12.01.2018

Großer Ratgeber Traumdeutung: Die häufigsten Traumsymbole und ihre Bedeutung

Von

Foto: iStock/GlobalStock

Die Traumdeutung bringt die Bedeutung von Traumsymbolen ans Licht. Hier erfahren Sie, was sich hinter Ihren Träume verbergen kann.

Meist ist das Interesse an der Traumdeutung geweckt, wenn sich ein Traum regelmäßig wiederholt. Schließlich muss es für wiederkehrende Träume doch eine Ursache geben – oder etwa nicht? Seit Jahrhunderten glauben Menschen ganz unterschiedlicher Kulturen, dass Träume Botschaften ihres Unterbewusstseins sind und ihnen die Traumdeutung Hinweise auf sie geben kann. So haben sich auch Psychoanalytiker wie Sigmund Freud oder Carl Gustav Jung mit diversen Traumbildern beschäftigt, ihre jeweilige Bedeutung analysiert und in Form von Traumsymbolen katalogisiert. Die häufigsten Traumbilder und ihre möglichen Hintergründe finden Sie hier.

Traumdeutung: Der Tod

Sie dürfen aufatmen: Laut der Traumdeutung kündigen Träume vom Tod nie einen leiblichen Tod an. Träume, in denen vom Tod gesprochen wird, in denen jemand stirbt, wir selbst sterben oder sogar an unserer eigenen Beerdigung teilnehmen, weisen auf einen seelischen Tod hin – etwa, dass die Beziehung zu den Menschen, die in unseren Träumen sterben, gestört ist. Auch, wenn nicht klar ist, um wen es sich bei dem Verstorbenen handelt, steht der Tod immer mit dem Träumenden in Verbindung:

  • Symbol für den Abschluss eines Lebenskapitels
  • Begraben eines alten Streits
  • Im Traum einen unbekannten Toten sehen: Symbol für einen Trennungsgedanken oder Überwindung einer schwierigen Lebenssituation
  • An einem offenen Grab stehen: Im realen Leben wurde ein Schlusstrich gezogen ­– mit der Hoffnung, den Verlust doch noch rückgängig machen zu können
  • Es wird immer dunkler und Sie haben das Gefühl, sterben zu müssen oder auch zu wollen: Abschied von einer zurückliegenden Lebensphase

Auf den nächsten Seiten geht es weiter mit Symbolen wie "Die Schlange", "Die Zähne" und "Der Hund". Einfach weiter klicken!

 

Traumdeutung: Die Schlange

Träumen Sie von einer Schlange, so kann der Traum ein Vorbote dafür sein, dass Ihnen demnächst eine "schlüpfrige" Person begegnet bzw. Ihnen eine entsprechende Situation widerfährt. Möglicherweise handelt es sich dabei um eine Situation, in der Sie einem Menschen nicht trauen können oder um einen Menschen, den Sie kennen und nicht unter Kontrolle halten können. Allgemein steht die Schlange aber für Triebe, Instinkte und Gefühle aus dem Unbewussten, die das Bewusstsein erreichen und die persönliche Entwicklung bestimmen. Oft wird die Schlange aber auch als Phallussymbol gedeutet, das sexuelle Bedürfnisse verkörpert – wofür vor allem eine Krone auf dem Kopf der Schlange spricht. Berücksichtigen Sie beim Deuten des Traumsymbols der Schlange stets Ihre individuellen Assoziationen, um von Ihrem Traum auf Ihre Persönlichkeit zu schließen. Das kann hinter dem Traumsymbol der Schlange stehen:

  • Krankheitsanfälligkeit, Depressionen, Enttäuschungen, Scheitern von Plänen, Warnung vor Heimtücke
  • Deutet auf böse Zungen, böse Nachbarschaft und schlechten Umgang hin
  • Mehrere Schlangen: Gelten als Vorbote des Bösen
  • Weiße Schlange: Überbringerin von Weisheit oder geheimen Botschaften
  • Rote Schlange: Kündigt starke sexuelle Bedürfnisse an
  • Eine sich häutende Schlange: Man wächst über sich hinaus
  • Von einer Schlange gebissen werden: Angriff auf die Ehre

Auf den nächsten Seiten geht es weiter mit Symbolen wie "Die Zähne", "Der Hunde" und "Die Hochzeit". Einfach weiter klicken!

 

Traumdeutung: Die Zähne (verlieren)

Für die Traumdeutung ist der Zustand der Zähne von besonderer Bedeutung. So deuten schöne und gesunde Zähne auf Erfolg und materielle Gewinne hin. Schlechte, lockere oder ausfallende Zähne im Traum sind Zeichen für Misserfolge und Verluste. So kann ein Zahnverlust ein Zeichen von Energieverlust sein, da Speisen dem Körper als Energielieferant dienen. Wenn Ihnen im Traum Zähne ausfallen, kann das aber ebenso gut auf Schuldgefühle in der Liebe hindeuten.

Oft können bei diesem Traumbild begleitende Umstände oder Hinweise mehr Details über den Grund des Erfolges oder des Verlustes liefern. Außerdem wichtig zu wissen: In der Traumdeutung stehen die oberen Zähne für männliche Personen, die unteren für weibliche.

Auf den nächsten Seiten geht es weiter mit der Traumdeutung. Einfach umblättern!

 

Traumdeutung: Der Hund

Ihnen erscheint im Traum ein Hund? Dann ist das wahrscheinlich ein Versuch Ihres Unterbewusstseins, an Ihren Instinkt zu appellieren. Aber auch eine Wunsch- oder Triebreaktion kann von dem Vierbeiner verkörpert werden. Die Deutung für das Traumsymbol des Hundes ist dabei breit gefächert:

  • Weißer Hund: Symbol für eine gute, angenehme Bekanntschaft
  • Schwarzer Hund: Verrat durch Freunde
  • Zutraulicher Hund: Warnt oft vor Hinterlist und Betrug
  • Von Hund geängstigt werden: Lässt bevorstehende Gefahr befürchten
  • Von Hund angefallen oder niedergerissen werden: Mahnung zur Vorsicht
  • Von Hund gebissen werden: Zwist wegen Geld, falsche Freunde
  • Welpen sehen: Sie werden auf Hilfsbereitschaft Dankbarkeit ernten; starke Freundschaftsbande und wachsender Reichtum

Auf der nächsten Seite erfahren Sie, was eine Hochzeit im Traum zu bedeuten hat.

 

Traumdeutung: Die Hochzeit

Das Traumsymbol Heirat wird in der Traumdeutung als Zeichen für eine Vereinigung ausgelegt. Diese Bedeutung ist recht weitläufig. Entscheidend sind deshalb die spezifischen Lebensumstände des Menschen, der von der Eheschließung träumt. Das Naheliegendste ist natürlich eine reale Hochzeit, jedoch nicht immer:

  • Eine Hochzeit beobachten: Symbol für aufkommende Eifersucht
  • An einer Hochzeit teilnehmen: Große Freude, gute Nachrichten sind zu erwarten, Singles werden sich binden, Eheleute sollten sich auf Nachwuchs einstellen
  • Hochzeitsgäste haben: Sie werden viel Geld verlieren
  • Hochzeitsreise machen: Bringt eine große Überraschung
  • Hochzeitskleider anziehen: Missverständnisse in der Ehe

Auf den nächsten Seiten geht es weiter mit Symbolen wie "Das Wasser", "Das Kind" und "Das Fliegen". Einfach weiter klicken!

 

Traumdeutung: Das Wasser

Wasser wird in der Traumdeutung als Symbol für alles Emotionale und Weibliche verstanden. Es kann durch, über oder um Dinge herumfließen und zerstören, was ihm im Weg ist. Wasser ist ein Ursymbol, das allgemein das eigene Seelenleben mit den bewussten und unbewussten Inhalten verkörpert. Die individuelle Bedeutung ergibt sich aus den Begleitumständen, wobei vor allem die folgenden aufschlussreich sind:

  • Klares Wasser: Steht für Harmonie als Voraussetzung von Glück, Erfolg und Liebe
  • Trübes oder schmutziges Wasser: Bringt seelische Vorgänge zum Ausdruck, die oft mit Unsicherheit, materialistischen Einstellungen, mangelnder Selbstkenntnis oder abgelehnten Eigenschaften und Gedanken zu tun haben
  • Aufgewühltes Wasser: Kündigt stürmische Zeiten mit Sorgen und Aufregungen an
  • Spiegelbild von sich selbst oder anderen im Wasser sehen: Warnt vor Selbsttäuschung, Illusionen oder Täuschung durch andere
  • Auf dem Wasser laufen: Besagt, dass Sie ein gefährliches Element bezwungen und/ oder Glück haben
  • Kaltes Wasser trinken: Der Träumende lebt in Einklang mit den Bedürfnissen seines Körpers und achtet auf seine Gesundheit
  • Warmes Wasser trinken: Kann ein Anzeichen für Krankheit sein oder eine belastende, unausgewogene Lebensführung

Was es bedeutet, wenn Sie von einem Kind träumen, erfahren Sie auf der folgenden Seite.

 

Traumdeutung: Das Kind

Nicht immer bedeutet ein Kind, dass Sie Nachwuchs zu erwarten haben:

  • Sie wollen auf einem neuen Weg mit neuen Gedanken von vorne anfangen
  • Gesunde Kinder: Freude, Gesundheit, Glück und innerer Frieden, Erfolg in der Liebe und allen Unternehmungen
  • Ein mageres oder hinfallendes Kind: Deutet auf eine schlechte Zeit hin
  • Ein dickes Kind: Weist auf einen unverhofften Erfolg hin
  • Eine Geburt sehen: Neue Existenzmöglichkeiten ergeben sich
  • Säugling sehen: Glück für die Mutter
  • Auf dem Arm eines Mannes: Geburt eines Jungens
  • Auf dem Arm einer Frau: Geburt eines Mädchens
  • Schlafendes Kind: Verheißt eine gute Zukunft

Auf den nächsten Seiten geht es weiter mit Symbolen wie "Das Fliegen", "Die Flucht" und "Das Essen". Einfach weiter klicken!

 

Traumdeutung: Das Fliegen

Der Traum vom Fliegen ist in der Einschlafphase ein ganz klassischer – mit oder ohne Flügel. Der schlafende Körper baut das Gefühl der Leichtigkeit, das beim Einschlafen entsteht, in den Traum ein. In diesem Fall kann das Traumsymbol des Fliegens nicht oder nur teilweise gedeutet werden. Deshalb ist darauf zu achten, wie hoch man fliegt, ob man mit oder ohne Hilfsmittel fliegt, über was man fliegt und ob es im Traum zum Fall kommt. In der Regel lässt das Fliegen in großer Höhe auf das Scheitern eines zu hoch gesteckten Ziels schließen. Flüge ohne Hilfsmittel lassen sich wiederum auf ein gutes Zeichen für die Zukunft deuten. Um die Botschaft Ihres Traums genau einordnen zu können, müssen sie die Begleitumstände mit einbeziehen:

  • Ohne Flügel fliegen: Glück, Erfolg und Unternehmungsgeist
  • Sich selbst hoch fliegen sehen: Man verfolgt große Pläne, die jedoch nicht immer durchführbar sind
  • Selbst schwarze Flügel haben: Bringt Kummer bzw. bittere Enttäuschung
  • Über Länder und Meere fliegen: Symbol der Sehnsucht nach grenzenloser Freiheit
  • Plötzlicher Fall beim Fliegen: Deutet auf eine Enttäuschungen hin
  • Jemanden fliegen sehen: Bringt Eifersucht
  • Mit einem Luftballon fliegen: Die eigenen Wünsche werden sich erfüllen
  • Einen beglückenden Flug erleben: Man hat sich erfolgreich über etwas hinweggesetzt

Weitere Traumsymbole finden Sie auf den kommenden Seiten.

 

Traumdeutung: Die Flucht

Die Bedeutung des Traumsymbols der Flucht liegt wohl am ehesten auf der Hand: Sie sind im Begriff, vor etwas zu fliehen und suchen einen Ausweg, um Gefahren oder auch unangenehmen Nachrichten auch in Gedanken aus dem Weg zu gehen. Genauer gelingt die Traumdeutung, wenn Sie im Traum erkennen, wovor Sie fliehen und wie die Flucht ausgeht:

  • Vor wilden Tieren fliehen und entkommen: Auf Heimtücke in der näheren Umgebung achten
  • Etwas flieht vor einem selbst: Aus einer Auseinandersetzung erfolgreich hervorgehen
  • Jemandem zur Flucht verhelfen: Auf Gutmütigkeit folgen Unannehmlichkeiten
  • Erfolglose Flucht: Bedeutet Kummer
  • Erfolgreiche Flucht: Wünsche gehen in Erfüllung

Sie träumen vom Essen? Auf der nächsten Seite erfahren Sie, was das bedeutet.

 

Traumdeutung: Das Essen

Auch das Thema Essen kann in Träumen eine Rolle spielen. Klingt erst mal ganz angenehm – aber was bedeutet das? Im Traum zu essen oder jemandem beim Essen zuzusehen, kündigt in der Regel eine gesicherte soziale Stellung an – vorausgesetzt, Sie tun etwas dafür. Denn das Traumsymbol soll dazu anregen, sich bewusster in den Kreislauf des Lebens einzubringen, mutiger zu sein und Größeres zu wagen. Entsprechend der Begleitumstände fällt die Traumdeutung aber auch bei diesem Traumsymbol unterschiedlich aus:

  • Ein üppiges Mahl mit anderen einnehmen: Man sollte seine Genusssucht mäßigen
  • Ein dürftiges Mahl mit anderen einnehmen: Schmerzen, die einem von befreundeten oder gar geliebten Menschen zugefügt werden
  • Gute Speisen: Es ist keine Not zu erwarten
  • Schlechte Speisen: Unzufriedenheit, Krankheit
  • Im Freien essen: Unwohlsein
  • Nur das Essen riechen: Eine schlechte Nachricht steht bevor
  • Alleine essen: Verlust und melancholische Stimmung
  • An einer großen Tafel speisen: Wunsch nach mehr Geselligkeit

Nun wissen Sie, was Ihre Träume Ihnen verraten können. Sie wollen auch wissen, was Ihnen die Sterne sagen? Auf unserer Sternzeichen-Themenseite finden Sie dazu viele weitere spannende Artikel.

Seite