10.07.2020 - 12:36

Paar-Experte erklärt Mit diesem einen Wort können Sie jeden Streit beenden

Sich nach einem Streit wieder zu versöhnen, ist einfach schön. Doch um dorthin zu gelangen, müssen Partner den Zwist lösen können. Laut Experte reicht ein Wort, um die Auseinandersetzung beenden zu können.

Foto: iStock/shapecharge

Sich nach einem Streit wieder zu versöhnen, ist einfach schön. Doch um dorthin zu gelangen, müssen Partner den Zwist lösen können. Laut Experte reicht ein Wort, um die Auseinandersetzung beenden zu können.

Ein Streit kommt in jeder guten Beziehung mal vor. Um das angespannte Verhältnis danach zu beenden, soll laut einem Beziehungsexperten nur ein bestimmtes Wort reichen. Lesen Sie mal, wie es lautet.

Eigentlich soll alles harmonisch laufen – und trotzdem kommt es in nahezu jeder Beziehung hin und wieder zu Konflikten. Das ist zum einen ganz normal. Zum anderen können diese Aussprachen sogar etwas Positives bewirken und die Beziehung langfristig festigen.

Bevor es soweit ist, muss der aktuelle Streit erst einmal beigelegt werden – und das ist im Eifer des Gefechts häufig gar nicht so einfach. Im Affekt kann schnell das eine oder andere Wort rausrutschen, das man später bereut. Ein Paar-Experte weiß, welches Wort jeden Streit ganz schnell beenden kann – behauptet er...

Ein harmloser Streit kann schnell eskalieren – mit diesem Wort beenden Sie ihn

Der amerikanische Paar- und Familientherapeut Hal Runkel sagt im "Business Insider": "Wer sich mit seinem Partner streitet, bedient sich häufig persönlicher Details, um den anderen zu kränken.” So kann auch ein harmloser Streit schnell eskalieren und beleidigend, ungerecht oder verletzend enden. Damit es gar nicht soweit kommt, sollten Sie frühzeitig handeln.

Runkel hat für solche Situationen einen einfachen Tipp. Einer der Streitenden soll das Wort "Autsch" sagen – und damit seine Kränkung zum Ausdruck bringen. "Wenn man die eigene Verletzlichkeit zulässt, nimmt ein Streitgespräch eine ganz andere Wendung", sagte Runkel. Denn anstatt den Partner von sich zu stoßen, signalisiere man damit eine Bereitschaft zur Annäherung. Runkel: “Mit diesem kleinen Wort sagt man dem Partner: ‘Ich habe mich dir gegenüber geöffnet und das macht mich verletzlich. Also lass uns doch miteinander reden wie es Menschen tun, die sich lieben’."

Streitmuster durchbrechen

Das Trigger-Wort "Autsch" soll das Streitmuster durchbrechen und den Partner darauf aufmerksam machen, dass sich der andere durch die gesagten Worte verletzt gefühlt hat. Dazu schlägt Runkel folgenden Satz vor, um den Partner noch deutlicher zu machen, was in einem vorgeht: "Das hat mich verletzt. Ich weiß nicht, ob du mich verletzten wolltest, ich bin mir nicht sicher, ob es das ist, was du beabsichtigt hast, aber das ist es, was du getan hast".

Verständnis für den anderen aufbauen

Wenn der Partner daraufhin antwortet: "Du hast auch schlimme Dinge zu mir gesagt", sollte das als Basis genutzt werden, um sich gegenseitig zu entschuldigen. Das ist möglich, wenn beide Verständnis für die Position des anderen aufbauen, ihm zuhören und nachvollziehen können, was den anderen gestört hat. Wenn ein Paar an diesem Punkt angekommen ist, kann ein Streit die Beziehung sogar stärken.

Ob viel oder wenig Streit: Bleiben Paare zusammen oder nicht? Gute Frage – doch die Dauer einer Beziehung lässt sich tatsächlich voraussagen. Zumindest ein gutes Stück weit, heißt es in einer aktuellen Studie.

Was ist der Schlüssel für eine lange, glückliche Beziehung? Die Pillers müssen es wissen: sie sind seit 80 Jahren verheiratet – ihre Liebe zueinander haben sich die beiden über all die Jahre bewahrt. Wie das geht...

Eine Studie hat außerdem untersucht, worauf es in der Partnerschaft wirklich ankommt. Lesen Sie auch, woran die meisten Beziehungen scheitern.

Weitere interessante Artikel rund um die Partnerschaft finden Sie auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen