vasen und Kübeln.

Aber auch Ihre Vorfreude auf Halloween passt ins Bild: Kürbisse gehören im Herbst zu den beliebtesten Dekoartikeln – fürs Drinnen und Draußen! – und gleichzeitig können Sie aus dem entfernten Fleisch eine köstliche Kürbissuppe zaubern.

Nicht nur Kürbisse können Ihr Zuhause auch von draußen in Herbststimmung versetzen. Wie wäre es mit einem herbstlichen Türkranz, den Sie in den meisten Blumen- und Dekogeschäften fertig kaufen können? Oder Sie machen ihn einfach selber: Verwenden Sie dafür typische Naturmaterialien, die wir mit dem Herbst verbinden, wie Kastanien, Laub, Lampionblumen, Zapfen usw. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Um die goldene Jahreszeit vollends zu nutzen, sollten Sie den Herbst-Sonnenschein unbedingt in Ihr Zuhause lassen. Helle, fließende, leichte Gardinen und Vorhänge sorgen für seichtes Licht.

Idealerweise gehören zu den aktuellen Wohntrends auch transparente und spiegelnde Materialien. Diese wirken entschleunigend auf uns und kommen so der Wohlfühlatmosphäre zugute. Wählen Sie Glasdekorationen, die das Licht reflektieren und somit verstärken können. Dafür eignet sich beispielsweise ein goldschimmernder Wandspiegel.

Holen Sie die Herbstluft rein

Vergessen Sie bei aller herbstlichen Gemütlichkeit nicht, regelmäßig zu lüften – auch wenn es draußen langsam kälter wird. Die immer ansteigende Luftfeuchtigkeit muss durch Stoßlüften (zwei- bis viermal pro Tag) ausgeglichen werden, um die Schimmelbildung zu vermeiden.

Sorgen Sie zu Hause für eine wunderschöne Herbststimmung! Jede Menge herbstliche Wohn- und Dekoartikel zum Wohlfühlen finden Sie garantiert bei KLINGEL – jetzt stöbern unter: www.klingel.de

Seite