Aktualisiert: 28.01.2021 - 18:27

So gesund Mit diesem Rezept Knochenbrühe einfach selbst kochen

Bewerten Sie das Rezept
Selbst gemachte Knochenbrühe ist gesund und eine Grundlage für allerlei Soßen und Suppen.

Foto: Getty Images/Madeleine_Steinbach

Selbst gemachte Knochenbrühe ist gesund und eine Grundlage für allerlei Soßen und Suppen.

Eine selbst gekochte Knochenbrühe hilft bei Erkältungen und hält auch für Gesunde so einige Vorteile parat. Pur genossen ist die Brühe einfach reich an Nährstoffen, Mineralstoffen und auch Kollagen – und obendrein bildet sie eine tolle Grundlage für andere Soßen und Suppen aller Art. Wir verraten Ihnen, wie Sie Knochenbrühe ganz einfach selbst kochen.

Zutaten für 4 Portionen (insgesamt 1 Liter):

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Rinderknochen (auch Markknochen)
  • 1,5 l Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • Meersalz, Pfeffer
  • Thymian
  • Liebstöckel

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. ca. 4 Stunden Kochzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Zunächst das Suppengrün gut putzen, gegebenenfalls schälen und dann in kleine Stücke schneiden. Zusätzliche Möhre ebenfalls schälen und zerkleinern. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken.
  2. Die Knochen in einen großen Suppentopf geben und ohne Beigabe von zusätzlichem Fett anrösten. Nun auch das geschnittene Gemüse hinzufügen und mit dünsten lassen.
  3. Sobald die Zwiebeln glasig sind, können Sie so viel Wasser aufgießen, bis alle Zutaten von Wasser bedeckt sind (etwa 1,5 Liter). Petersilie aus dem Suppengrün hacken und dazugeben. Alles zusammen bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze circa vier Stunden einkochen lassen.
  4. Nach der Kochzeit die Knochenbrühe durch ein Sieb abseihen und Sud dabei auffangen, dann zurück in den Topf gießen. Suppe nach Belieben nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken – und das war es auch schon! Nun können Sie die Suppe sofort auftischen oder auch portioniert einfrieren, je nach Bedarf!

Frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen und reich an gesunden Zutaten – so eine selbst gekochte Knochenbrühe macht schon ordentlich 'was her! Wer braucht da schon noch fertige Brühen? So tun Sie Ihrem Körper auch noch etwas Gutes: Sie stärken Ihr Immunsystem und das enthaltene Kollagen stärkt Bindegewebe und die Gelenke. Was will man mehr?

Wussten Sie eigentlich, dass die Knochenbrühe ein fester Bestandteil der sogenannten ist? Die Ernährung setzt auf unverarbeitete Lebensmittel, wie sie auch schon in der Steinzeit zum Einsatz kamen. Da hätten wir übrigens noch mehr Ideen für Sie, etwa die gefüllte Hähnchenbrust auf Zucchinigemüse sowie dieser Paleo-Zitronenkuchen mit Pinienkernen. Mehr spannende Fakten über diese besondere Ernährungsform erhalten Sie auch im Video:

Darum geht es bei der Paleo-Ernährung
Darum geht es bei der Paleo-Ernährung

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere Informationen und Rezepte rund um Diäten finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe