29.03.2018 - 13:47

Vatikan-Experte Fußball, Autos & früh aufstehen: So tickt Papst Franziskus

Von

Papst Franziskus kann ja nicht immer einfach nur Papst sein. Er hat auch Hobbys und wird manchmal sogar krankgeschrieben... Oder? Ein Vatikan-Experte klärt auf!

Foto: imago/Pacific Press Agency

Papst Franziskus kann ja nicht immer einfach nur Papst sein. Er hat auch Hobbys und wird manchmal sogar krankgeschrieben... Oder? Ein Vatikan-Experte klärt auf!

Papst Franziskus ist seit dem 13. März 2013 das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. Dass der Argentinier etwas unkonventioneller als seine Vorgänger ist, ist bereits bekannt. Der Vatikan-Experte Andreas Englisch weiß noch besser Bescheid!

Papst Franziskus (81) hat bestimmt immer alle Hände voll zu tun. Doch was macht seine Heilige Eminenz eigentlich, wenn er mal frei hat? Darüber weiß Vatikan-Experte Andreas Englisch (54) Bescheid. Seit über 30 Jahren lebt der deutsche Journalist in Rom. Im Interview mit "Das goldene Blatt" verrät der Experte interessante Details über das katholische Kirchenoberhaupt.

Hat Papst Franziskus eigentlich Hobbys?

Das goldene Blatt: Das Osterfest steht vor der Tür. Das ist eine stressige Zeit für Papst Franziskus, oder?

Andreas Englisch: Ja. An Ostern hat der Papst noch weniger Zeit als sonst, denn die Osterwoche hat es in sich.

Kommt der Papst da eigentlich noch dazu, irgendwelchen Hobbys nachzugehen?

Er liest nach wie vor gern Hölderlin-Gedichte, hört gerne die Musik von Mozart und guckt gern Fußball.

Welcher Mannschaft hält er die Daumen?

Einer Arbeitermannschaft in Buenos Aires, bei der er auch Ehrenmitglied ist.

Guckt der Papst auch die Fußball-Bundesliga, Europa-und Weltmeisterschaften?

Ganz selten. Das klappt schon allein deswegen nicht, weil er sehr früh ins Bett geht. Um 20.30 Uhr liegt der Papst schon im Bett, weil er um 5 Uhr wieder aufstehen muss.

Wird der Papst auch mal krankgeschrieben?

Und wie ist es, wenn der Papst mal krank ist?

Wenn er krank ist, kommt sein Arzt und verordnet ihm Bettruhe. Natürlich war Papst Franziskus auch schon erkältet, aber er war noch nie länger krank.

Bei den Menschen ist er ja sehr beliebt. Freut er sich über die vielen Fans?

Natürlich. Er weiß ganz genau, dass die Leute ihn mögen. Das kann man auch sehr schön an der Zahl der Audienzteilnehmer sehen, die ist nämlich extrem hoch.

Lieblingsauto Fiat?

Der Papst ist ja für seine unkonventionelle Art bekannt. Hält er sich bei Auslandsreisen trotzdem an das jeweilige Protokoll?

Das ist richtig, aber er setzt trotz Protokoll immer durch, dass er nur einen Kleinwagen fahren darf. Er fährt oft mit einem Fiat 500, denn er lehnt alle gepanzerten Autos ab.

Dieses Interview erschien zuerst in der Funke-Zeitschrift "Das goldene Blatt".

___

Erfahren Sie mehr rund um die Osterzeit hier und woher Ostern eigentlich kommt.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen