10.08.2017

Leicht und lecker Erfrischende Low-Carb-Rezepte für den Sommer

Diese Low-Carb-Rezepte sind perfekt für den Sommer und ganz schnell gemacht.

Foto: iStock/mediaphotos

Diese Low-Carb-Rezepte sind perfekt für den Sommer und ganz schnell gemacht.

So schmeckt der Sommer: farbenfrohes Gemüse, aromatische Kräuter und leichte Low-Carb- Rezepte, die nicht belasten und schnell gemacht sind.

Es ist die schönste Zeit des Jahres. Das einheimische Gemüse kommt frisch vom Markt oder sogar aus dem eigenen Garten, die Tomaten haben endlich wieder Aroma und die frischen Kräuter haben den Duft des Sommers eingefangen. Ob beim Sonntagsbrunch, auf der Gartenparty oder beim Picknick im Freien – jetzt stehen leichte und schnelle Gerichte im Rampenlicht, am besten mit sommerlichen Low-Carb-Rezepten!

>> Diese Gemüsesorten sind bei Low Carb erlaubt

Kalte Gurkensuppe

Schmeckt herrlich frisch, besonders an extraheißen Sommertagen. Und mit Nordseekrabben wird daraus ein wahrhaft königliches Essen.

Zutaten:

  • 600 g Salatgurke
  • 250 ml kalte Gemüsebrühe
  • 200 g Nordseekrabben
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Tablett Kresse
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 125 g Naturjoghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

So wird´s gemacht:

  1. Die Gurke dünn schälen und der Länge nach halbieren. Mit einem Löffel die Kerne herausschaben und in grobe Würfel schneiden.
  2. Zusammen mit Gemüsebrühe, Kresse, Petersilie, Joghurt und Zitronensaft im Mixer gut pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine kleine Prise Zucker kann auch nicht schaden und hebt den Geschmack.
  3. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und zusammen mit den Nordseekrabben auf der Suppe anrichten.

Tipp: Sie können auch andere Kräuter nehmen. Dill oder Basilikum eigenen sich hervorragend. Und wenn Sie keine Krabben haben, dann reicht auch Räucherlachs. Sogar kleine kalte Hackfleischbällchen passen prima.

Probieren Sie auch unsere kalte Sommersuppe mit Joghurt, Radieschen, Dill und hartgekochten Eiern

Auf der nächsten Seite gibt es das Rezept für Schnippelbohnen mit Matjes.

 

Schnippelbohnen mit Matjes

Frische, knackige Bohnen kommen jetzt aus Deutschland. Die schmecken einfach so viel besser und behalten ihren Biss auch nach dem Kochen. Und Matjes, das Seemannsgold, hat seit dem Frühsommer Saison. Zusammen sind die beiden ein unschlagbar köstliches Team – und ideal als leichtes Low-Carb- Gericht.

Zutaten:

  • 400 g grüne Bohnen
  • 2 Stängel Bohnenkraut
  • 4 Matjesfilets
  • 2 EL frischer Dill
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Senf
  • Salz und Pfeffer

So wird´s gemacht:

  1. Die Bohnen putzen und in größere Stücke schneiden. Zusammen mit dem Bohnenkraut in Salzwasser garen. 5 bis 8 Minuten müssten reichen. Abkühlen lassen. Tipp: Wenn Sie die Bohnen in Eiswasser abschrecken, bleiben sie schön grün.
  2. Öl, Honig, Senf und gehackten Dill zusammen cremig rühren und mit Pfeffer abschmecken. Den Matjes zusammen mit den Bohnen anrichten und mit dem Dressing beträufeln. Fertig!

Tipp: Nehmen Sie am besten den leicht geräucherten Matjes, den erkennen Sie an seiner zart-rosa Färbung. Die Schnippelbohnen schmecken sowohl kalt als auch lauwarm.

>> Low Carb: Wie sieht die perfekte Ernährung am Abend aus?

Auf der nächsten Seite gibt es das Rezept für warme Tomaten mit Kapern und Schafskäse.

 

Warme Tomaten mit Kapern und Schafskäse

Vor allem Tomaten sollten jetzt im Sommer voll ausgekostet werden. Zusammen mit gut gereiftem Schafskäse, kräftigem Olivenöl, säuerlichen Kapern und etwas Knoblauch wird daraus ein mediterraner Low-Carb- Sommertraum – herzhaft und aromatisch.

Zutaten:

  • 500 g Strauchtomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Kapern oder Kapernäpfel
  • 500 g Schafskäse
  • 1 Bund Thymian
  • Salz und Peffer

So wird´s gemacht:

  1. Die ganzen Tomaten waschen und zusammen mit dem zerhackten Knoblauch und dem Olivenöl in einer Pfanne nur kurz aber heiß anschwitzen, anschließend die Kapern, etwas von der Einlegeflüssigkeit der Kapern und den gehackten Thymian dazugeben und erwärmen.
  2. Den Schafskäse in grobe Stücke zerteilen und auf einem Teller anrichten. Den Inhalt Pfanne darüber verteilen, fertig.

Tipp: Kapernäpfel sind größer, knackiger und vor allem wesentlich kräftiger im Geschmack als ihre kleinen Schwestern. Wenn Sie unsicher sind, nehmen Sie lieber die kleinen, feinen Kapern. Und wenn Sie einen türkischen Supermarkt in der Nähe haben, kaufen Sie dort den Schafskäse. Dort haben Sie eine größere Auswahl und bekommen besonders cremige Sorten.

Probieren Sie auch unser leckeres Low-Carb-Tomaten-Omelett

Siehe auch: Die 60 leckersten Sommergerichte

Mehr zu den Themen Schnelle Rezepte und Low Carb

Seite

Kommentare