26.11.2019

Deftig und trotzdem Low Carb Szegediner Gulasch mit Putenfleisch und Sauerkraut

Von

Unser Szegediner Puten-Gulasch ist eine Abwandlung des klassischen Rezeptes. Herrlich deftig und trotzdem für Fans der Low-Carb-Ernährung perfekt geeignet!

Foto: StockFood / Gräfe & Unzer Verlag / mona binner PHOTOGRAPHIE

Unser Szegediner Puten-Gulasch ist eine Abwandlung des klassischen Rezeptes. Herrlich deftig und trotzdem für Fans der Low-Carb-Ernährung perfekt geeignet!

Angeblich verdankt das beliebte Gericht der Hausmannskost seinen Namen dem ungarischen Schriftsteller Josef Székely. Der soll in den 1940er Jahren völlig ausgehundert und mangels Alternativen nach einem Gulasch mit Sauerkraut verlangt haben. Unser deftiges Szegediner Puten-Gulasch aus Sauerkraut, Fleisch und saurer Sahne knüpft an diese Tradition an.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 700 g Putenbrust, am Stück
  • 3 Zwiebeln
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml trockener Weißwein
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 2 - 3 Lorbeerblätter
  • 2 Dosen Weinsauerkraut, à 400 ml
  • 50 g saure Sahne

Pro Portion etwa:

  • 494 kcal
  • 18 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate
  • 54 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten (zzgl. 40 Min. Garzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Putenbrust waschen, trocken tupfen, parieren und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen; die Paprikaschoten waschen, halbieren und putzen. Die Zwiebeln und die Paprika grob würfeln.
  2. Das Rapsöl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten leicht gebräunt anbraten. Die Zwiebeln und die Paprika dazugeben und anschwitzen. Das Tomatenmark einrühren, anrösten und mit dem Wein sowie der Brühe ablöschen. Mit dem Paprikapulver, Salz, Pfeffer und dem Lorbeer würzen.
  3. Bei niedriger Temperatur zunächst ca. 20 Minuten köcheln lassen. Das Sauerkraut dazugeben und weitere ca. 15 Minuten kochen, bis sich das Fleisch leicht einstechen lässt. Die saure Sahne auf dem Gulasch verteilen und servieren.´

XHTML - Inline Newsletter Diät

Szegediner Gulasch ist nur eine von vielen Varianten, wie sich ein Gulaschzubereiten lässt – und für Sauerkraut-Fans ist gerade diese Variante ein echtes Highlight! Probieren Sie aber gern auch mal unsere leichte Gulaschsuppe mit Kartoffeln und Paprika.

Sie mögen es lieber klassisch? Leckeres Rindergulasch ist perfekt für Nudeln oder Kartoffeln. Wie Sie es richtig zubereiten, erfahren Sie im Video:

Rindergulasch

Wenn Sie gutbürgerliche, bodenständige Küche zu schätzen wissen, finden Sie viele weitere Ideen in unserer Bildergalerie.

[kein Linktext vorhanden]

Mehr Rezepte und Tipps rund um die Hausmannskost lesen Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen