Abnehm-Drink Trend-Getränk "Switchel" lässt Pfunde schmelzen

Bewerten Sie das Rezept
Di, 10.07.2018, 16.02 Uhr

Switchen Abnehm-Getränk

Beschreibung anzeigen

Ein köstliches Getränk schlürfen und dabei abnehmen und dem Körper etwas Gutes tun? Klingt zu schön, um wahr zu sein – ist ein besonderer Trend aus Amerika. Und er funktioniert! Der Drink soll Ihren Stoffwechsel dank bestimmter Zutaten ordentlich ankurbeln und somit die Gewichtsabnahme begünstigen. Das Schönste daran: Die Zutaten haben viele Menschen ohnehin immer im Haus. Lesen Sie hier das Rezept für Switchel!

Zutaten für 8 Portionen:

  • 1 große Ingwerknolle
  • 1,5 l Wasser
  • 180 ml Honig, flüssig (oder Ahornsirup)
  • 120 ml Apfelessig
  • 60 ml Zitronensaft

Pro Portion etwa:

  • 240 kcal
  • 2 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate
  • 4 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 25 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Ingwer schälen und in Würfel schneiden. 1,5 l Wasser in einem Topf aufkochen und den Ingwer hinzugeben. Alles zusammen zwei Minuten kochen lassen. Topf vom Herd nehmen und die Mischung circa 20 Minuten ziehen lassen.
  2. Alle weiteren Zutaten hinzugeben und alles ordentlich vermengen. Im Winter warm genießen, im Sommer auskühlen lassen und mit Eiswürfeln servieren.

Apfelessig, Zitrone, Ingwer und Honig – zugegeben, die Komposition klingt schon ein wenig abenteuerlich. Nichtsdestotrotz überzeugt das Getränk mit seinem erfrischenden, leicht scharfen Geschmack. Auch die Wirkung hat es in sich! Wir verraten Ihnen, warum sich Switchel in Amerika und auch hierzulande zum absoluten Trend-Getränk gemausert hat.

Switchel: Besondere Zutaten für besondere Wirkung

Gesund und gut für die Figur – bei Versprechen wie diesen wundert es wirklich kaum, dass sich Switchel einer so großen Beliebtheit erfreut. Doch woher kommen diese Versprechen? Ganz einfach: Zwar sind nur wenige Zutaten im Getränk enthalten, doch diese haben es (alle für sich allein) schon in sich. Sie ergänzen sich im Switchel aber optimal – und schmecken zusammen auch viel besser!

Das absolute Highlight im Switchel ist ohne Zweifel der Apfelessig, dem schon seit geraumer Zeit eine positive Wirkung bei Übergewicht, Diabetes & Co. nachgesagt wird. Im Gegensatz zu anderen Essig-Sorten ist Apfelessig ein basisches Lebensmittel. Verwendet in einem erfrischenden Getränk wirkt sich Apfelessig positiv auf den Säure-Basen-Gehalt Ihres Körpers aus – und das wiederum ist die Voraussetzung für einen normalen Stoffwechselablauf. Und damit nicht genug der guten Eigenschaften: Apfelessig soll zudem das Cholesterin senken, vor Diabetes schützen und Heißhungerattacken unterbinden. Die Bildung von Verdauungssäften wird angeregt, wodurch Gifte und Schlacken besser aus dem Körper transportiert werden. Optimal, wenn man abspecken möchte!

Die anderen verwendeten Zutaten optimieren die Wirkung zusätzlich. Ingwer ist seit jeher wegen seiner verschiedenen Vorzüge beliebt. Die Schärfe der Knolle bereichert das Getränk um desinfizierende, entzündungshemmende Eigenschaften. Ausschlaggebend sind das enthaltene Gingerol und Capsaicin. Beides hilft, den Körper besser zu durchbluten. Der Körper schwitzt zwar mehr, kühlt sich dabei aber auch ab. Und das aktiviert den Stoffwechsel –das Kalorien werden verbraucht.

Außerdem steigert Ingwer die Sektion von Speichel- und Magensaft, wodurch der Körper zusätzlich bei der Verdauung unterstützt wird. Die enthaltenen Antioxidantien pushen obendrein das Immunsystem: Wirkweisen, die durch den ebenfalls im Switchel enthaltenen Zitronensaft verstärkt werden. Ohnehin gilt Zitronensaft als wirksames Mittel bei Diäten..

Sie sehen: Alle Zutaten sind einzeln schon toll für die Gesundheit UND die schlanke Linie. Als Team sind Apfelessig, Ingwer und Co. quasi unschlagbar und bilden in Kombination zu Eiswürfeln das perfekte Erfrischungsgetränk. Im Winter wiederum kann das Getränk auch als köstliches Heißgetränk genossen werden.

Switchel: Auch als "Erwachsenen-Version" möglich

Nun der Clou für alle, die von dieser besonderen Mischung restlos begeistert sind und unheimlich gerne eine Art Cocktail daraus zubereiten würden: Switchel geht auch mit Alkohol – genauer gesagt mit einem aromatischen Wacholderschnaps: Gin. Ihm werden immer wieder positive Effekte nachgesagt und somit passt er auch ganz hervorragend als zusätzliche Zutat ins Trendgetränk.

Switchel: Ein neuer, alter Trend

Auch wenn der Hype um Switchel gerade im vergangenen Jahr besonders hohe Wellen schlug – neu erfunden wurde das Rad hiermit freilich nicht. Dieser besondere Mix aus Apfelessig, Ingwer, Zitrone und einem Süßungselement wie Honig oder Ahornsirup ist bereits seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Einst tranken nämlich nordamerikanische Farmer eben jenes Getränk, um sich nach heißen Sommertagen von der Heuernte zu regenerieren. Kein Wunder: Switchel füllt nach großen Anstrengungen erfolgreich den Elektrolyt- und Mineralstoffhaushalt im Handumdrehen wieder auf. Damals nannte man den Drink übrigens auch "Swizzle" oder einfach "Haymaker's Punch" (zu Deutsch: Heuarbeiter-Bowle).

Und was schon vor Hunderten von Jahren gut war, kann auch heute nicht schlecht sein. Wir finden: Switchel ist der optimale Beweis dafür, wie lecker gesund und figurfreundlich ein Drink sein kann. Weitere spannende Beiträge rund um die Themen Apfelessig und Diäten finden Sie übrigens auf den jeweiligen Themenseiten. Wenn Sie sich hingegen für Getränke im Allgemeinen interessieren, werden Sie hier fündig.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen