Deftiges aus Ungarn Ungarischer Eintopf: Rezept mit Hackfleisch & Paprika

Bewerten Sie das Rezept
Schön deftig: leckerer ungarischer Eintopf mit Hackfleisch, Paprika und Champignons.

Foto: iStock/ alicjane

Schön deftig: leckerer ungarischer Eintopf mit Hackfleisch, Paprika und Champignons.

Wer an ein Gericht aus Ungarn denkt, denkt vermutlich zuerst an Gulasch. Doch auch dieses Rezept für Ungarischen Eintopf mit Hackfleisch und Paprika hat es in sich. Probieren Sie es aus!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 6 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Tatar
  • 500 g Champignons, weiß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Paprika, gelb
  • 250 ml Rotwein, trocken
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 400 g Tomaten, passiert
  • Salz
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • Majoran
  • etwa gemahlenen Kümmel
  • Cayennepfeffer

Pro Portion etwa:

  • 301 kcal
  • 7 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate
  • 33 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (zzgl. 20 Minuten Kochzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Schalotten abziehen und hacken. Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten glasig dünsten, dann das Tatar hinzufügen und unter stetigem Rühren krümelig braten lassen. Champignons putzen, vierteln und mit in den Topf geben. Knoblauch abziehen und durch eine Presse in den Topf drücken. Alles einige Minuten rösten lassen.
  2. Beide Paprika abwaschen und halbieren. Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch in Streifen schneiden, dann zu den anderen Zutaten in den Topf geben.
  3. Tomatenmark unterrühren und alles mit Rotwein ablöschen. Fünf Minuten köcheln lassen, dann auch Brühe und passierte Tomaten unterrühren. 20 Minuten einkochen lassen.
  4. Alles mit den angegebenen Gewürzen abschmecken. Nach Belieben nochmals nachwürzen, dann kann serviert werden.

Weitere, kreative Rezepte für Suppen und Eintöpfe gibt's in unserer Bildergalerie:

Wir finden: Eintöpfe gehen einfach immer – erst recht dieser ungarische Low-Carb-Eintopf mit Hackfleisch und Paprika. Mit knapp 300 Kalorien pro Portion können Sie sich sogar während einer Diät einen kleinen Nachschlag gönnen. Mehr Inspirationen zum Thema Eintopf finden Sie übrigens auf unserer Themenseite.

Seite