02.02.2018

Tipps und Rezepte Schlank mit dem Grapefruit-Geheimnis

Von

Grapefruit ist eine wahre Powerfrucht – reich an Vitamin C und Kalium.

Foto: iStock / NoirChocolate

Grapefruit ist eine wahre Powerfrucht – reich an Vitamin C und Kalium.

Die Grapefruit ist ein echtes Vitamin- und Biostoffwunder und wirkt vor allem gegen überschüssige Pfunde. Hier erfahren Sie, wie genau die Grapefruit Ihnen beim Abnehmen helfen kann.

Das Grapefruit-Geheimnis ist vielseitig und gar unglaublich. Verschiedene internationale Studien bewiesen, dass die der Duft, Saft und das Öl Zitrusfrucht beim Abnehmen helfen kann. Wir verraten, wie!

Duft bremst Appetit

Ein Laborversuch an der Universität in Osaka (Japan) zeigte: Wird dreimal pro Woche 15 Minuten Grapefruit-Duft eingeatmet, reduziert das den Appetit und das Körpergewicht. Über die Nase wirkt das Grapefruit-Aroma direkt auf wichtige Schlankbotenstoffe im Gehirn, bremst die Produktion vom Hungerhormon Ghrelin und regt die Fettverbrennung an.

Einfach drei Tropfen reines Aromaöl auf einen feuchten Waschlappen geben und Hand- und Fußgelenke damit einreiben.

Als SOS-Hilfe einen Tropfen Öl auf ein Papiertaschentuch geben und tief ein- und ausatmen oder direkt an dem Fläschchen schnuppern.

Es gibt noch weitere Düfte und Aromen, die beim Abnehmen helfen können. Hier erfahren Sie mehr. Und wenn Sie wissen wollen, welche Produkte den Hunger stoppen können, dann schauen Sie in unsere Bildergalerie:

Massage macht schmaler

Kann man Fett wirklich wegmassieren? "Ja", sagen Wissenschaftler aus Iksan in Südkorea. Sie machten den Test: An fünf Tagen pro Woche massierten die Versuchspersonen zweimal täglich mit einer Grapefruit-Öl-Mischung ihren Bauch. Nach sechs Wochen hatten sie weniger Unterhaut-Fettgewebe und einen geringeren Bauchumfang als eine Vergleichsgruppe ohne diese Massage.

60 ml reines Mandelöl mit je 5 Tropfen Grapefruit-, Zitronen- und Zypressenöl in ein Fläschchen geben. Zudrehen und gut schütteln. Für die Massage wenig Öl auf die Fingerspitzen geben. Über dem Bauchnabel beginnen und den gesamten Rumpf in kreisenden Bewegungen von innen nach außen massieren.

Weitere Rezepte für Beauty-Produkte zum Selbermachen gibt's hier.

Saft baut Fett ab

Mediziner in San Diego (Kalifornien) verordneten: "Vor jeder Mahlzeit gibt es ab jetzt Grapefruit!" Eine Gruppe sollte eine halbe Grapefruit essen, die andere 150 ml frisch gepressten Saft trinken. Nach zwölf Wochen hatten die Teilnehmer beider Gruppen zwischen 1,5 und 4,5 Kilo abgenommen – obwohl sie gegessen hatten wie immer. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe:

  • Der Bitterstoff Naringin fördert die Verdauung und regt den Stoffwechsel an.
  • Das reichliche Vitamin C (41 mg pro 100 g) macht fit und steigert die Fettverbrennung.
  • Der Ballaststoff Pektin (in den Häutchen) gleicht den Blutzuckerspiegel aus und saugt im Darm belastende Giftstoffe auf.

Blitz-Drink gegen Pfunde

Wie problemlos der Grapefruit-Trick funktioniert, haben die Teilnehmer der US-Studie bewiesen. Wenn Sie schnell einige Pfunde verlieren möchten, machen Sie es ganz einfach nach. Bleiben Sie bei Ihrer Ernährung. Trinken Sie aber eine halbe Stunde vor jeder Hauptmahlzeit ein kleines Glas (150 ml) frisch gepressten Grapefruit-Saft oder löffeln Sie eine halbe Frucht pur. Zucker dürfen Sie nicht verwenden!

Schmeckt Ihnen der Saft zu sauer oder bitter? Dann starten Sie mit einem milderen Blitz-Drink. Mischen Sie 100 ml Grapefruitsaft mit 50 ml Möhrensaft und füllen Sie das Ganze mit Mineralwasser auf, bis Ihnen die Konzentration angenehm ist. Reduzieren Sie dann nach und nach Möhren- und Wasseranteil.

Achtung: Wenn Sie Medikamente nehmen, fragen Sie vorher Ihren Arzt. Substanzen der Grapefruit können dazu führen, dass mehr Wirkstoffe vom Darm ins Blut übergehen und so zu gefährlichen Konzentrationen führen.

Wie Sie den Grapefruit-Trick den ganzen Tag über anwenden, erfahren Sie auf der nächsten Seite!

 

Unser 24-Stunden-Plan mit Grapefruit

Wenn Sie Ihren Körper schnell entlasten möchten, nutzen Sie die Schlank-Kraft der Grapefruit ganz konsequent. Mit diesem Plan nehmen Sie pro Tag bis zu ein Kilo ab.

Am Vorabend

Super-Snack

Eiweiß und Vitamin C regen über Nacht die Produktion von Fett verbrennenden Hormonen an. Zwei Stunden vor dem Zubettgehen ist deshalb der Super-Snack ideal. Dafür 80 g Putenbrust-Aufschnitt hauchfein auf einem Teller anrichten. 3 Spalten Grapefruit klein schneiden und darauf verteilen. Wenn Sie es ganz eilig haben, können Sie den Aufschnitt auch einfach mit reichlich frischem Grapefruit-Saft beträufeln.

… und schnelle Massage

Nach dem Zähneputzen bleiben Sie noch einen Moment im Bad und massieren Ihren Bauch mit dem selbst gemachten Öl (Rezept siehe links unter Korea). Bleiben Sie bei den kreisenden Bewegungen, bis das Öl eingezogen ist.

Morgens nach dem Duschen

Aroma-Trick

Fertig abgetrocknet? Dann ist es wieder Zeit für die Aroma-Massage.

… und Saft

Trinken Sie schon vor dem Anziehen Ihr Glas Grapefruitsaft (150 ml). So vergeht bis zum Frühstück genügend Zeit für die optimale Schlank-Wirkung.

Frühstück

Obst-Mix

Morgens sind die Speicher leer und der Körper braucht einen Mix aus Kohlenydraten (liefern Energie), Eiweiß (sättigt) und Vitaminen (aktivieren den Stoffwechsel).

  • 150 g Quark (0,2 %) mit Mineralwasser sehr cremig rühren und 2 EL Haferflocken unterheben.
  • 1 kleinen Apfel und 1 Kiwi klein würfeln und den Obst-Mix auf dem Quark verteilen.

260 kcal, 3 g F, 35 g KH, 22 g E.

… und Energie-Kick

Bevor Sie das Haus verlassen, geben Sie drei Tropfen Grapefruit-Öl auf einen feuchten Waschlappen und streichen damit über Ihre Handgelenke. Dabei tief ein- und ausatmen.

Hier finden Sie weitere tolle Frühstücksideen.

Mittags

Fruchtige Vorspeise

Löffeln Sie 20 bis 30 Minuten vor dem Mittagessen eine halbe Grapefruit. Essen Sie die weißen Häutchen mit und kauen Sie gut.

… und Blumenkohl-Salat

Ein großer Gemüsesalat ist mittags genau das richtige Schlank-Essen. Er belastet nicht, liefert wenig Kalorien, aber reichlich wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

  1. 1 Ei (M) hart kochen und vierteln. 300 g Blumenkohl (oder Romanesco) in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser ca. 6 Minuten bissfest kochen. Abgießen und kalt abschrecken.
  2. 1 Romana-Salatherz in mundgerechte Stücke schneiden. 1 kleine gelbe Paprika und 2 Scheiben gekochten Schinken (à 35 g) in Streifen schneiden. Alle Salatzutaten auf einem Teller anrichten.
  3. 3 Stiele Petersilie fein hacken, mit 150 g Joghurt (1,5 %), 1 TL Öl, Salz und Pfeffer verrühren und über den Salat geben.

390 kcal, 15 g F, 26 g KH, 37 g E.

Nachmittags

Zwei Muntermacher

Befreien Sie sich aus dem klassischen 15-Uhr-Tief mit null Kalorien. Reiben Sie Ihre Handgelenke noch einmal mit Grapefruit-Wasser ab und trinken Sie einen Becher grünen Tee.

Abends

Hunger-Stopper

Um den ärgsten Appetit zu bremsen, löffeln Sie 20 bis 30 Minuten vor dem Essen eine halbe Grapefruit.

… und Fisch-Filet

Bei der letzten großen Mahlzeit des Tages kommt wieder viel Eiweiß für die Muskeln und den schnellen Fettabbau auf den Teller.

  1. 1 kleine Zwiebel fein würfeln und in einem Topf mit 1 TL heißem Öl andünsten. 300 g zerzupftes frisches Sauerkraut, 50 g halbierte Trauben und 5 EL Instantbrühe zugeben. Alles zugedeckt 15 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Währenddessen 1 Kabeljaufilet (160 g) in einer beschichteten Pfanne mit 1 TL Öl von beiden Seiten goldbraun braten.
  3. Mit dem fertigen Sauerkraut auf einem Teller anrichten.

300 kcal, 12 g F, 14 g KH, 34 g E.

Alle Rezepte sind für 1 Person berechnet

Mehr zum Thema Diäten erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Dieser Artikel erschien zuerst in derBILD der FRAU Nr. 5..

Seite