02.05.2018

Tragischer Zwischenfall Teilnehmer stirbt bei geplanter ZDF-Show mit Steven Gätjen

Von

Ein Teilnehmer der neuen ZDF-Sendung "Mit 80 Jahren um die Welt" mit Steven Gätjen ist gestorben.

Foto: Ibrahim Ot - Pool/Getty Images

Ein Teilnehmer der neuen ZDF-Sendung "Mit 80 Jahren um die Welt" mit Steven Gätjen ist gestorben.

Während der Dreharbeiten zu einer neuen Reise-Show mit ZDF-Moderator Steven Gätjen ist ein Teilnehmer plötzlich verstorben. Die Hintergründe.

Für die Teilnehmer hätte es ein spannendes Reiseabenteuer werden sollen. In der Reportagereihe "In 80 Jahren um die Welt“ sollten sechs Teilnehmer unter anderem durch Südafrika, Dubai, Indien und Vietnam reisen. Doch bei den Dreharbeiten zur neuen ZDF-Show "Mit 80 Jahren um die Welt" von Moderator Steven Gätjen ereignete sich ein tragischer Zwischenfall.

Was war passiert? Während der Produktion in Vietnam hatte ein 80-Jähriger über Unwohlsein geklagt. Er war Teilnehmer an Gätjens neuem Reise-Format, das bereits seit einigen Wochen produziert wird. Eine bei den Dreharbeiten anwesende Ärztin zögerte nicht lange und brachte den Mann in ein Krankenhaus in Hanoi. Die Ärzte stellten bei dem Mann eine Lungenentzündung fest.

Der Teilnehmer litt an einer Lungenentzündung

Eine kritische Diagnose. Der Zustand des Mannes verschlechterte sich in der Klinik, sodass die Ärzte entschieden, den Mann zur weiteren Behandlung ins thailändische Bangkok zu verlegen. Doch noch auf dem Transport am vergangenen Freitag verstarb er.

Ein Schock für die Angehörigen des Mannes und die gesamte ZDF-Produktion. "Die Nachricht macht uns traurig und betroffen. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen", sagte Dr. Oliver Heidemann, Leiter der Hauptredaktion Show in einer Pressemitteilung des ZDF.

Lungenentzündungen sollten nicht unterschätzt werden. Hier erfahren Sie mehr über die Gefahren.

Steven-Gätjen-Show von Ärzten begleitet

Während der gesamten Dreharbeiten wurden die Teilnehmer ärztlich begleitet, sogar ein Rettungsassistent war immer mit vor Ort, betonte das ZDF in einer Stellungnahme. Alle Mitwirkenden hätten sich zudem einem medizinischen Belastungstest unterzogen. Schließlich sind die Dreharbeiten mit starken Reisestrapazen verbunden. Daraus jedoch hätten sich keine medizinischen Einwände gegen das Mitwirken an der Produktion ergeben.

Ausstrahlung der Show weiter ungewiss

Doch wie geht es nun weiter? Noch ist unklar, ob Steven Gätjens "Mit 80 Jahren um die Welt" gesendet wird. Die Ausstrahlung der sechsteiligen Reihe war für Sommer dieses Jahres geplant. Ob und wie die Produktion fortgesetzt wird, ist ebenso wenig bekannt. Nach dem Tod des Teilnehmers entschied das ZDF und die Produktionsfirma Talpa Germany, die Dreharbeiten abzubrechen. Alle Beteiligten sind bereits wieder nach Deutschland geflogen.

Vor wenigen Wochen schockte der tragische Tod von Sat.1-Moderator Martin Haas. Jetzt wurde die Todesursache bekannt.

Seite