22.06.2017

Interview Kai Pflaume: Wer sein Glück teilt, wird reicher

Von

Im Oktober wird Moderator Kai Pflaume wieder beeindruckende Frauen mit der GOLDENEN BILD der FRAU auszeichnen – dieses Jahr auf der AIDAprima!

Foto: imago/Future Image

Im Oktober wird Moderator Kai Pflaume wieder beeindruckende Frauen mit der GOLDENEN BILD der FRAU auszeichnen – dieses Jahr auf der AIDAprima!

Unser GOLDENE BILD der FRAU-Moderator hat kürzlich 50. Geburtstag gefeiert. Wir sprachen mit dem TV-Liebling über Glück, Turnschuhe und starke Frauen.

BILD der FRAU: Sind Sie eigentlich ein Glückspilz, Herr Pflaume?

Kai Pflaume: Absolut (lacht). Ich glaube, dass mein Leben extrem von Glück mitbestimmt wurde. Und dass es das auch noch immer wird.

Erklären Sie mal, warum?

Es ist ein großes Glück und ein Luxus, wenn man im Job ausschließlich Sachen machen kann, die einem Spaß machen. Und genau das darf ich.

Sie überraschen jetzt auch wieder Menschen an der Haustür …

Genau! Als Botschafter der „Deutschen Postcode Lotterie“. Mir gefällt, dass die Lotterie nicht nur einen Menschen happy macht. Du gewinnst nie allein! Und wir wissen doch alle, dass es einen nur noch reicher macht, wenn man sein Glück mit anderen teilt.

Haben Sie schon mal was gewonnen?

Ja! Erst letzte Woche. „Yeezy“-Sneaker von Kanye West.

Klingt jetzt nicht so spektakulär ...

Ist es aber. Denn an diese Schuhe kommt man nur durch Verlosungen oder Wartelisten ran. Die sind Trend!

Noch mal zurück zum Überraschen an der Haustür: Vermissen Sie „Nur die Liebe zählt“?

Ich vermisse es insofern, weil ich so viele gute Erinnerungen daran habe. Ich habe diese Momente geliebt: Vor einer Tür zu stehen, zu klingeln und nicht zu wissen, was passiert. Aber: Ein Comeback wird es nicht geben.

Sie haben ja auch genug Erfolgsshows im TV. „Klein gegen Groß“ geht im September weiter. Wo haben Sie sich eigentlich mal ganz klein gefühlt und dann gegen Groß gewonnen?

Ich war als Kind ein guter Tischtennisspieler und es war für mich immer ein besonderer Genuss, wenn ich einen Erwachsenen besiegen konnte. Deswegen kann ich es auch so gut nachvollziehen, wie es den Kindern bei uns in der Sendung geht. Toll, wie locker sie an die Duelle rangehen.

>> Horst Lichter: Ich bin ein Menschenliebhaber

Sind Kinder da heute anders?

Ich glaube, Kinder sind heute in vielen Fällen selbstbewusster. Weil ihr Können viel leichter Verbreitung findet. Wenn du ein Talent hast, kannst du dieses einfach über YouTube einem breiten Publikum vorführen. Wir haben früher nur auf dem Schulhof demonstriert, was wir können, und versucht, die Mädchen mit Tricks zu beeindrucken.

Welche Tricks hatten Sie drauf?

Ich konnte Eulenrufe nachahmen und meine Augenlider umklappen - da haben die Mädchen gekreischt (lacht).

Apropos Erfolg bei Frauen: Wie viele neue Freundinnen haben Sie eigentlich in den vergangenen elf Jahren gefunden?

Freundinnen? Wieso das denn?

Na ja, schließlich moderieren Sie seit 2006 die GOLDENE BILD der FRAU …

Stimmt, und ich bin stolz darauf, Teil dieses Frauen-Netzwerks zu sein. Aber was die neue beste Freundin angeht, da muss ich Sie enttäuschen. Wobei: Christel Heibutzki, unsere 98-jährige Ehrenpreisträgerin aus dem vergangenen Jahr, darf ich natürlich nicht vergessen. Christel ist mir geblieben und wird mir immer bleiben.

Am 21. Oktober moderieren Sie zum 11. Mal unsere Frauenpower-Gala, diesmal an Bord der AIDAprima. Worauf freuen Sie sich besonders?

Natürlich auf jede Menge großartige Frauen. Der Kampfgeist und das unbändige Engagement der Preisträgerinnen imponieren mir immer wieder sehr. Ich bin sicher, die Gala wird jede Menge Überraschungen bereithalten - vielleicht komme ich sogar in meinem Kapitäns-Kostüm.

>> Die Promi-Paten der Preisträgerinnen 2017

ZUR PERSON

GEBURTSTAG: 27. Mai 1967 (Zwillinge) in Halle a. d. Saale.

KARRIERE: Von 1993 bis 2011 „Nur die Liebe zählt“. Seit 2011 „Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell“ (Das Erste), seit 2014 „Kaum zu glauben!“

PRIVAT: Seit 1996 mit Ilke (47) verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne: Marvin (19) und Leon (16).

TV-TIPP

„Kaum zu glauben!“, ab 4. Juni 15 neue Folgen, immer sonntags, 21.45 Uhr im NDR- Fernsehen.

--

Weitere Informationen zu den Preisträgerinnen der GOLDENEN BILD der FRAU 2017 finden Sie hier und unter: http://www.goldenebildderfrau.de/2017.

Die GOLDENE BILD der FRAU wird bereits zum elften Mal an fünf ganz besondere Frauen verliehen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die ein soziales Problem erkannt haben – und mit ihrem eigenen Projekt oder Verein für Verbesserungen kämpfen. Die festliche Verleihung findet erstmals auf der AIDAprima im Hamburger Hafen statt.

Die GOLDENE BILD der FRAU jederzeit im Netz:

http://www.goldenebildderfrau.de

http://www.facebook.com/goldenebildderfrau

Dieser Artikel erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 22.

Seite