06.04.2018 - 14:44

Hätten Sie das gedacht? Gehaltsstudie: So viel Geld macht glücklich

Eine Studie hat jetzt herausgefunden, wie viel Geld glücklich macht – die Ergebnisse sind überraschend.

Foto: iStock/Eva-Katalin

Eine Studie hat jetzt herausgefunden, wie viel Geld glücklich macht – die Ergebnisse sind überraschend.

Eine amerikanische Studie hat herausgefunden, bis zu welcher Einkommenshöhe Menschen glücklich werden.

Edler Schmuck, teure Schuhe oder auch ein schickes Haus im Grünen – viele Menschen träumen davon, sich diese Dinge leisten zu können und damit das eigene Leben zu bereichern. Denn: Materielles Glück hängt an den Finanzen. Für einige gilt deshalb die These, dass viel Geld auch besonders glücklich macht. Aber stimmt das wirklich? Amerikanische Forscher bestätigten nun in einer Studie, dass Geld alleine nicht glücklich macht, sondern nur bis zu einem gewissen Betrag für Hochgefühle sorgt. Aber macht Geld glücklich – und wenn ja, wie viel?

Wie viel Gehalt macht glücklich?

Einem Bericht der "BILD" zufolge haben der israelisch-US-amerikanische Psychologe und Wirtschaftsnobelpreisträger Daniel Kahneman und der Ökonom Angus Deaton festgestellt, dass eine Gehaltsverdopplung von 15.000 auf 30.000 Euro für die meisten Glücksgefühle sorgt.

Die finanzielle "Glücksgrenze" haben die Forscher auf 60.000 Euro festgesetzt. Auch dann gibt es noch einen Glückskick, wenn auch keinen allzu großen mehr. Ab dieser Summe gibt es laut der Studie dann keinen Glückszuwachs mehr. Heißt: Wer 120.000 Euro verdient, ist demzufolge nicht automatisch glücklicher.

Wollen Sie wissen, in welchen Berufen Sie am meisten verdienen können? Dann klicken Sie hier.

Das Privatleben bleibt auf der Strecke

Doch was ist der Grund für diese Annahme? Mehr Geld hat zwar mehr finanziellen Spielraum zur Folge. Doch häufig bringt ein Job mit höherem Gehalt auch mehr Arbeit mit sich – und das Privatleben bleibt auf der Strecke. Es fehlt oft schlicht an Zeit, die Familie oder den Partner zu sehen, Freunde zu treffen und Hobbies nachzugehen. Den Forschern zufolge fehlt Menschen mit viel Geld dadurch auch die Zeit, Krankheiten und Schmerzen zu vermeiden. Klar, dass das die Zufriedenheit nicht begünstigt.

Forscher von der renommierten Havard Universität haben die Erkenntnisse von Kahneman und Deaton für weitere Untersuchungen genutzt. Sie wollten feststellen, ob Menschen, die sich ihre Freizeit "erkaufen", zufriedener sind – also für Haushaltshilfen zahlen, damit ihnen selber mehr Freizeit bleibt.

Freizeit erkaufen kann das Leben weitaus bereichern

Das Ergebnis: Wer andere Leute zum Beispiel putzen und die Wäsche waschen lässt, ist tatsächlich weitaus zufriedener. Es ist also nicht nur das Geld und die Anschaffungen, die zählen – mehr Freizeit kann das Leben weitaus mehr bereichern.

Doch warum spielt man dann überhaupt Lotto und hofft auf den ganz großen Jackpot, wenn viel Geld gar nicht glücklicher macht? Laut Psychologen können Menschen ihre Zukunfts-Situationen im Vorhinein schlecht einschätzen. Das heißt: Im Falle eines Lotto-Gewinns würde man denken, dass viel Geld genauso glücklich macht wie es aufgrund der bisherigen Erfahrungen der Fall war. Dass nach dem Gewinn und dem kurzen Glückskick dann aber oft Tristesse und Gewöhnung folgen, das ist vorher schwierig abzuschätzen. Forscher bezeichnen dieses Phänomen als "Affective Forecasting".

Was ist wichtig im Leben?

Auch wenn ein Lotto-Gewinn oder eine saftige Gehaltserhöhung plötzlich für finanzielle Freiheit sorgen: Wichtig ist – und bleibt – das Leben in all seinen Momenten zu genießen und es durch neue Erfahrungen voll auszukosten. Geld kann dabei zumindest ein gutes Mittel zum Zweck, aber längst nicht alles sein.

Und nicht selten kommt ist Geld auch ein Grund für einen Streit. Sie haben öfter Stress mit Ihrem Partner deswegen? Diese 6 Finanz-Tipps helfen Ihrer Beziehung

Suchen Sie noch nach rechtlichen Infos und anderen Finanzthemen? Unser Ratgeber Recht hält ein paar interessante Themen für Sie bereit.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe