03.07.2019

Ernährung für eine schöne Haut Anti-Aging-Food: Diese Lebensmittel halten jung

Von

Grünkohl und Co: Mit diesen Lebensmitteln sieht man länger jung aus.

Foto: iStock/Rawpixel

Grünkohl und Co: Mit diesen Lebensmitteln sieht man länger jung aus.

Manche Lebensmittel sind regelrechte Wunderwaffen im Kampf gegen die Zeichen der Hautalterung. Lesen Sie hier, wie Sie sich jung futtern können.

Wahre Schönheit kommt eben doch von innen! Nicht nur Faltencremes und Co verlangsamen die Hautalterung, sondern auch bestimmte Lebensmittel, die quasi auch als Anti-Aging-Food bezeichnet werden können. Mit welchen Vitaminen und Mineralstoffen wir unsere Haut praller und jünger erscheinen lassen können, erklären wir hier...

Anti-Aging-Food: Avocados für die Zellerneuerung

Avocados sorgen nicht nur für geschmeidiges Haar und eine samtweiche Haut, die Frucht enthält neben Biotin sowie den Vitaminen A und E reichlich essentielle Fettsäuren. Diese Kombination wirkt als Antioxidant und ist zudem extrem wichtig für die Zellerneuerung und den Erhalt der Hautelastizität.

Geht zwar nicht auf die Schnelle, ist aber auch eine nette "Investition" in die Zukunft: Lesen Sie hier, wie Sie Avocados selbst züchten können.

Blaubeeren statt Botox!

Blaubeeren gelten als echte Anti-Aging-Wunder. Sie enthalten den antioxidativen Stoff Anthocyane, welchem sie auch ihre dunkelblaue Farbe zu verdanken haben. Antioxidantien sind dafür bekannt, dass sie die Zellen vor schädigenden Umwelteinflüssen schützen. Zudem steckt jede Menge Vitamin C in Blaubeeren – dieses unterstützt die Kollagenproduktion und sorgt somit für ein sichtbar strafferes Hautbild.

Sie fragen sich, was Antioxidantien überhaupt sind? Sie erfahren es im Video:

Was sind eigentlich Antioxidantien?

Beschreibung anzeigen

Wunderwaffe: Papaya

Auch die exotische Papaya liefert jede Menge Antioxidantien, die bei der Abwehr von Schäden durch freie Radikale helfen und der Faltenbildung entgegensteuern. Zudem enthält die Frucht die Vitamine A, C, K und E, Kalzium, Kalium, Magnesium, B-Vitamine, sowie ein Enzym namens Papain, das den Stoffwechsel anregen soll.

Grünkohl für tolle Haut

Grünkohl ist in aller Munde und gilt unter Gesundheitsfanatikern als das Gemüse schlechthin. Kein Wunder, denn das kalorienarme Kohlgemüse liefert neben einer Vielzahl an Antioxidantien wie etwa Carotinoiden, jede Menge Vitamin C, Ballaststoffe, Folsäure, Kalium und Kalzium. Eine unschlagbare Kombi für die Hautelastizität! Außerhalb seiner Saison ist der ähnlich geballte Brokkoli eine sehr gute Alternative.

Karotten: Nicht nur gut für die Augen!

Karotten verdanken ihre Farbe einem Antioxidans namens Beta-Carotin, das in Verbindung mit Fett zu Vitamin A umgewandelt wird. Dieses wiederum fördert die Elastizität der Haut und verleiht ihr so ein jugendliches Aussehen. Unser Tipp: Karotten immer in Kombination mit einem kaltgepressten Öl zu sich nehmen, so können sie ihre Wirkung voll entfalten.

Lecker und gesund: Nüsse

Mandeln beispielsweise haben einen sehr hohen Gehalt an Vitamin E, das die Haut dabei unterstützen kann, Gewebe zu reparieren und die Feuchtigkeit zu erhalten. Zudem soll Vitamin E vor schädlichen UV-Strahlen schützen. Walnüsse hingegen sind ein Omega-3-Booster, reich an Proteinen und Alpha-Linolensäuren und helfen somit ebenfalls dabei, die Hautalterung zu verlangsamen.

Hier lesen Sie mehr darüber, wie gesund die verschiedenen Nüsse sind.

Mehr Fisch für ein pralles Hautbild

Fisch – vor allem Lachs und Wildlachs – enthält neben Eiweiß viel Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die antioxidativ wirken und für ein pralles Hautbild sorgen. Allerdings sollte man beim Kauf unbedingt darauf achten, dass er aus nachhaltiger Quelle stammt oder Bio-zertifiziert ist.

_________________

Sie sehen: Es müssen nicht immer die teuren Cremes, Salben und Seren sein – mit diesem Anti-Aging-Food können Sie sich einfach jung essen! Und wenn Sie trotzdem wissen wollen, was Sie Ihrer Haut von außen alles Gutes tun können: Schauen Sie doch mal auf unserer Hautpflege-Themenseite vorbei.

Seite