Diätrezept Einfaches Kartoffel-Omelett mit raffiniertem Kräuterquark

Von

Bewerten Sie das Rezept
Probieren Sie unser köstliches Kartoffel-Quark mit einem raffinierten Dip aus Magerquark, Radieschen, Gurke und frischen Küchenkräutern.

Foto: Matthias Liebich

Probieren Sie unser köstliches Kartoffel-Quark mit einem raffinierten Dip aus Magerquark, Radieschen, Gurke und frischen Küchenkräutern.

Omelett mal anders! Richtig herzhaft und sättigend wird es in Verbindung mit Bratkartoffeln. Doch keine Sorge: Dieses Kartoffel-Omelett passt ideal in jede gesunde und bewusste Ernährung und in jeden Diätplan. Der selbst gemachte Kräuterquark gibt diesem Gericht das gewisse Etwas. Gleich probieren!

Zutaten für 1 Portion:

  • 200 g Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Öl
  • 1 Ei
  • 200 g Magerquark
  • 2 EL kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Stängel Schnittlauch
  • 2 Stängel Petersilie
  • 3 Radieschen
  • 1/4 Salatgurke

Pro Portion etwa:

  • 410 kcal
  • 8 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate
  • 34 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden. Zwiebel hacken. Öl in beschichteter Pfanne erhitzen, Kartoffeln und Zwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Ei verquirlen, über Kartoffeln gießen, zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten stocken lassen.
  3. Magerquark mit Mineralwasser, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Schnittlauch und Petersilie hacken. Radieschen und Salatgurke würfeln, unter den Quark mischen, zum Omelett servieren.

Hat Ihnen unser einfaches Rezept für Kartoffel-Omelett mit leckerem Quark-Dip gefallen? Entdecken Sie weitere raffinierte Omelett-Rezepte auf unserer Themenseite. Stöbern Sie sußerdem durch unsere Rezeptideen mit Magerquark und erfahren Sie, wie Sie den Schlankmacher unterschiedlich verwenden und kombinieren können.

Seite
Von