Toll zu Fleisch & Co Gebratener Kohlrabi: Rezept für die Low-Carb-Beilage

Bewerten Sie das Rezept
Sieht aus wie eine Portion Bratkartoffeln, hat aber gerade mal ein Drittel der Kohlenhydrate: leckerer, gebratener Kohlrabi mit Speck und Zwiebeln. Die perfekte Low-Carb-Beilage.

Foto: iStock/ Tatiana Volgutova

Sieht aus wie eine Portion Bratkartoffeln, hat aber gerade mal ein Drittel der Kohlenhydrate: leckerer, gebratener Kohlrabi mit Speck und Zwiebeln. Die perfekte Low-Carb-Beilage.

Sie ernähren sich Low Carb, aber Ihnen gehen die Ideen für köstliche Beilagen aus? Dann haben wir hier einen Tipp für Sie: Probieren Sie doch mal gebratenen Kohlrabi. Dank Speck und Zwiebeln erinnert das Gericht unweigerlich an krosse Bratkartoffeln – und das bei einem Drittel der Kohlenhydratmenge pro Portion.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Kohlrabi (ca. 600 g)
  • 2 Schalotten
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 125 g Speck, in Scheiben
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Butterschmalz

Pro Portion etwa:

  • 152 kcal
  • 8 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate
  • 10 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Kohlrabi zunächst schälen, dann abwaschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf Salzwasser fünf Minuten vorgaren lassen. Anschließend abgießen und auskühlen lassen.
  2. Schalotten abziehen und hacken. Frühlingszwiebel abwaschen und anschließend in Ringe schneiden. Den grünen Teil vorerst beiseitestellen. Speck in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und erst den Kohlrabi anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und Speck, Frühlingszwiebeln und Schalotten auf dem Kohlrabi verteilen. Vier Minuten von einer Seite braten lassen, erst dann wenden. Von der anderen Seite so lange rösten, bis der gewünschte Bräunungsgrad der "Brat-Kohlrabi" erreicht ist. Zum Schluss mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln garnieren.

Info: Die angegebene Menge reicht für vier Portionen insofern der gebratene Kohlrabi als Beilage gereicht wird. Als Hauptgericht reicht die Menge nur für zwei Portionen.

Mit ein wenig Kreativität können Sie auch während Ihrer Low-Carb-Diät so richtig schlemmen – dieses Rezept für gebratenen Kohlrabi ist nur eines von vielen Beispielen für kohlenhydratarme Beilagen. Tatsächlich gibt es noch weitere Gemüsesorten, mit denen Sie Kartoffeln, Pasta und Reis ersetzen können. Weitere Rezepte der Low-Carb-Küche finden Sie außerdem auf unserer Themenseite.

Seite