13.09.2017

Das süße Highlight Welche Hochzeitstorte zu welchem Fest passt

Alle an einem Tisch. Es fehlen nur noch die Torten. Von

So pompös ist Gebäck nur an diesem Tag: Die Hochzeitstorte ist auch optisch ein Highlight.

Foto: iStock/maximkabb

So pompös ist Gebäck nur an diesem Tag: Die Hochzeitstorte ist auch optisch ein Highlight.

Mehrstöckig, verziert oder schlicht? Auf eine Hochzeitstorte möchte kaum ein Paar verzichten. Doch welche süße Sünde passt zur Feier?

Kaum ein Teil der Hochzeitsfeier, auf den so viele Gäste so sehnsüchtig warten: Das Anschneiden und natürlich Verköstigen der Hochzeitstorte. Und die soll nicht nur gut schmecken, sondern auch toll aussehen. Egal, ob ausgefallen, thematisch passend zur Hochzeit oder ganz klassisch – das Brautpaar entscheidet. Dabei spielen natürlich nicht nur die kulinarischen Vorlieben der beiden Verliebten eine Rolle. Auch andere Faktoren sollten bei der Wahl der Hochzeitstorte beachtet werden.

Hochzeitstorte: Die richtige Größe wählen

Eine große, am besten mehrstöckige Hochzeitstorte macht natürlich ordentlich was her. Aber wer bitte soll das alles essen?

Auch wenn Ihr Wunschkuchen noch so lecker schmeckt – vergessen Sie nie, mit wie vielen Gästen Sie feiern. Wird das Ja-Wort im kleinen Kreis zelebriert oder machen Sie Ihre Hochzeit zu einer riesigen Party? Daran sollte sich die Größe der Torte orientieren.

Und noch etwas ist wichtig: Wann soll die Hochzeitstorte angeschnitten werden? Zum Sektempfang, zum Kaffee, als Dessert, auf dem Buffet oder klassisch um Mitternacht? Beim Sektempfang rechnen Sie ein kleines Stück Hochzeitstorte pro Person, zum Kaffee dürfen es gerne ein bis zwei Stücke sein.

Sie wollen die Hochzeitstorte nach dem Essen reichen? Dann bekommt jeder Gast ein Stück, im Idealfall hübsch angerichtet mit Sahne, frischen Früchten oder Eis – oder, falls die Hochzeitstorte auf einem Dessert-Buffet steht, sollten die Tortenstücke sehr klein geschnitten werden.

Beim Klassiker um Mitternacht gilt das übrigens ebenfalls. In diesem Fall reicht ein halbes Stückchen Hochzeitstorte pro Gast, denn die Bäuche sind meist schon voll.

So viele Stücke bekommen Sie aus einer Hochzeitstorte (Höhe 8 bis 9 cm):

  • ø 15 cm = etwa 10 Stücke
  • ø 20 cm = etwa 20 Stücke
  • ø 25 cm = etwa 30 Stücke
  • ø 30 cm = etwa 40 Stücke

Hochzeitstorte: Vorher unbedingt testen!

Entscheidungen sind schwierig – vor allem, wenn es darum geht, diese nicht nur für sich zu treffen, sondern gleich für eine komplette Hochzeitsgesellschaft. Deshalb gilt bei der Wahl der Torte: Testen, testen, testen.

Viele Bäckereien bieten kleine Mini-Torten zum Probieren an. Am besten nimmt das Brautpaar für diese leckere Aufgabe noch die Trauzeugen oder die Eltern mit. Worauf es vor allem zu achten gilt: auf den Geschmack. Und zwar Ihren. Denn allen Gästen werden Sie es nie recht machen können.

Die richtige Füllung für die Torte auswählen

Was ebenfalls bedacht werden sollte: die Füllungen der perfekten Hochzeitstorte.

Mit Schokolade, Vanille, Himbeere oder Zitrone treffen Sie garantiert den Geschmack der Gäste. Oder zumindest den der meisten. Das Gute an mehrstöckigen Hochzeitstorten ist ja, dass man sich nicht auf eine Variante festlegen muss, sondern mehrere Vorlieben abdecken kann.

Wenn es keine Möglichkeit zur Kühlung gibt oder die Hochzeitstorte lange im Freien steht, sollten Sie auf Sahnetorten mit frischem Ei oder Mousse-Variationen verzichten. Aber keine Sorge: Es gibt leckere Alternativen. Zum Beispiel Fondant, Marzipan oder Ganache.

Varianten von Hochzeitstorten

Fondant-Torten

Immer mehr im Kommen sind Hochzeitstorten, die mit Fondant überzogen werden. Dabei handelt es sich um eine Zuckerpaste, die den kompletten Kuchen umhüllt und so eine wunderbare, faltenfreie Fläche für Dekorationen aller Art bietet. Der Nachteil dabei: Fondant ist sehr süß und schmeckt nicht jedem.

Naked Cake

Ebenfalls sehr angesagt sind sogenannte Naked Cakes, also eine Hochzeitstorte, die nicht mit Fondant, Marzipan oder Creme überzogen wird. Stattdessen gibt es puren Kuchengenuss. Oft werden die Naked Cakes stattdessen mit Früchten, Blüten oder Ähnlichem verziert.

Drip Cake

Drip-Cake & Co.: Diese Torten erobern die Welt!

Optisch ist diese Hochzeitstorte ein absoluter Hingucker. Denn die Cremetorten bekommen als süßes Extra noch Schokolade, Karamell, Fruchtsoße usw. als Topping verpasst. Dieses wird jedoch lediglich auf den Kuchen geträufelt, sodass das Topping an den Seiten der Torte einzelne Spuren hinterlässt – diese Form der Verzierung gibt dem Drip Cake seinen Namen.

Die perfekte Dekoration für die Hochzeitstorte

Geschmacklich sollte die Hochzeitstorte natürlich ein Highlight sein. Doch auch die Optik darf nicht außer Acht gelassen werden. Vergessen Sie nicht: Es wird Fotos geben – viele Fotos. Viele Brautpaare lieben es ganz klassisch. Einfach ein paar Wunderkerzen in die Hochzeitstorte stecken, den Festsaal abdunkeln – und dann hat die Hochzeitstorte bei schöner Musik ihren ganz großen Auftritt.

Wer es noch romantischer mag, kann zum Beispiel auf essbare Blüten setzen, mit denen die Torte verziert wird. Auch ein optischer Hingucker: Ein "Mr. & Mrs."-Cake-Topper, der auf die Hochzeitstorte gesteckt wird. Einen solchen bekommen Sie für kleines Geld und in verschiedenen Farben und Ausführungen im Internet zu kaufen.

>> 5 Ideen für eine individuelle Hochzeitsdeko

Auch selbst gebastelte Pompons, Wimpelketten oder Rosen aus Marzipan oder Fondant machen die Hochzeitstorte noch persönlicher und schöner.

Hochzeitstorte: Alternativen

Sie feiern nur eine kleine Hochzeit, wollen aber trotzdem nicht auf den großen Moment verzichten? Dann einfach eine Etagere mit Muffins füllen und oben als Abschluss eine kleine Hochzeitstorte draufsetzen. Dadurch wirkt die Torte größer und die Gäste können außerdem von den Muffins naschen.

Für alle, die es nicht so gerne süß mögen, gibt es ebenfalls eine Alternative: Wie wäre es denn mit einer Hochzeitstorte aus Käse. Wie das geht? Einfach Käselaibe übereinander stapeln, mit Frischkäse dekorierten und darauf Weintrauben oder essbare Blüten verteilt. Ideal für alle, die gerne herzhaft schmausen.

Die Torte für die Hochzeit selber backen

Sie wollen sich selbst an der Hochzeitstorte versuchen? Dann empfehlen wir Ihnen dieses Video inklusive Rezept und einer genauen Anleitung – damit auch wirklich nichts schief geht.

3-stöckige Hochzeitstorte selber machen

>> Diese Kosten fallen bei Ihrer Hochzeit an

Alles rund ums Heiraten finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite!

Seite

Kommentare