Ein Hauch von Italien Überbackene Aubergine mit Parmesan

Low Carb von der besten Seite: überbackene Aubergine mit würzigem Parmesan.

Foto: iStock/ Nataliia Mysak

Low Carb von der besten Seite: überbackene Aubergine mit würzigem Parmesan.

Auf der Suche nach einem tollen Low-Carb-Rezept, das Sie geschmacklich nach Italien entführt? Dann probieren Sie diese überbackenen Auberginen mit Parmesan und Tomaten aus. Ein Genuss!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Auberginen
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Schalotten
  • 1 Dose Tomaten, gehackt
  • 8 Kirschtomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikum, gehackt
  • 100 g Parmesan

Pro Portion etwa:

  • 199 kcal
  • 11 g Fett
  • 10 g Kohlenhydrate
  • 13 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (inkl. 30 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Aubergine abwaschen und in Scheiben schneiden. Diese von beiden Seiten kräftig salzen, auf Küchenpapier legen und eine halbe Stunde ruhen lassen. Auf diese Weise wird die Aubergine entwässert. Anschließend die Scheiben abwaschen und trockentupfen.
  2. In der Ruhezeit der Aubergine die Tomatensauce zubereiten. Dafür Knoblauch und Schalotten abziehen und fein hacken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und beides glasig dünsten. Dose gehackte Tomaten aufgießen und zehn Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Kirschtomaten abwaschen und in Scheiben schneiden.
  3. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Sauce in einer Auflaufform verteilen und die Auberginenscheiben darauf schichten. Kirschtomaten verteilen. Parmesan darüberstreuen und Auflaufform in den Ofen schieben. Das Ganze 30 Minuten backen lassen, dann sind die Auberginen fertig.

Das Rezept für überbackene Aubergine mit Parmesan beweist, dass die italienische Küche und figurfreundliche Low-Carb-Ernährung sehr wohl gut zusammenpassen. Sie können übrigens statt der Aubergine auch Zucchini-Scheiben für dieses Gericht verwenden – oder nach Belieben auch beides kombinieren.

Seite

Kommentare