Lecker-leichte Beilage Orangenmöhren mit Pinienkernen und Feta

Von

Bewerten Sie das Rezept
Wenn das mal nicht lecker aussieht: Orangenmöhren mit Pinienkernen und Feta.

Foto: Matthias Liebich

Wenn das mal nicht lecker aussieht: Orangenmöhren mit Pinienkernen und Feta.

Es müssen nicht immer Kartoffeln, Pommes, Nudeln oder Reis als Beilage sein. Auch aus knackigen – und kohlenhydratarmen! – Karotten lässt sich eine tolle Beilage zaubern, wie diese Orangenmöhren mit Pinienkernen beweisen.

Zutaten für 6 Portionen:

  • 2 Bund Möhren
  • 1 Bund Zitronenthymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Orangensaft
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Rosa Pfefferbeeren
  • 2 rote Zwiebeln
  • 50 g Pinienkerne
  • 120 g Fetakäse

Pro Portion etwa:

  • 190 kcal
  • 14 g Fett
  • 10 g Kohlenhydrate
  • 6 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 1 Stunde (zzgl. 30 Minuten Marinierzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Möhren putzen, schälen und waschen. Thymian waschen, von der Hälfte die Blättchen abzupfen. Knoblauch schälen. Mit Thymianblättchen, Orangensaft, Orangenschale und Öl pürieren. Mit Salz und Pfefferbeeren würzen. Möhren damit mischen und ca. 30 Minuten marinieren.
  2. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Zwiebeln und Möhren auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C, Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit Pinienkerne und zerbröckelten Feta auf den Möhren verteilen und kurz gratinieren. Restlichen Thymian etwas kleiner zupfen und darüberstreuen.

Diese Orangenmöhren mit Pinienkernen haben nur wenige Kohlenhydrate und machen trotzdem mühelos anderen, klassischen Beilagen Konkurrenz. Weitere inspirierende Rezepte und Ratgeber zu Low Carb finden Sie auf unserer Themenseite.

Von

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen