14.07.2017

Bis zu ein Pfund am Tag weg Schlank-Trick aus den USA: Mit Hackfleisch abnehmen

Sie lieben Hack, wollen Ihre Gerichte aber gesünder machen? Dann probieren Sie unseren tollen neuen Hack-Trick mit Gemüse!

Foto: Matthias Liebich

Sie lieben Hack, wollen Ihre Gerichte aber gesünder machen? Dann probieren Sie unseren tollen neuen Hack-Trick mit Gemüse!

Sie wollen abnehmen aber dabei nicht auf Hackfleisch verzichten? Mit diesem Trick aus den USA können Sie bis zu ein Pfund am Tag verlieren – und trotzdem tolle Gerichte mit Hackfleisch essen.

Die USA sind das Land der Burger, aber leider auch das Land des Übergewichts. Deshalb haben sich Ernährungs-Experten dort auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Und was sie gefunden haben, schmeckt auch uns richtig gut: eine Hack-Gemüse-Kombi!

Das ist der Hack-Trick

Die Gerichte werden durch das Gemüse gestreckt, leichter und gesünder. Übergewichtige Patienten in einer Klinik in Baltimore reduzierten ihren Bauchumfang allein durch diese Maßnahme deutlich. Eine kalifornische Studie zeigte außerdem: Nicht nur Kalorien- und Fett-Bilanz verbessern sich durch das Verlängern von Hack. Versuchspersonen finden auch, "es schmeckt besser". Gut! Denn der Mix aus Fleisch und geraspeltem Gemüse oder Champignons hat noch mehr Vorteile:

  • Liefert Schlank-Vitamine: Hack enthält zwar Eisen für den Sauerstofftransport und die Fettverbrennung, Eiweiß für die Sättigung und wichtige B-Vitamine für die Nerven. Aber beim Schlank-Vitamin C zum Beispiel ist das Fleisch mit null Gramm ein Totalausfall und braucht dringend Gemüse-Unterstützung.
  • Bringt Geschmack: Hacksorten mit geringerem Fettanteil sind nicht so saftig und aromatisch. Gemüse ist die Rettung, weil es gleichzeitig etwas mehr Feuchtigkeit und viel Geschmack in Frikadellen & Co. bringt.
  • Spart Geld: Für die Herstellung von leichteren Hacksorten werden teurere Fleischteile verwendet. Das Gemüse in den Rezepten gleicht den kleinen Preis-Schock aber aus, weil man bis zu 50 Prozent weniger Fleisch braucht.

>> Hackfleisch einfrieren & auftauen: Das sollten Sie vermeiden

So nutzen Sie den Hack-Trick

Bei den Patienten in Baltimore funktionierte der Trick schon mit einer Mahlzeit pro Tag. Suchen Sie sich also einfach mittags oder abends ein Rezept aus (siehe nächste Seite).

Kombinieren Sie die Hack-Spezialitäten statt mit Pasta oder Brot mit Salat oder gedünstetem Gemüse. Dann geht das Abnehmen schnell: Bis zu ein Pfund minus pro Tag ist drin.

Siehe auch: Low Carb und Salat

Lust auf den Hack-Gemüse-Mix bekommen? Auf der nächsten Seite stellen wir Ihnen fünf super leckere und schnelle Gemüse-Hack-Rezepte vor. Ran an die Buletten!

Mehr zum Thema Hackfleisch

 

5 tolle Rezepte für Gemüse-Hack

Alle Rezepte sind für 1 Person berechnet

Saftige Bällchen

365 kcal, 25 g F, 4 g KH, 31 g E.

  • 100 g geputzte Champignons und 1 kleine, grob gewürfelte Zwiebel im Multi-Zerkleinerer sehr fein schneiden. Die entstandene Masse (fast eine Creme) mit 100 g Rinderhack und 1 Ei (S) gründlich verkneten. Mit etwas Salz und ½ TL Ras-el-Hanout würzen. Aus dem fertigen Teig 7 Bällchen formen. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bällchen darin von jeder Seite 3 bis 4 Minuten braten.

Gesund-Plus: Baut Fett ab. Champignons liefern Vitamin D, das den Fettabbau in den Zellen aktiviert. Fehlt es, droht Übergewicht.

Schmeckt zu: Gurken- oder grünem Salat

Siehe auch: Champignon

Würzige Bolognese

255 kcal, 9 g F, 17 g KH, 27 g E.

  • 1 kleine Zwiebel und ½ Knoblauchzehe fein würfeln. Je 70 g Möhre, Staudensellerie und Zucchini sehr fein würfeln. 1 TL Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hineingeben, mit 1 Prise Zucker bestreuen und etwa 3 Minuten braten.
  • 100 g Beefsteakhack zufügen und kräftig von allen Seiten anbraten, bis es krümelig ist. Dann das Gemüse zufügen und unter Rühren mitbraten. Mit getrockneten italienischen Kräutern kräftig würzen.
  • 200 ml geschälte Tomaten (Konserve) und 150 ml Wasser zufügen. Aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze mindestens 20 Minuten schmoren. Je länger, desto sämiger und kräftiger wird die Bolognese.

Gesund-Plus: Gut für den Darm. Dieser Mix enthält wenig Kalorien, aber viele Faserstoffe für die Verdauung.

Schmeckt zu: gedünstetem Blumenkohl oder grünen Bohnen

Siehe auch: Bolognese und Zucchini

Fixe Frikadellen

170 kcal, 8 g F, 2 g KH, 23 g E.

  • 50 g Porree fein würfeln. Mit 100 g Beefsteakhack und 50 g Magerquark (0,2 %) verkneten. Mit etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit feuchten Händen aus dem Teig zwei Frikadellen formen. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin von jeder Seite ca. 5 Minuten braten.

Gesund-Plus: Wirkt reinigend. Der Porree enthält reichlich Vitamin C und besondere Senföle, die sanft entschlacken und entwässern.

Schmeckt zu: Kräuterquark oder gedünstetem Poree

Siehe auch: Frikadellen

Schnelles Chili

295 kcal, 10 g F, 20 g KH, 31 g E.

  • 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und 100 g Beefsteakhack darin anbraten. 150 g stückige Tomaten zugeben, umrühren und mit Salz, Chili und Majoran würzen.
  • 50 ml (5 EL) Instant-Gemüsebrühe angießen und aufkochen. 1 TL Tomatenmark einrühren. 100 g Kichererbsen-Bohnenmix (Konserve) zugeben und alles 5 Minuten köcheln lassen.

Gesund-Plus: Länger satt. Mit 7 g Ballaststoffen und 7 g pflanzlichem Eiweiß pro 100 g verlängern die Hülsenfrüchte den Sättigungseffekt des Chili.

Schmeckt zu: gedünsteten Möhren oder solo mit 1 Klecks Crème fraîche légère

Siehe auch: Chili Con Carne

Scharfes Steak

250 kcal, 9 g F, 16 g KH, 27 g E.

  • 1 kleine Zwiebel und ½ rote Paprika fein würfeln. 100 g Beefsteakhack mit 1 EL Magerquark (0,2 %), 1 EL Paniermehl und den Gemüsewürfelchen verkneten. Mit 1 Prise Cayenne und Paprikapulver scharf abschmecken. Teig zum Steak formen. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Steak von jeder Seite 3 bis 4 Minuten braten.

Gesund-Plus: Schnellerer Stoffwechsel. Der Scharfstoff Capsaicin aus Cayenne und Paprika treibt den Stoffwechsel an. Noch zwei Stunden nach der Mahlzeit werden mehr Kalorien verbrannt.

Schmeckt zu: gemischtem Salat oder gedünsteten Paprikaschoten

>> Vier Hackbällchen-Rezepte aus aller Welt

Dieser Beitrag erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 23.

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden