29.09.2017

Schritt für Schritt Checkliste zur Hochzeit: So klappt die Planung

Von

 Damit Braut und Bräutigam entspannt Ja sagen können, empfiehlt sich eine Hochzeits-Checkliste.

Foto: iStock/Julia_Sudnitskaya

Damit Braut und Bräutigam entspannt Ja sagen können, empfiehlt sich eine Hochzeits-Checkliste.

Eine Hochzeit muss gut geplant sein. Damit auch ja nichts schiefgeht, sollten Sie diese Checkliste zur Hochzeit im Auge und an der Wand haben!

Ob klein oder groß, schlicht oder elegant, zu Hause oder im Ausland – egal, wie die perfekte Hochzeit aussehen soll: Planung ist alles – vor allem die zeitliche Reihenfolge ist nicht zu unterschätzen. Sonst verstreichen wichtige Termine und das Brautpaar ist vor kleinen oder großen Katastrophen nicht gefeit – und das ist bei all der Aufregung und Vorfreude gar nicht so einfach. Wer das nötige Kleingeld hat, kann sich einen Wedding Planer leisten. Allen anderen hilft diese Hochzeits-Checkliste mit den wichtigsten Planungsschritten.

Checkliste zur Hochzeit: Das "Wann" steht über allem

Ganz wichtig zu wissen ist natürlich, wann das Paar heiraten möchte. Auf der Hochzeits-Checkliste steht das gewünschte Datum daher ganz oben.

Daher geht es bereits früh los mit dem Timing:

Checkliste 1 - 1,5 Jahre vor der Trauung

Termin und Standesamt

Wichtig: Anmelden können sich Paare erst sechs Monate vor der Trauung. Manche Standesämter bieten aber vorher Terminreservierungen an. Ist der Wunschtermin beschlossen, sollte dieser Punkt schon jetzt beim zuständigen Standesamt geklärt werden.

Schnapszahlen wie der 08.08.2018 sind beliebt und schnell vergeben.

>> Standesamtlich heiraten: Die wichtigsten Tipps

Anmeldung beim Standesamt

Achtung: Exakt sechs Monate vor dem Wunschtermin kann die standesamtliche Hochzeit angemeldet werden. Bei beliebten Ämtern und an beliebten Terminen kann das bedeuten: schon vor der Öffnungszeit anstehen.

Zur Anmeldung wird benötigt:

  • die jeweilige Geburtsurkunde bzw. beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister
  • der Personalausweis oder Reisepass

Anzahl der Gäste

Über die Größe der Hochzeit, also die Anzahl der Gäste, sollte man sich ebenfalls schon mindestens ein Jahr vorher Gedanken machen. Anhand der Gästeliste lässt sich dann nämlich auch ein sinnvolles Budget ins Auge fassen.

Die Hochzeits-Location

Die Location nimmt einen wichtigen und meist kostspieligen Punkt auf der Checkliste zur Hochzeit ein. Klären Sie daher ab:

  • Ist die gewünschte Hochzeitslocation noch frei?
  • Liegen die Kosten im gesetzten Budget?

>> So finden Sie die perfekte Hochzeitslocation

Stimmt alles, sollte sofort reserviert werden. Selbst, wenn noch andere Locations zur Auswahl stehen. Die können ja immer noch abgesagt werden.

Die Trauzeugen

Sind die ersten organisatorischen Fragen geklärt, sollten die Wunsch-Trauzeugen gefragt werden, ob sie den wichtigen Job an diesem wichtigen Tag übernehmen wollen.

Weitere Punkte:

  • Brautjungfern bestimmen
  • ggf. einen Hochzeitsredner anfragen

Checkliste 6 - 12 Monate vor der Hochzeit: Brautkleid, Ringe, Einladungen

Das Brautkleid

Ab sechs Monaten vor dem Hochzeitstag darf geshoppt werden – so ist relativ sicher, dass die Figur der Braut auch am Tag der Trauung noch zum Kleid passt. Wer vorher noch etwas abnehmen will, sollte rechtzeitig damit anfangen. Zu lange sollte sich die Braut allerdings keine Zeit lassen, denn die Bestellung und Anpassung des Brautkleides dauert oft bis zu drei Monate!

Die Eheringe

Die Eheringe müssen in Ruhe und mir Sorgfalt ausgesucht werden. Zusammen sollte entschieden werden:

  • Welches Material?
  • Welche Farbe?
  • Welche Gravur?
  • Welches Budget?

Die Einladungskarten

Die Wahl der Einladungskarten fällt oft schwer: Zu kitschig dürfen sie nicht sein, aber festlich genug für den Anlass. Zum Glück kann man sich online wunderbar inspirieren lassen und dann mit gezielten Wünschen zur Bestellung schreiten.

Wichtig hierbei:

  • rechtzeitig Karten bestellen
  • 6 Monate vor der Trauung an die Gäste abschicken

Weitere Punkte:

  • Budgetplanung konkretisieren
  • Ideen zur Hochzeitsreise sammeln – ggf. Urlaub buchen
  • Versicherungen prüfen – was ändert sich mit der Hochzeit?
  • Alle Dokumente zur Anmeldung auf dem Standesamt besorgen

Checkliste 6 Monate vor der Hochzeit – Aufgebot und Dienstleister

DJ, Florist und Co. buchen

Spätestens sechs Monate vor dem Termin gilt es, sich um die Dienstleister zu kümmern. Dazu gehören:

  • Ein passender Fotograf, der mit seiner Arbeit den Vorstellungen der Brautleute entspricht
  • Ein kreativer Florist mit dem richtigen Riecher fürs Ambiente
  • Ein DJ, der zu den musikalischen Vorlieben des Brautpaares passt, aber auch alle anderen Gäste zufriedenstellen kann
  • Ein Konditor für die Hochzeitstorte

>> So finden Sie einen guten Hochzeitsfotografen

Die Flitterwochen

Auch die Flitterwochen gehören auf die Checkliste zur Hochzeit. Will das Paar direkt im Anschluss an die Feier, womöglich schon am nächsten Tag verreisen? Oder will man die Hochzeit lieber erst einmal sacken lassen und später wegfahren, wenn Kater und Aufregung verflogen sind? Ganz zu schweigen von der Wahl des Reiseziels.

Tipp: Unbedingt die Gültigkeit der Reisepässe checken!

Checkliste 3 Monate vor der Hochzeit – Beauty-Programm

Friseur und Make-up

Die Braut vereinbart einen Termin beim Frisör und organisiert vorher natürlich ein Probestecken der Haare sowie ein Probe-Make-up. Maniküre und Pediküre sind quasi Pflicht.

Wichtig: keine Experimente! Bleiben Sie generell bei Ihrem normalen Look, sonst wirkt das Hochzeits-Make-up womöglich künstlich und aufgesetzt.

Der „Hochzeitswalzer“

Zusammen mit dem Bräutigam sollte man sich jetzt auch schon auf ein Hochzeitslied einigen, zu dem man später den Hochzeitstanz tanzen will. Das muss kein klassischer Walzer sein – solange beide Partner mit der Musik etwas Besonderes verbinden und der Tanz nicht verkrampft wirkt.

Weitere Punkte:

  • Hochzeitsdeko festlegen und bestellen
  • Unterbringung der Gäste klären, ggf. Zimmer buchen
  • Das Essen (vor und während der Hochzeit) final festlegen
  • Sitzordnung festlegen

>> 5 Ideen für eine individuelle Hochzeitsdeko

Checkliste 1 Woche vor der Hochzeit – Entspannung!

Nach der akribischen und langwierigen Planung sollte kurz vor der Hochzeit unbedingt für Entspannung gesorgt werden. Sei es in einem Spa bei einer Massage oder bei einem Glas Wein gemütlich auf der Couch – auch das gehört auf die Hochzeits-Checkliste. Der große Tag wird schließlich noch anstrengend genug!

>> 5 tolle Ideen für Hochzeitsgeschenke

3 Tage vor der Trauung – die finale Checkliste zur Hochzeit

Mit Unterstützung der besten Freunde oder Eltern kann nun noch einmal in Ruhe besprochen werden, wie der Ablauf sein wird. Auch Unvorhergesehenes sollte eingeplant werden: Wetterumschwung, technische Probleme oder eventuelle Krankheit können das Brautpaar schnell in Panik versetzen. Aber eine gute Vorbereitung mit Ausstattung, Ersatzgeräten und Medikamenten verschafft allen Beteiligten oft schon genug Sicherheit.

Jeweils für Braut und Bräutigam:

  • Hochzeitstasche packen mit allem Nötigen, das man während des Tages braucht (Make-up, Handyladekabel, Deo)
  • Wichtige Nummern von Ansprechpartnern im Handy abspeichern
  • Gemeinsam alle Abläufe noch einmal durchgehen

Am Tag vor der Hochzeit sollte noch mal überprüft werden, ob alles vorhanden und in Ordnung ist:

  • Brautkleid?
  • Anzug?
  • Blumen?
  • Ringe?
  • Papiere für das Standesamt?
  • Taschentücher für die Freudentränen?

Ist alles da? Dann kann endlich das entscheidende Ja gesagt werden!

>> Mehr zum Thema:

Ehe für alle: Ein kleiner Schritt weg von Diskriminierung

Diese Sternzeichen finden 2017 die große Liebe

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen