30.11.2017

Für den kleinen Hunger Leckere Low-Carb-Snacks für unterwegs

Low-Carb- Snacks lassen sich ebenso gut überall mit hinnehmen, wie herkömmliche Snacks.

Foto: iStock/RossHelen

Low-Carb- Snacks lassen sich ebenso gut überall mit hinnehmen, wie herkömmliche Snacks.

Wenn’s schnell gehen muss, greift man oft zu Ungesundem – nicht mit Low-Carb-Snacks! Die besten Kleinigkeiten gegen Heißhungerattacken, mit ganz wenigen Kohlenhydraten.

Wer kennt es nicht: Sie sind unterwegs – und plötzlich kommt der kleine Hunger. Im Normalfall würden Sie sich vielleicht ein Sandwich kaufen, einen Schokoriegel essen oder genüsslich in ein Stückchen Pizza beißen. Doch wer sich bewusst kohlenhydratarm ernährt, hat in diesem Fall das Nachsehen.

Damit Sie nicht auf leckere Zwischenmahlzeiten verzichten müssen, stellen wir Ihnen schmackhafte Low-Carb-Snacks für unterwegs vor. Proteinreich, schnell zubereitet und ideal für Arbeit, Reise und Alltag.

Low-Carb-Snacks: Herzhaftes für unterwegs

Brokkoli-Muffins

Zutaten:

  • 2 Brokkoli
  • 1 Jungzwiebel
  • 100g Schinken
  • 4 Eier
  • 100g Mozzarella gerieben
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Salz & Pfeffer

Und so wird's gemacht:

  1. Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden und in kochendem Salzwasser für 3 Minuten blanchieren.
  2. Die Frühlingszwiebel und den Schinken in kleine Stücke schneiden. Beides mit den Brokkoli-Röschen, den Eiern, dem Mozzarella sowie mit den Chiliflocken und Salz & Pfeffer mischen.
  3. Die Masse im Muffinblech verteilen und bei 200°C für 15 Minuten backen lassen.
 

Guacamole zum Dippen

Zutaten:

  • 1 mittlere Avocado
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1/2 Bund Petersilie
  • etwas Chili
  • 1 Zitrone
  • 2 TL Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • 1/2 TL Salz

Und so wird's gemacht:

  1. Die Avocado schälen und unter Zugabe von Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zitrone mit einer Gabel zerdrücken bzw. im Mixer cremig rühren.
  2. Die restlichen Zutaten klein schneiden und unter die Masse rühren.
 

Gefüllte Gurke

Wie wäre es mit gefüllter Gurke, die sich nach Lust und Laune bestücken oder gar umhüllen lässt? Mit dem passenden Innenleben oder Mantel ist auch dieser Snack sättigend und sehr vielseitig.

Einfach die Gurke schälen, etwas aushöhlen und nach Geschmack sowie Low-Carb-Regeln befüllen. Am besten geeignet sind zum Beispiel Frischkäse (cremig oder körnig), Magerquark, Senf, Meerrettich, Wurstsorten, Lachs und natürlich Kräuter. Das Ganze dann zusammenklappen, in gleichgroße Stücke schneiden und genießen. Ein gesunder Low-Carb-Snack, der sich auch zum Mitnehmen eignet.

 

Süße Low-Carb-Snacks gegen das Nachmittagstief

Apfelspalten mit Erdnussbutter

So einfach, so lecker: Wenn der süße Hunger kommt, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie greifen zur ungesunden Variante oder Sie bereiten sich diesen süßen Low-Carb-Snack selbst zu. Das geht nämlich ganz schnell. Einfach einen Apfel entkernen und in Spalten schneiden. Dazu Erdnussbutter als Dip parat stellen und nach Bedarf noch mit etwas Zimt bestreuen. Happy Dipping!

 

Energie-Lieferant: Nüsse

Klingt überraschend, aber auch Nüsse eignen sich als Low-Carb-Snack. Egal ob Pekannüsse, Pistazien, Mandeln, Erdnüsse oder auch Kokosnüsse – dank ihrer gesättigten Fette machen sie lange satt. Dennoch sind Nüsse nicht nur kleine Energie-, sondern auch gleichermaßen Kalorienbomben. Als perfekter Low-Carb-Snack für unterwegs sollte demnach eine kleine Tüte in der Handtasche reichen.

 

Süße Low-Carb-Snacks für die ganze Familie

Low-Carb-Snacks müssen nicht langweilig sein. Ganz im Gegenteil sogar. Auch Schoko-Fans kommen auf ihre Kosten. Mit den leckeren Kokosnuss-Bällchen kommt es Ihnen vielleicht so vor, als würden Sie sündigen – doch dem ist nicht so.

Die Bällchen lassen sich auch gut transportieren. Allerdings mögen sie eins nicht so sehr: Hitze. Deshalb lieber im Kühlschrank lagern. Dort halten sie sich für etwa eine Woche – wenn Sie sich bei diesen Low-Carb-Snacks überhaupt so lange zurückhalten können.

Zutaten für 20 bis 30 Bällchen:

  • 100 g Butter
  • 100 g Xucker Light (im Supermarkt oder in der Drogerie erhältlich)
  • 1 EL Kokos- oder Mandelmehl
  • 2 EL reines Kakaopulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 EL kalter Kaffee
  • 2 EL Schoko-Proteinpulver
  • 50 g Bitterschokolade (ab 85 %)
  • Kokosraspeln zum Wälzen

Und so wird's gemacht:

  1. Butter und Xucker verrühren bis eine teigartige Masse entsteht.
  2. Vanillezucker, Kakaopulver, Proteinpulver, Kokos-/Mandelmehl und 2 EL kalten Kaffee dazu geben und in den Teig rühren.
  3. Mit den Händen kleine Bällchen formen. Die Bällchen auf einen Teller legen und kurz ins Gefrierfach stellen.
  4. Bitterschokolade im Wasserbad erhitzen.
  5. Die Bällchen nacheinander kurz mit Hilfe von Löffeln in das Schokobad geben und anschließend mit den Kokosraspeln bestreuen oder darin wälzen.
  6. Anschließend 45 Minuten kalt stellen. Fertig sind die Low-Carb-Snacks.
Seite

Kommentare