Aus dem hohen Norden Traditionelles Gericht: Hamburger Aalsuppe

Von

Bewerten Sie das Rezept
Die traditionellle Hamburger Aalsuppe ist Hamburg pur – so kreativ und international wie die alte Hansestadt!

Foto: StockFood / Westermann, Jan-Peter

Die traditionellle Hamburger Aalsuppe ist Hamburg pur – so kreativ und international wie die alte Hansestadt!

Die typische Hamburger Aalsuppe gehört zur Hansestadt wie der Michel und die Reeperbahn. Angeblich enthielt der Eintopf ursprünglich gar keinen Fisch – "aalns bin" ist nämlich Plattdeutsch und bedeutet so viel wie "alles drin". Für den intensiven Geschmack sorgen die vielen aromatischen Zutaten: Sie geben der Aalsuppe ihre typische Note aus Meer, Seeluft und fernen Gewürzen.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 150 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 1 Ei
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 120 g gemischtes Backobst, entsteint
  • 200 g Sellerieknolle
  • 1 Petersilienwurzel
  • 3 Möhren
  • 2 Stangen Lauch, nur den hellen Teil
  • 1 Handvoll Thymian
  • 1 Handvoll glatte Petersilie
  • 800 ml Fischfond, z. B. vom Aal
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 150 g Erbsen, TK
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 2 Msp. gemahlener Piment
  • 100 g gewürfelter magerer Bacon

Pro Portion etwa:

  • 383 kcal
  • 12 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate
  • 18 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. 30 Min. Garzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Für die Klöße die Milch mit der Butter aufkochen und das Mehl dazugeben. Kräftig rühren, bis sich der Teig vom Topfboden löst. In eine Schüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen, dann das Ei kräftig einrühren und mit Salz und Muskat abschmecken.
  2. Für die Suppe das Backobst würfeln. Sellerie, Petersilienwurzel und Möhren schälen und würfeln. Den Lauch putzen, in Ringe schneiden und in einem Sieb gründlich waschen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, 2-3 Petersilienzweige hacken und zusammen mit 4 Petersilienblättern zum Garnieren beiseitelegen.
  3. Die restlichen Kräuter zusammen mit dem Gemüse, dem Fischfond, Weißwein und Lorbeerblättern in einem Topf zum Kochen bringen. Etwa 20 Minuten kochen, dann das Backobst und die Erbsen hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Piment würzen und weitere ca. 10 Minuten garen.
  4. In der Zwischenzeit aus dem Kloßteig kleine Nocken abstechen und in knapp kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. Die Suppe in tiefen Tellern anrichten und die abgetropften Nocken dazugeben. Mit der gehackten Petersilie und den Petersilienblättern garnieren und den Bacon in den Suppen verteilen.

Lust auf noch mehr Suppen und Eintöpfe? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie:

Siehe auch: Suppe, Eintopf und Hausmannskost

>> Asia-Fischsuppe mit Lachs

>> Labskaus: Rezept mit Roter Bete & Spiegelei

Seite
Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen