30.08.2017

Quinoa, Bulgur und Couscous Die 3 besten Alternativen zu Reis

Von

Es muss nicht immer Reis sein! Quinoa, Bulgur und Reis sind tolle Alternativen, die Ihre Gerichte exotisch auffrischen.

Foto: iStock/casanisaphoto

Es muss nicht immer Reis sein! Quinoa, Bulgur und Reis sind tolle Alternativen, die Ihre Gerichte exotisch auffrischen.

Schnell gemacht, gesund und vielseitig: Mit den Reis-Alternativen Quinoa, Bulgur und Couscous bringen Sie exotische Abwechslung in Ihre Küche.

Reis ist eine beliebte Zutat in vielen Küchen und schnell und einfach zuzubereiten. Wir stellen Ihnen drei Alternativen zu Reis vor, die Ihre Gerichte gleich noch etwas raffinierter machen: Lassen Sie sich von diesen 25 blitzschnellen Reis-Rezepten inspirieren und verwenden Sie doch statt Reis einfach mal Quinoa, Bulgur oder Couscous.

Quinoa: Das Gold der Inkas

Warum ist Quinoa so beliebt? In Südamerika ist das Pseudo-Getreide schon seit Jahrtausenden ein Grundnahrungsmittel. Und auch in Deutschland ist Quinoa inzwischen so populär geworden, dass man es häufig schon um die Ecke im Supermarkt bekommt.

Der Grund: Neben den gesundheitlichen Vorteilen, lieben viele Hobbyköchinnen den leicht nussigen Geschmack und die einfache Zubereitung. Und die Vielfalt von Quinoa-Rezepten ist groß: Man kann daraus sowohl herzhafte als auch süße Gerichte zaubern.

>> Quinoa: Alles Wissenswerte zum glutenfreien Superfood

Das auch als Inka-Reis bezeichnete Korn ist übrigens glutenfrei und basisch, hilft also den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten. Die winzigen Körner enthalten außerdem viel Eiweiß und sind reich an Kalium und Magnesium. Diese Mineralien kommen in der modernen Ernährung oft zu kurz. Und: Der Eisengehalt ist beachtlich. Besonders Frauen vor den Wechseljahren haben einen erhöhten Bedarf. 100 Gramm Quinoa decken ihn bereits zu 50 Prozent.

Quinoa ist eine rundum gesunde Alternative zu Reis und wird auch ähnlich zubereitet. Sogar der praktische Reiskocher kann benutzt werden. Beim Kochen verdreifacht sich die Menge und kann dann mit Obst und Joghurt zum Frühstück, mit Gemüse oder als Quinoa-Salat zum Mittag oder mit saftiger Hähnchenbrust zum Abend serviert werden. Probieren Sie es aus! >> Süße und herzhafte Quinoa-Rezepte

Unsere Lieblingsrezepte mit Quinoa:

>> Veganer Quinoa Burger

>>Vietnamesische Frühlingsrolle mit Quinoa

>> Kürbis-Quinoarisotto mit Parmesan

Lesen Sie auf der folgenden Seite alles zum Thema Bulgur ...

 

Bulgur: Orientalische Köstlichkeit

Bulgur ist vorgegarter Hartweizen, der anschließend getrocknet und in kleine Krümel zerkleinert wird. Zubereitet sieht er fast wie Reis aus, schmeckt aber zart nussig. In der Türkei und im Orient wird Bulgur als Hauptnahrungsmittel verwendet.

Bei uns gibt es ihn sogar aus Dinkel oder als Vollkornvariante. Und das Beste: Die Zubereitung ist kinderleicht und superschnell. Sie brauchen ihn nur mit heißem Wasser oder einer kräftigen Brühe übergießen und dann ziehen lassen.

Und was macht man damit? Zum Beispiel den berühmten Taboulé-Salat mit ganz viel Petersilie, Frühlingszwiebeln, Minze und Tomaten. Wenn die Kräuter kleingehackt und die Tomaten fein gewürfelt sind, wird einfach alles miteinander vermengt und mit Zitronensaft, Olivenöl und Salz angemacht. Macht satt, ist gesund und schmeckt frisch-aromatisch – ideal für den Sommer!

Weitere Rezeptideen:

>> Hähnchenspiesse mit Paprika, Papaya und Bulgur

>> Türkischer Bulgur-Auflauf

Auf Seite 3 geht's weiter mit dem köstlichen nordafrikanischen Couscous ...

 

Couscous: Nordafrikanisches Fastfood

Der kleinere Bruder vom Bulgur stammt aus Nordafrika und besteht auch aus Hartweizen, ist aber noch etwas feiner in der Struktur und deshalb noch schneller zubereitet. Traditionell hergestellt wird er, indem Hartweizengrieß erst befeuchtet, dann zu kleinen Kügelchen zerrieben und schließlich in der Sonne getrocknet wird.

>> Lamm mit Aprikosen-Couscous und Minz-Joghurt

Es gibt Couscous aber auch aus Hirse zu kaufen, diese Variante ist dann sogar glutenfrei. Couscous wird entweder in heißem Wasser oder Brühe wenige Minuten eingeweicht oder aber sanft gedämpft.

Es gibt jede Menge einfache Couscous-Rezepte. Der relativ weiche Grieß eignet sich wie Reis einfach als Beilage oder man bereitet daraus frische Couscous-Salate.

Lesen Sie auf unserer Themenseite mehr zu den vielfältigen Superfoods!

Seite