18.11.2019

So kommen sie rechtzeitig an Geschenke verschicken: Tipps für Weihnachtspakete

Geschenke verschicken: Tipps für Weihnachtspakete
Di, 05.11.2019, 17.44 Uhr

Geschenke verschicken: Tipps für Weihnachtspakete

Beschreibung anzeigen

Nicht immer können die ganze Familie oder enge Freunde an Weihnachten zusammen sein. Sie möchten Ihren Lieben, die weiter weg wohnen, gerne etwas zukommen lassen? Dann lesen Sie hier, wann Sie Ihr Geschenk verschicken sollten, damit es rechtzeitig zu Heiligabend ankommt. Mit unseren weiteren Tipps sollte beim Verschicken dann nichts mehr schief gehen.

Weihnachten steht fast vor der Tür und Sie möchten Familienmitglieder oder liebe Freunde, die weiter weg wohnen, auch mit einem Geschenk überraschen? Dann sollten Sie nicht bis kurz vor knapp damit warten. Vor Weihnachten befinden sich die Paketdienste an ihrer absoluten Kapazitätsgrenze.

Damit Ihr Weihnachtspaket vor dem Fest ankommt, geben wir Ihnen hier tolle Tipps fürs rechtzeitige Pakete Verschicken zu Weihnachten.

Rechtzeitig Pakete für Weihnachten verschicken: Achtung online!

In Deutschland wird immer mehr online geshoppt. Das merken auch die Paketdienste, und seit Jahren droht zu Weihnachten immer ein Chaos. Daher haben viele Paketdienst-Unternehmen mit Onlineshops schon feste und vor allem begrenzte (!!!) Mengen an auszuliefernden Sendungen vereinbart. Vor zwei Jahren wurden erstmals Mengenobergrenzen angekündigt, die von den Paketdiensten ausgeliefert werden, der Rest bleibt dann erstmal liegen.

Zwar ist dies in diesem Jahr noch nicht offiziell bestätigt, aber sicher ist sicher. Bei einigen Online-Bestellern kann sonst der Fall eintreten, dass nicht alle Pakete rechtzeitig eintreffen. Erledigen Sie Ihre Online-Bestellungen also daher möglichst zeitig, lieber liegt das verpackte Geschenkpaket beim Empfänger ein paar Tage länger unterm Weihnachtsbaum.

Weihnachtsgeschenke selbst verschicken

  • Weg mit alten Aufklebern: Auf gebrauchten Kartons sind häufig noch alte Barcodes. Diese unbedingt entfernen oder blickdicht überkleben, um versehentliche Retouren zu vermeiden.
  • Adresse und Absender lesbar schreiben: Falsche oder unvollständige Adressangaben sind einer der häufigsten Gründe, warum Pakete gar nicht oder nur verzögert geliefert werden. Checken Sie daher nochmal, ob die Adresse korrekt und gut lesbar ist. Am besten am PC schreiben oder per Hand in Großbuchstaben. Auch den Absender sollte man nicht vergessen. Denn nur, wenn der draufsteht, gehen unzustellbare Sendungen an Sie zurück.
  • Die Außendeko komplett weglassen: So schön Bänder und Geschenkpapier rund ums Päckchen auch aussehen – beim vollautomatischen Sortieren behindern sie. Deshalb unbedingt weglassen. Spart außerdem Verpackungsmüll.
  • Geschenke besser als Paket schicken: Bei den großen Paketdiensten wie DHL oder DPD sind Pakete im Gegensatz zu Päckchen mit mindestens 500 Euro versichert. Wertvollere Geschenke wie Schmuck sind jedoch vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Für den sogenannten Wertversand gibt es spezielle Anbieter wie MBE und Intex-Paketdienst.
  • Stabil verpacken: Warnhinweis "Vorsicht zerbrechlich" reicht in den meisten Fällen leider nicht, achten Sie lieber auf eine stabile Verpackung.
  • Bei Briefen: Wählen Sie immer einen weißen oder zumindest hellen Briefumschlag. Möchten Sie einen dunklen Umschlag nutzen, sollten Sie die Adresse auf ein weißes Etikett schreiben. Verschicken Sie außerdem nichts Zerbrechliches in Briefen. Briefe werden über Transportbänder und Transportrollen sortiert und müssen daher biegsam sein.

Stichtage für den Versand beachten

  • Für eine rechtzeitige Zustellung zum Weihnachtsfest müssen Weihnachtsbriefe als nationale Sendungen (Postkarten, Briefe) bei der Deutschen Post und den meisten anderen Anbietern spätestens bis zum 21. Dezember angeliefert werden. Wer seine Post bis dahin aufgegeben hat, kann damit rechnen, dass sie spätestens am 23. Dezember zugestellt wird.
  • Weihnachtspakete und Päckchen sollten Sie schon bis zum 20. Dezember 18 Uhr aufgegeben haben.
  • Briefe und Postkarten in europäische Länder sollten bis zum 12., Pakete und Päckchen bis zum 11. Dezember aufgegeben sein.

Wer aber auf Nummer sicher gehen will, schickt sein Geschenk früher auf die Reise.

Apropos Stichtag: Informieren Sie sich außerdem, wo Sie an Heiligabend noch einkaufen gehen können. Und wenn Sie in der Vorweihnachtszeit unter der Woche einfach keine Zeit zum Shoppen finden: Hier gibt's alle verkaufsoffenen Sonntage bis Weihnachten.

Sie haben keine Ahnung, was Sie verschenken sollen? Dann lassen Sie sich doch von diesen Geschenkideen für Freunde und Bekannte inspirieren. Sind Sie auch schon in Weihnachtsstimmung (bzw. -stress)? Tolle Bastel- und Geschenkideen sowie unschlagbare Rezepte rund ums Weihnachtsfest finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen