13.01.2017 - 14:24 Anzeige

Der Mann hinter der Unternehmemsgruppe Boesche macht Millionäre

Seit 200 Jahren verkauft die Unternehmensgruppe Boesche Lotterielose.

Foto: Boesche Direct

Seit 200 Jahren verkauft die Unternehmensgruppe Boesche Lotterielose.

Jede Woche macht die Unternehmensgruppe Boesche viele Menschen zu glücklichen Gewinnern. Bei hohen Gewinnen ruft der Geschäftsführer persönlich an.

Denn Johann Peter Boesche hat Lotterie im Blut: Der Hanseat verkauft mit der Boesche KG Lotterielose bereits in der vierten Generation. 1885 erwarb Gustav Boesche, der Ur-Ur-Großvater von Johann Peter Boesche, die Firma Haupt & Voges. Das 1776 gegründete Schreibwaren- und Papiergeschäft verkaufte ab 1805 Lose der Hamburger Staatslotterie, kein anderes Geschäft hatte dieses Privileg.

Seit 1989 ist nun Johann Peter Boesche an der Spitze der Boesche KG, die wöchentlich viele Schecks an Teilnehmer der Nordwestdeutschen und Süddeutschen Klassenlotterie verschickt.

Haben Sie noch Platz auf Ihrem Konto?

Bei Gewinnbeträgen von über 100.000 Euro lässt es sich Geschäftsführer Boesche nicht nehmen, selbst per Telefon zu gratulieren. "Haben Sie noch Platz auf Ihrem Konto?", fragt er die glücklichen Gewinner gerne mit einem Augenzwinkern. Der höchste bislang ausgeschüttete Gewinn bei Boesche betrug sagenhafte sechs Millionen Euro!

Bei derart hohen Summen müssen die Glückspilze allerdings selbst in der Hamburger Zentrale aufschlagen, um den Gewinn persönlich entgegen zu nehmen. Obendrein erhalten die Gewinner eine Beratung, wie mit dem neuen Reichtum umzugehen ist. Diese Beratung seiner Kunden empfindet Johann Peter Boesche nicht nur als Pflicht, es sei für ihn "das Schöne an meinem Beruf", wie er im Interview mit der Handelskammer Hamburg verriet.

Stolz kann er auch sein, denn die Boesche KG zählt zu den drei größten Lotterie Einnahmen Deutschlands. Boesches Leidenschaft brennt dabei für die Lotterie. "Wir sind die Versicherung aufs Glück", lautet sein selbstbewusstes Fazit.

Advertorial - was ist das?

Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe