Aktualisiert: 16.05.2021 - 14:31

Endlich gesund essen? Diese Glaubenssätze hindern uns an einer gesunden Ernährung

Was hält Sie von einer gesunden Ernährung ab? Sind es vielleicht falsche Glaubenssätze?

Foto: GettyImages / alvarez

Was hält Sie von einer gesunden Ernährung ab? Sind es vielleicht falsche Glaubenssätze?

Sie würden sich so gerne gesünder ernähren, doch irgendetwas hält sie davon ab? Das könnten innere Überzeugungen sein. Wir verraten Ihnen 5 Sätze, die häufig vom gesunden Essverhalten abhalten – und das, obwohl sie gar nicht stimmen.

Endlich gesund ernähren: Das wünschen sich über 50 Prozent der Bevölkerung. Doch woran liegt es, dass es oftmals ein Wunsch bleibt und nicht in die Tat umgesetzt wird?

Ist eine gesunde Ernährung zu zeitaufwändig? Macht gesundes Essen nicht satt? Hängt es damit zusammen, dass eine gesunde Ernährung zu viel Verzicht bedeutet? Oder sind es etwa genau diese Sätze, die uns vom gesunden Essverhalten abhalten? Das kann gut sein, denn Glaubenssätze können unser Verhalten bestimmen und Veränderungen im Wege stehen. Wir haben 5 Glaubenssätze, die Sie tatsächlich daran hindern können, endlich gesünder zu essen.

5 Glaubenssätze, die uns daran hindern gesund zu essen

Veränderung ist auch Kopfsache. Und wenn Ihr Kopf schon nicht überzeugt ist, dann wird es mit der Veränderung meist schwer. Das gilt auch für eine gesunde Ernährung. Innere Überzeugungen, wie "Ich habe keine Zeit" oder "Gesundes Essen schmeckt doch nicht" können Sie vom eigentlichen Wunsch, sich gesünder zu ernähren, abhalten. Schauen Sie einfach einmal, ob Sie sich vielleicht bei einem dieser Glaubenssätze wiederfinden:

1. "Eine gesunde Ernährung ist zeitaufwändig"

Der Alltag ist sowieso schon voll und sich dann auch noch mit einer gesunden Ernährung beschäftigen: Dafür hab ich doch keine Zeit. Kommt Ihnen das vielleicht bekannt vor?

Eine gesunde Ernährung wird oft mit viel Aufwand in Zusammenhang gebracht: Sich mit der Nahrung beschäftigen, einkaufen, frisch kochen müssen. Ja, wenn man sich gesünder ernähren möchte, bedarf es zunächst vielleicht wirklich etwas Zeit. Beispielsweise, um sich zu informieren, wie eine gesunde Ernährung eigentlich aussieht oder sich gesunde Rezepte rauszusuchen. Doch tatsächlich gibt es so viele schnelle und einfache gesunde Rezepte, die im Handumdrehen gemacht sind.

Gleichzeitig lässt sich die Ernährung schon mit ein paar einfachen Kniffen und ohne viel Aufwand gesünder gestalten. Zum Beispiel, indem zu den Gerichten, die man sowieso regelmäßig isst, eine Portion Gemüse ergänzt wird. Oder indem der zuckerhaltige Snack gegen ein Stück frisches Obst getauscht wird oder der Soft Drink gegen eine Saftschorle.

2. "Gesund essen heißt automatisch Verzicht"

Oft wird eine gesunde Ernährung mit Verzicht in Zusammenhang gebracht. Vielleicht zeigt sich das in Gedanken und Sätzen wie "Ich esse einfach zu gerne Pizza!" oder "Auf meine Schokolade möchte ich einfach nicht verzichten". Doch tatsächlich müssen Sie das bei einer gesunden Ernährung gar nicht.

Bei einer gesunden Ernährungsweise geht es vielmehr um eine gesunde Basis. Wenn grundsätzlich auf Gemüse und Obst, vollwertige, nährstoffreiche und wenig verarbeitete Lebensmittel, Abwechslung und Ausgewogenheit geachtet wird, dann macht auch die Pizza, der Kuchen oder die Schokolade zwischendurch nichts aus. Im Gegenteil, sich gesund zu ernähren heißt nicht zu 100 Prozent gesund zu essen. Eine gesunde Balance gehört nämlich genauso dazu, wie gesunde Lebensmittel.

3. "Gesundes Essen macht nicht satt"

Sie denken bei gesundem Essen in erster Linie an Salat und Rohkost? Dann liegt der Satz "gesundes Essen macht nicht satt" natürlich nahe. Doch eine ausgewogene Ernährung besteht natürlich aus viel mehr: Neben Obst und Gemüse sind das Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, naturbelassene Milchprodukte und auch qualitativ hochwertiges Fleisch und Fisch.

Und eigentlich hält gesundes Essen sogar viel nachhaltiger satt, als Fast Food, stark verarbeitete Nahrungsmittel und Fertigessen das tun. Diese bestehen häufig aus einfachen Kohlenhydraten – der nächste Heißhunger ist fast schon vorprogrammiert. Gemüse, Obst und andere pflanzliche Nahrungsmittel wiederum sind reich an Ballaststoffen. Diese halten den Blutzucker stabil und sorgen für ein nachhaltiges Sättigungsgefühl.

4. "Gemüse schmeckt doch langweilig"

Gemüse und gesunde Lebensmittel im Allgemeinen werden oft als fad und langweilig empfunden. Dieses Empfinden kann daran liegen, dass sich die Geschmacksknospen an sehr salziges, zuckerreiches, fettiges und oftmals auch geschmackverstärkerhaltiges Fertigessen und industriell hergestellte Nahrungsmittel gewöhnt haben. Im Vergleich dazu kann milder gewürztes, frisch gekochtes Essen tatsächlich fader schmecken. Doch wenn man erst einmal damit beginnt, gesünder zu essen gewöhnen sich die Geschmacksknospen daran.

Auf der anderen Seite lassen sich gesunde Gerichte genauso wie jedes andere Essen geschmackvoll gestalten. Verwenden Sie verschiedene Gewürze und Kräuter – vor allem solche, die Sie vielleicht vorher noch nicht probiert haben. Häufig wird ein gesundes Essverhalten sogar ganz automatisch abwechslungsreicher, da neue Lebensmittel ausprobiert werden und mehr auf Saisonalität geachtet wird.

5. Gesunde Lebensmittel sind teuer

Dieser Glaubenssatz stimmt so nicht. Denn oftmals sind Fertigessen und Fertigprodukte teurer als Selbstgekochtes. Obst und Gemüse ist beim Discounter sehr günstig zu haben – vor allem wenn es sich um regionale Produkte handelt. Und auch bei gesundem Essen lässt durch das Achten auf Sonderangebote Geld sparen.

Teurer wird das Essen tatsächlich, wenn Sie auf Bioqualität zurückgreifen wollen. Doch auch hier lässt sich Geld sparen, wenn beispielsweise auf saisonale und regionale Produkte zurückgegriffen wird. Auch auf dem Markt sind Bioprodukte oftmals günstiger zu haben als im Supermarkt.

Fazit: Glaubenssätze lassen sich austauschen

Haben Sie sich vielleicht bei dem einen oder anderen Glaubenssatz zu einer gesunden Ernährung wiedergefunden? Ihre inneren Überzeugungen können Sie durchaus davon abhalten, Ihre Ernährung umzustellen und gesünder zu essen. Achten Sie einmal darauf, wo dies tatsächlich zutrifft. Fragen Sie sich dann, ob die Überzeugung auch der Wahrheit entspricht. Denn häufig lassen sich Glaubenssätze ganz einfach widerlegen. So wird der Weg zur gesunden Ernährungsweise frei.

Wie eine gesunde Ernährung aussieht? Das erfahren Sie auf der Themenseite unserer Autorin Natürlich Nadine. Außerdem finden Sie auf unserer Diäten-Themenseite die verschiedensten Abnehm- und Ernährungsansätze.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe