Aktualisiert: 24.05.2021 - 18:52

Gesund & günstig essen 8 Tipps für eine gesunde Ernährung, die auch günstig ist

Gesund und günstig - das geht nicht? Geht doch! Zum Beispiel, indem Sie frisch kochen sowie regional und saisonal auf dem Markt einkaufen gehen.

Foto: GettyImages / Hinterhaus Productions

Gesund und günstig - das geht nicht? Geht doch! Zum Beispiel, indem Sie frisch kochen sowie regional und saisonal auf dem Markt einkaufen gehen.

“Ich möchte ja gesund essen, aber das ist so teuer!” Doch ist das wirklich so? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich gesund und trotzdem preiswert ernähren können.

Sie würden sich gerne gesünder ernähren, doch Sie haben Sorge, dass das zu Lasten Ihres Geldbeutels geht? Bei den günstigen Preisen von Weißmehl, Zucker und anderen stark verarbeiteten Nahrungsmitteln scheint gesundes Essen tatsächlich teurer – und ist es manchmal auch.

Doch mit ein paar Tricks und Kniffen lässt sich auch eine gesunde, frische Kost preiswert gestalten. Wie? Wir haben 8 Tipps für Sie zusammengestellt.

Eine gesunde Ernährung ist teuer? Nicht mit diesen 8 Tipps

1.Frisch kochen statt Fertigessen

Die Auswahl an Fertigprodukten ist groß, doch nicht immer kostengünstig. Gerade Soßen, Dressings und ganze Gerichte sind in der fertigen Variante häufig teurer, als wenn Sie sie selbst zubereiten würden. Der zusätzliche Vorteil für die Gesundheit: Selbstgekochtes enthält mit Sicherheit keine Aromen, Zusatzstoffe und versteckte Zuckerfallen.

2. Einkauf planen und weniger verschwenden

Bevor Sie einkaufen, machen Sie einen Plan, am besten für die ganze Woche. Kaufen Sie wirklich nur das, was auf Ihrer Liste steht. So vermeiden Sie Spontankäufe, die oft ganz schön ins Geld gehen können. Außerdem verbrauchen Sie die Lebensmittel auch wirklich, wenn Sie vorher überlegen, was Sie kochen wollen. Denn es nützt Ihnen nichts, wenn Sie preiswerte Produkte einkaufen, dafür aber hinterher die Hälfte entsorgen müssen, weil Sie viel zu viel gekauft haben.

3. Regional und saisonal einkaufen

Die Preise für Obst und Gemüse variieren je nach Saison und Ernte. Saisonal verfügbare Erzeugnisse stammen häufig aus der Region, haben damit keine langen Transportwege hinter sich und sind dadurch preisgünstiger als Gemüse und Obst, das aus weit entfernten Gewächshäusern stammt. Ein Beispiel dafür sind Erdbeeren, die außerhalb der Saison meist teurer Luxus sind. Außerdem enthalten regionale Erzeugnisse mehr Nährstoffe, da sie reif geerntet wurden und schnell auf den Ladentisch kommen.

4. Öfter auf den Wochenmarkt gehen

Auf dem Wochenmarkt sind die Preise oft niedriger als im Supermarkt. Außerdem finden Sie hier eine Vielzahl regionaler Lebensmittel. Und noch ein Tipp: Richtung Ende der Verkaufszeit wird die Ware auf dem Wochenmarkt häufig noch günstiger.

5. Großpackungen sind vergleichsweise günstiger

Achten Sie beim Preisvergleich auf die Füllmengen und bevorzugen Sie wo möglich Großpackungen. Selbst Bio-Lebensmittel gibt es in günstigen Großpackungen beim Discounter oder im Biosupermarkt.

Wenn Sie alleine oder zu zweit leben, lohnen sich Großpackungen manchmal nicht. Eine Alternative ist hier tiefgefrorenes Gemüse, dass es ebenfalls in Großpackungen gibt. Das ist länger haltbar und Sie laufen weniger Gefahr Reste wegwerfen zu müssen.

5 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung
5 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

6. Weniger Fleisch essen

Je weniger Fleisch und Wurstwaren Sie essen, desto mehr Geld sparen Sie. Außerdem dankt es Ihnen Ihr Körper, wenn Fleisch nicht täglich auf dem Speiseplan steht. Achten Sie auf Angebote Ihres Metzgers und lassen Sie hier grundsätzlich Qualität über Quantität walten.

7. Wasser trinken statt Soft Drinks und Co

Das preisgünstigste Getränk ist Leitungswasser, das Sie in Deutschland grundsätzlich ohne Bedenken trinken können. Auch Mineralwasser ist bereits zum kleinen Preis erhältlich. Früchtetee oder Kräutertee lässt sich ebenfalls preisgünstig zubereiten und sorgt in der Eisteevariante für Abwechslung.

Teuer sind dagegen Soft Drinks, Kolagetränke, Energy Drinks und Limonaden. Darüber hinaus enthalten diese Getränke viel Zucker und Kalorien.

8. Joghurt und Quark in der naturbelassenen Variante wählen

Naturbelassenen Joghurt und Quark können Sie in 500 Gramm-Packungen zum günstigen Preis einkaufen. Je kleiner die Packung ist, desto teurer wird sie im Verhältnis. Mit Vitaminen oder probiotischen Bakterien angereicherte Produkte sind für eine gesunde Ernährung nicht notwendig und außerdem teurer. Auch Fruchtjoghurt ist vergleichsweise teuer und oftmals auch noch .

Reichern Sie den Naturjoghurt lieber selbst mit Obst an. Der Quark wiederum wird mit einer Portion Schnittlauch von der Fensterbank zum günstigen Kräuterquark.

Fazit: Gesundes Essen muss nicht teuer sein

Dass gesunde Ernährung automatisch teuer ist, ist ein häufiger Vorbehalt, der vom gesunden Essen abhält. Zwar können gesunde Lebensmittel durchaus ins Geld gehen, doch mit unseren Tipps können Sie auch mit einem kleinen Budget für eine frische und ausgewogene Küche sorgen. Sowohl Ihre Gesundheit, als auch Ihr Geldbeutel werden es Ihnen danken.

Sie haben keine Ahnung, was morgen auf den Tisch kommen soll? Auf unserer Themenseite Alltagsessen haben wir Inspirationen für Sie für jeden Tag. Und unsere Autorin gibt Ihnen auf ihrer Themenseite Natürlich Nadine spannende Einblicke in die Welt der Ernährung.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe