Kein Verzicht Genießen Sie diese köstlichen Low-Carb-Möhren-Muffins

Bewerten Sie das Rezept
Diese Low-Carb-Möhren-Muffins sehen toll aus und schmecken sogar noch besser.

Foto: iStock/Sedaeva

Diese Low-Carb-Möhren-Muffins sehen toll aus und schmecken sogar noch besser.

Wer sich Low Carb ernährt, muss nicht auf saftige Muffins verzichten. Diese Möhren-Muffins kommen ohne Weizenmehl und Zucker aus und sind ein echter Genuss.

Zutaten für ca 12 Stück:Für den Teig:4 Eier1/2 Päckchen Backpulver 1 Möhre (ca. 80 g)100 g Mandeln, gemahlen50 g Mandelmehl75 g Butter, flüssig100 ml Schlagsahne4 EL Xylit1 Prise ZimtVanillearomaFür das Topping:150 g Erythrit1 Becher Schlagsahne150 g Frischkäse, Doppelrahmstufe 1 Becher Crème fraîchegeraspelte Möhre

  • Zutaten für ca 12 Stück:
  • Für den Teig:
  • 4 Eier
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Möhre (ca. 80 g)
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 50 g Mandelmehl
  • 75 g Butter, flüssig
  • 100 ml Schlagsahne
  • 4 EL Xylit
  • 1 Prise Zimt
  • Vanillearoma
  • Für das Topping:
  • 150 g Erythrit
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 150 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 1 Becher Crème fraîche
  • geraspelte Möhre

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten (inkl. 20 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen.
  2. Eigelbe, Backpulver, gemahlene Mandeln, Mandelmehl, flüssige Butter, Schlagsahne, Xylith, eine Prise Zimt und etwas Vanillearoma in einer separaten Schüssel miteinander vermengen.
  3. Möhre raspeln und zusammen mit dem Eischnee unter die Teig-Masse heben, bis eine ebenmäßige Masse entstanden ist. Teig gleichmäßig auf zwölf Muffinförmchen verteilen und 20 Minuten im auf 170 Grad Umluft vorgeheizten Ofen backen lassen.
  4. In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten. Dafür das Erythrit in eine kleine Pfanne geben und unter stetigem Rühren erhitzen. Nicht erschrecken, es entsteht eine Menge Dampf! Im Zweifel öffnen Sie am besten das Fenster. Sobald das Erythrit flüssig ist, kann die Sahne untergerührt werden. Das Ganze von der Flamme nehmen und auskühlen lassen. Dann Frischkäse und Crème fraîche zum Erythrit-Sahne-Gemisch geben und alles vermengen.
  5. Muffins aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Topping mit einer Spritztülle auf die Muffins geben und ein wenig geraspelte Möhre darauf verteilen – fertig!

Info: Xylit wirkt ab einer gewissen Menge abführend. Sie sollten nicht mehr als 0,5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Kleines Rechenbeispiel: Eine Frau mit einem Gewicht von 70 Kilogramm sollte höchstens 35 Gramm Xylit essen, zu Beginn sogar noch weniger. Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper aber an den Zuckerersatzstoff, so dass die abführende Wirkung bei regelmäßigem Verzehr nicht mehr auftritt. Auch Erythrit kann eine abführende Wirkung haben. Hier gilt die Faustregel: Ein Gericht sollte nicht mehr als zu 10 Prozent aus Erythrit bestehen, damit es nicht zur besagten, abführenden Wirkung kommt.

Sie interessieren sich für Low Carb? In unserem Video gibt es eine Menge, interessanter Tipps:

Tipps für die Low Carb-Ernährung

Mit diesen Tipps wird der Start in die Low Carb-Ernährung zum Klacks!

Tipps für die Low Carb-Ernährung

Beschreibung anzeigen

Diese Low-Carb-Möhren-Muffins sind nur eine Variante, wie Sie trotz kohlenhydratarmer Ernährung in den Genuss der süßen, kleinen Küchlein kommen. Mit dem richtigen Basis-Rezept gelingen Ihnen Low-Carb-Muffins aller Art. Weitere kohlenhydratarme Rezepte für Süßes und auch Herzhaftes finden Sie auf unsererLow-Carb-Themenseite.

Seite